Flüchtlingskrise und Corona erschweren Arbeit für Lingenerin in Bosnien

Eine Lingenerin kümmert sich um bosnische Straßenhunde: Christin Mross hat mit der “Max Foundation” einen gemeinnützigen Verein gegründet, der das Hundeasyl in der Stadt Bihać unterstützt. Dieses Asyl liegt direkt bei einer Mülldeponie. Seit dem letzten Jahr macht sich Mross mehr Sorgen denn je um ihre Schützlinge. EVWelle-Reporterin Christiane Adam hat im Gespräch mit ihr herausgefunden, was die Gründe dafür sind.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm