UPDATE Brand auf WTD 91 in Meppen: Lage stabil; Schadenannahmestelle eingerichtet

Meppen – Die Lage auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle 91 (WTD 91) in Meppen ist weiter stabil. Das teilt die Bundeswehr mit. Derzeit gibt es demnach im Zusammenhang mit dem Moorbrand keine oberirdischen Feuer. An den bekannten Wärmequellen wird der Brand weiterhin aktiv bekämpft. Untersuchungen von Geologen des Geoinformationsdienstes des Bundeswehr haben zudem keine Hinweise auf Brände geliefert, die tiefer als 40 cm liegen. Derzeit sind 930 Einsatzkräfte vor Ort. Zivile Kräfte sollen weiter von Bundeswehrkräften abgelöst werden. Für morgen und Freitag sind zudem weitere Aufklärungsflüge mit Tornados geplant. Ab heute ist im Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Leer eine Schadenannahmestelle im Zusammenhang mit dem Moorbrand eingerichtet. Diese ist werktags telefonisch zu erreichen. (Tel: 05931/431777). Schäden durch den Moorbrand können aber auch persönlich oder per Mail beim Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Leer gemeldet werden./wp

Moorbrand in Meppen: Mehr als 1100 Polizisten waren im Einsatz

Meppen – Mehr als 1100 Polizisten waren zwischen dem 19. und 27 September am Rande des Moorbrandes rund 8000 Stunden auf der Wehrtechnischen Dienststelle 91 (WTD 91) in Meppen im Einsatz. Hintergrund des Einsatzes unter Leitung des Führungsstabs in Lingen war die mögliche Evakuierung von Ortschaften. Die Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim und die Polizeidirektion Osnabrück wurden dabei von Kräften anderer Direktionen in Niedersachsen und der Bereitschaftspolizei unterstützt. Schon vor Ausrufung des Katastrophenfalls standen so rund um die Uhr Einsatzkräfte bereit, um eine Evakuierung durchführen zu können. Die Polizeikräfte wurden mit Aufhebung des Katastrophenfalls wieder abgezogen. Heinz Defayay, der derzeitige Leiter der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim, bedankt sich in diesem Zusammenhang bei allen Kräften, die sich mehr als eine Woche lang bereitgehalten haben. Sein Dank gelte außerdem den freiwilligen Hilfsorganisationen, mit denen man sehr gut zusammengearbeitet hätte./wp

Lingener Wochenmarkt vorverlegt

Lingen – Der Lingener Wochenmarkt wird aufgrund des Tages der Deutschen Einheit am Mittwoch (3. Oktober 2018) auf morgen vorverlegt. Das teilt die Stadt Lingen mit. Der Wochenmarkt findet wie gewohnt auf dem Marktplatz statt und kann zwischen 7:30 Uhr und 13 Uhr besucht werden./wp

Bushaltestelle in Geeste mutwillig beschädigt

Geeste – Zwischen Samstag- und gestern Mittag haben Unbekannte in Geeste eine Bushaltestelle in der Straße Am Tierpark beschädigt. Die Täter rissen die rote Pflasterung des Wartehäuschens regelrecht heraus und legten die Steine neben dem Wartehaus ab. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden./wp

Kfz-Anhänger in Haren gestohlen

Haren – Unbekannte haben in Haren zwischen dem 5. September und gestern Nachmittag Im Ferienzentrum Schloss Dankern einen Kfz-Anhänger gestohlen. Der verschlossene Anhänger war auf einem Parkplatz im Extengenweg abgestellt. Es entstand ein Schaden von etwa 300 Euro. Die Polizei sucht Zeugen./wp

Beamter löscht Brand in JVA Meppen/Versen

Meppen – In der JVA Meppen/Versen hat es gestern Mittag in einem Haftraum gebrannt. In dem Raum fing eine Matratze aus noch ungeklärter Ursache Feuer. Ein JVA-Beamter konnte den Brand mit Hilfe eines Feuerlöschers schnell unter Kontrolle bringen. Die angeforderte Feuerwehr aus Meppen kam nicht mehr zum Einsatz. Der JVA-Beamte wurde beim Löschen des Brandes leicht verletzt. Er musste im Krankenhaus behandelt werden. Abgesehen von der Matratze entstand kein weiterer Sachschaden. Die Polizei ermittelt./wp

Übungsflugbetrieb über der WTD 91 in Meppen

Meppen – Ab heute finden im Luftraum über dem Bereich der Wehrtechnischen Dienststelle für Waffen und Munition (WTD91) in Meppen Erprobungsflüge statt. In diesem Zeitraum kann zu Belastungen durch Fluglärm kommen. Die WTD 91 bittet in diesem Zusammenhang um Verständnis. Fragen und Beschwerden zum Übungsflugbetrieb nimmt das kostenfreie Bürgertelefon der Luftwaffe entgegen. Die Telefonnummer lautet 0800 8620 730./wp

Übungsflugbetrieb über der WTD 91 in Meppen

Meppen – Ab heute finden im Luftraum über dem Bereich der Wehrtechnischen Dienststelle für Waffen und Munition (WTD91) in Meppen Erprobungsflüge statt. In diesem Zeitraum kann zu Belastungen durch Fluglärm kommen. Die WTD 91 bittet in diesem Zusammenhang um Verständnis. Fragen und Beschwerden zum Übungsflugbetrieb nimmt das kostenfreie Bürgertelefon der Luftwaffe entgegen. Die Telefonnummer lautet 0800 8620 730./wp

Bauarbeiten am Nordhorner Blankekreisel gehen in letzte Phase

Nordhorn – Die Bauarbeiten am Blankekreisel in Nordhorn gehen heute in die letzte Phase. Für den letzten Bauabschnitt wird der südliche Anschluss des Kreisverkehrs an den Gildehauser Weg in Richtung Gildehaus gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet. Ortskundige werden gebeten, den Bereich zu umfahren. Um die Belastung für den Verkehr möglichst gering zu halten, wurden die Bauarbeiten in die Herbstferien gelegt. Sie sollen am 14. Oktober abgeschlossen sein. Durch die Bauarbeiten soll der Radverkehr vor Ort verbessert und die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erhöht werden./wp

Bauarbeiten am Nordhorner Blankekreisel gehen in letzte Phase

Nordhorn – Die Bauarbeiten am Blankekreisel in Nordhorn gehen heute in die letzte Phase. Für den letzten Bauabschnitt wird der südliche Anschluss des Kreisverkehrs an den Gildehauser Weg in Richtung Gildehaus gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet. Ortskundige werden gebeten, den Bereich zu umfahren. Um die Belastung für den Verkehr möglichst gering zu halten, wurden die Bauarbeiten in die Herbstferien gelegt. Sie sollen am 14. Oktober abgeschlossen sein. Durch die Bauarbeiten soll der Radverkehr vor Ort verbessert und die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erhöht werden./wp