Drohbrief an JVA Lingen geschickt? 37-Jähriger muss sich vor Gericht verantworten

Ein 37-Jähriger, der zur Zeit in der Justizvollzugsanstalt Lingen untergebracht ist, muss sich heute in einer Berufungsverhandlung vor dem Landgericht Osnabrück verantworten. Dem Mann wird versuchte Nötigung in zwei Fällen vorgeworfen, davon einmal in Tateinheit mit Beleidigung. Im November 2018 soll der Angeklagte im Rahmen eines Sorgerechtsstreits einen Brief an das Oberlandesgericht Schleswig-Holstein geschickt haben. In dem Schreiben soll er den Bediensteten des Gerichtes mit Gewalttaten gedroht haben. Ebenfalls im November 2018 soll der Mann auch einen Brief an die Leitung der JVA Lingen geschickt haben. Darin soll er versucht haben, durch Drohungen seine Verlegung innerhalb der Haftanstalt zu verhindern. Das Amtsgericht Lingen hat den Mann bereits im vergangenen September zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von acht Monaten verurteilt.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm