Finanzielle Schwierigkeiten: Elisabeth Krankenhaus in Thuine leitet Schutzschirmverfahren ein

Das Elisabeth-Krankenhaus Thuine hat beschlossen, ein Schutzschirmverfahren einzuleiten. Das teilen die Niels-Stensen-Kliniken mit. Grund seien finanzielle Schwierigkeiten. Die Versorgung der Patienten soll uneingeschränkt weiterlaufen. Auch die Gehälter der Mitarbeitenden sollen weiterhin gesichert sein. Gründe für die finanziellen Schwierigkeiten seien unter anderem unzureichende Krankenhausfinanzierung, Fachkräftemangel und der Rückgang stationärer Patienten. Das Krankenhaus habe im vergangenen Jahr einen Verlust von rund 5 Millionen Euro verzeichnet. Im Rahmen des Schutzschirmverfahrens sollen Sanierungsmöglichkeiten ausgelotet werden, um den Standort zu erhalten. Das Elisabeth-Krankenhaus ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit verschiedenen medizinischen Fachbereichen. Es gehört zu den Niels-Stensen-Kliniken.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Programm