Museums Sonderausstellung

Drei Künstlerinnen, drei individuelle künstlerische Positionen werden in der Ausstellung vorgestellt. Allen gemein ist, dass sie als Ausgangsmaterial Papier für ihre eindrucksvollen Werke benutzen. Cordula Kagemann machte nach der Fachoberschule für Textilien und Mode im Jahr 2000 das Diplom in Kunst und Erwachsenpädagogik. Sie ist als Dozentin für Papierkunst und Collagen u.a. an Kunstschulen in Deutschland, Australien und Neuseeland tätig. Ihre ungegenständlichen Arbeiten zeichnen dich durch eine große Empfindsamkeit für Farbe und Form aus. Vera Scholz suchte zunächst in der Malerei ihre künstlerischen Ideen auszudrücken. Sie wandte sich dann der klassischen Puppenkunst zu. Vor einigen Jahren hat sie sich mit einem Neuanfang dem Material Pappmaché zugewandt, aus dem sie sehr einfühlsam künstlerische Figuren gestaltet und farbig fasst. Susanne Schwarz studierte Kommunikationsdesign an der Fachhochschule für Gestaltung in Hamburg und arbeitet als Designerin. Sie nennt ihre Sammlung federleichter und windschiefer Objekte aus Draht und Seidenpapier „Wolkenheime“. Schachtelartig übereinander gestapelt erzählen diese mit handbedruckten Mustern versehenen Arbeiten von skulpturalen Szenen von Menschen und Tieren.

Termin: bis zum 31. Oktober 2020 von 11:00 bis 17:00 Uhr

Regulärer Museumseintritt

Treffpunkt: Emslandmuseum Schloss Clemenswerth

Datum

Sep 04 2020 - Okt 31 2020

Uhrzeit

11:00 - 17:00

Lokale Zeit

  • Zeitzone: America/New_York
  • Datum: Sep 04 2020 - Okt 31 2020
  • Zeit: 05:00 - 11:00

Ort

Emslandmuseum Schloss Clemenswerth

Nächstes Event

Programm