Philosophie in der Kunsthalle – “Natur, Gesellschaft, das Ganze”

Vortrag und Diskussion mit Dr. Martin Dornis, Leipzig

Der Gegensatz zwischen Natur und Gesellschaft verweist auf die drängendsten Probleme der Gegenwart: die Zerstörung der Lebensgrundlagen der Menschheit, insbesondere durch den Klimawandel, aber ebenso auf die Verdrängung der inneren Natur des Menschen mit ihren desaströsen psychischen und gesellschaftlichen Folgen. Das Verhältnis von Natur und Gesellschaft muss in seinem historischen Verlauf untersucht werden, um es gestalten zu können.

Dann könnte es möglich sein, dieses Mensch-Natur-Verhältnis in der heutigen digitalen Revolution zu verändern. Die fortschreitend sich ereignende Auflösung der Menschheit in eine Vielzahl sich bekämpfender Stämme mit Hightech-Aufrüstung muss kein unabwendbares Schicksal sein. Die Perspektive wäre eine „Humanisierung der Natur“ in Einheit mit einer „Naturalisierung des Menschen“. Das Ganze ist das, wovon wir uns wegbewegen und es war gewaltvoll. Es wiederherzustellen kann nicht das Ziel sein, eher ginge es um eine Versöhnung seiner Teile.

Dr. Martin Dornis, Philosoph und Erziehungswissenschaftler, ist freier Referent und Autor. Er lebt und arbeitet in Leipzig.

Eintritt: 7 Euro; Mitglieder des KV Lingen 5 Euro; Student*innen und Schüler*innen frei!

Datum

Mai 28 2024
Vorbei!

Uhrzeit

19:30

Lokale Uhrzeit

  • Zeitzone: America/New_York
  • Datum: Mai 28 2024
  • Zeit: 13:30

Veranstaltungsort

Kunsthalle Lingen
Kategorie

Nächste Veranstaltung

Programm