Reifen und Felgen in Haselünne gestohlen

Einbrecher haben in Haselünne acht Sätze Felgen samt Reifen gestohlen. Das Diebesgut war in einer Lagerhalle an der Straße Stadtmark untergebracht. Aus einer Scheune entwendeten die Täter einen weiteren Satz Alufelgen. Zu der Tat muss es zwischen Donnerstagmittag und gestern Abend gekommen sein. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Unbekannte beschädigen Auto in Meppen

Unbekannte haben ein geparktes Auto in Meppen beschädigt. An der Bahnhofsstraße schlugen die Täter zwischen Freitag und gestern eine Scheibe ein. Außerdem beschädigten sie den rechten Kotflügel vermutlich mit einem Stein. Aus dem Fahrzeug wurde nichts gestohlen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

24-Jähriger muss sich für Erpressungsversuch vor Amtsgericht Lingen verantworten

Ein 24-Jähriger muss sich heute vor dem Lingener Amtsgericht verantworten. Dem Mann wird ein Erpressungsversuch mit einem Messer vorgeworfen. Er soll im April 2019 in das Wohnhaus seiner ehemaligen Pflegeeltern eingedrungen sein, ein Messer aus der Küche genommen und 2.000 Euro verlangt haben. Die Pflegeeltern sollen ihn überzeugt haben, ihnen das Messer zu geben. Als der heute 24-Jährige versucht haben soll, sich erneut ein Messer zu holen, sei es zu einem Gerangel gekommen. Der Pflegevater soll aus der Küche geflüchtet sein. Ein Taxifahrer soll für ihn die Polizei verständigt haben. Der Angeklagte soll in dieser Zeit seine Pflegemutter am Kopf verletzt haben. Die Verhandlung vor dem Amtsgericht Lingen beginnt um 14 Uhr. Es sind zwei Zeugen und ein Sachverständiger geladen. (Symbolbild)

Kreistag des Landkreises Emsland spricht über Haushaltsplan 2020

Der Kreistag des Landkreises Emsland tagt heute in Meppen. Im Rahmen der Sitzung soll es unter anderem um den Haushaltsplan 2020 und entsprechende Anträge der Kreistagsfraktionen gehen. Unter anderem wurden Anträge zum Gigabit-Ausbau im Emsland, zum Klimaschutz, zu bezahlbarem Wohnraum, zu Schulen und Kindertagesstätten sowie zum Öffentlichen Nahverkehr eingebracht. Auf der Tagesordnung stehen außerdem die Förderschullandschaft im Kreis, der Bau eines Ausbildungszentrums für Pflegeberufe und die Europastraße 233. Die öffentliche Sitzung beginnt um 15 Uhr im Kreishaus I.

Samtgemeinderat Schüttorf kommt heute zusammen

Der Samtgemeinderat Schüttorf kommt heute zu einer öffentlichen Sitzung zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Änderung eines Flächennutzungsplanes. Die Sitzung beginnt um 18 Uhr im historischen Rathaus.

Schwertransport erreicht Dörpen: Erster Tank im Industriehafen angekommen

Der erste Gastank des in Sögel verunglückten Schwertransportes hat den Industriehafen in Dörpen gestern erreicht. Wie der NDR meldet, habe der Tieflader mit dem etwa 240 Tonnen schweren Tank die etwa 30 Kilometer lange Strecke ohne Probleme hinter sich gebracht. Entlang der Strecke mussten mehrfach Bäume beschnitten und ein Straßenschild entfernt werden. Vor zwei Wochen war bei dem Transport einer von zwei Kohlendioxidbehältern in Sögel auf einen Acker gestürzt. Der Schwertransport musste pausieren. Der inzwischen geborgene Behälter steht aktuell noch in Sögel. Er soll am 29. März nach Dörpen transportiert werden.

Landwirte blockieren Zentrallager von Lebensmitteldiscounter in Lingen

Zahlreiche Landwirte haben gestern Abend begonnen, die Zufahrt zum Zentrallager von Aldi-Nord in Lingen zu blockieren. Wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtet, seien die Landwirte ab etwa 20 Uhr mit mehreren Traktoren aufgefahren. Dabei hätten sie die Straße Am Seitenkanal im Ortsteil Darme blockiert. Die Polizei habe die Einfahrt zum Zentrallager gesperrt. Die Landwirte konnten nicht auf das Gelände fahren. Die Aktion fand an allen Zentrallagern des Lebensmitteldiscounters in Niedersachsen statt. Anlass war dem Artikel zufolge der Milchpreis.

Polizeiwagen bei Verfolgungsfahrt in Dörpen stark beschädigt

Ein Polizeiwagen ist gestern Abend bei einer Verfolgungsfahrt in Dörpen stark beschädigt worden. Gegen 23:50 Uhr wollten die Polizisten in der Wittefehnstraße einen Pkw kontrollieren. Das Fahrzeug war den Beamten wegen seiner entstempelten Kennzeichen aufgefallen. Sie forderten den Fahrer des grauen VW Polo mehrfach auf, das Auto zu stoppen. Dieser beschleunigte und fuhr davon. Während der anschließenden Verfolgung drängte der Autofahrer den zivilen Polizeiwagen vor einer einer Verkehrsinsel in der Mühlenstraße von der Fahrbahn. Um einem Zusammenstoß zu vermeiden, mussten die Beamten auf den Gehweg ausweichen. Dabei prallte ihr Fahrzeug gegen einen Grenzstein. Die Polizisten blieben bei dem Unfall unverletzt. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht gefährdet. Der Fahrer des Polo flüchtete in Richtung Vellandstraße. Eine Fahndung blieb ohne Erfolg. Die Polizei ermittelt. Zeugen werden gebeten, sich zu melden.

Symbolbild © Bundespolizei

Autos in Meppen und Lingen aufgebrochen

In Meppen und Lingen haben Unbekannte geparkte Autos aufgebrochen. Zwischen Freitagabend und gestern Mittag wurde in der Meppener Ludwigstraße ein Skoda aufgebrochen. Die Täter durchwühlten das Auto, konnten aber keine Beute machen. Zwischen Freitagmorgen und gestern Morgen wurde auf einem Grundstück an der Paulstraße in Meppen ein Mercedes aufgebrochen. Die Täter stahlen Münzgeld. In Lingen haben Unbekannte gestern eine Tasche samt Inhalt aus einem Pkw gestohlen. Das Fahrzeug war am Fahrbahnrand der Alten Haselünner Straße abgestellt. Die Täter schlugen an der Beifahrerseite des Fiats eine Scheibe ein. In allen Fällen werden Zeugen gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Junger Mann in Nordhorn von drei Unbekannten ausgeraubt

Unbekannte haben gestern am frühen Morgen in Nordhorn einen jungen Mann ausgeraubt. Die drei Täter sprachen ihr Opfer gegen gegen 5:20 Uhr auf dem Mühlendamm an. Sie bedrohten den jungen Mann und forderten ihn auf, seine Jacke auszuziehen. Die Unbekannten nahmen die Jacke samt Geldbörse und Handy an sich. Anschließend warfen sie das Fahrrad ihres Opfers in die Vechte und flüchteten durch den Stadtpark in Richtung Parkstraße. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Programm