E-Scooter aus Mobilheim in Wilsum gestohlen

Aus einem Mobilheim in Wilsum haben Unbekannte in der vergangenen Woche einen E-Scooter gestohlen. Das Mobilheim steht auf einem Campingplatz an der Straße „Zum Feriengebiet“. Der Schaden wird auf etwa 400 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen.

„Grünes Klassenzimmer“ der Grundschule Wilsum soll Umweltbewusstsein der Kinder stärken

Draußen im Grünen lernen und die Natur so mit allen Sinnen kennenlernen – das können die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Wilsum bald in ihrem „Grünen Klassenzimmer“. Das nachhaltige Projekt befindet sich dort gerade in der Umsetzung. Die Grafschafter Sparkassenstiftung fördert das Projekt mit 3.000 Euro und somit steht auch einer baldigen Fertigstellung nichts mehr im Weg. Jenny Reisloh war gestern bei der Scheckübergabe dabei und konnte sich dabei auch gleich einen Eindruck vom aktuellen Stand der Arbeiten verschaffen:

Beschäftigte der WKS in Wilsum legen für eine Stunde die Arbeit nieder

Insgesamt rund 1.100 Beschäftigte aus 13 Betrieben der Textil- und Bekleidungsindustrie haben sich in den letzte zwei Wochen an den Warnstreikaktionen der Industriegewerkschaft (IG) Metall Rheine beteiligt. Gestern hatten bereits 80 Beschäftigte der Werkstätten GmbH in Nordhorn und 120 Beschäftigte der Emsland Service GmbH in Emlichheim für eine Stunde die Arbeit niedergelegt. Heute gab es weitere Warnstreikaktionen hier in der Region. Bestreikt wurde unter anderem die WKS-Textilveredlungs-GmbH in Wilsum. Wir haben mit der Geschäftsführerin der IG Metall Rheine, Karin Hageböck, über den aktuellen Stand in den Tarifverhandlungen nach dem Ende der Friedenspflicht Ende Februar gesprochen. Zuerst erklärt sie aber noch mal, was eigentlich die Friedenspflicht bedeutet:

Download Podcast

 

Foto © IG Metall Rheine

70 Beschäftigte beteiligen sich am Warnstreik bei WKS in Wilsum

70 Beschäftigte des Textilveredlungsunternehmens WKS haben heute in Wilsum für eine Stunde die Arbeit niedergelegt. Das hat die Industriegewerkschaft (IG) Metall Rheine mitgeteilt. Die gute Stimmung bei den Warnstreiks habe gezeigt, dass die Beschäftigten die Forderung nach acht Prozent mehr Entgelt unterstützen, so Karin Hageböck, die Geschäftsführerin der IG Metall Rheine in einer Mitteilung. Ob am kommenden Mittwoch ein Tarifabschluss in der dritten Tarifverhandlung in die Nähe rücke, sei noch ungewiss, so Hageböck weiter. Die IG Metall fordert die Erhöhung der Entgelte um acht Prozent für 12 Monate, mindestens aber um 200 Euro. Daneben fordert die Gewerkschaft die Fortführung des Tarifvertrages Altersteilzeit mit verbesserten Konditionen.

Foto (c) IG Metall Rheine

Warnstreiks der IG Metall in Nordhorn, Emlichheim und Wilsum

Die Industriegewerkschaft (IG) Metall NRW hat weitere Warnstreiks in der Textil- und Bekleidungsindustrie angekündigt. Bestreikt werden soll morgen unter anderem die WKS-Textilveredlungs-GmBH in Wilsum. Heute hatten bereits 80 Beschäftigte der Werkstätten GmbH in Nordhorn und 120 Beschäftigte der Emsland Service GmbH in Emlichheim für eine Stunde die Arbeit niedergelegt. Die IG Metall fordert für die Beschäftigten eine tabellenwirksame Entgelterhöhung von acht Prozent, mindestens aber 200 Euro mehr Geld. Außerdem sollen die Regelungen zur Altersteilzeit weiterlaufen und verbessert werden. Die Arbeitgeber haben neben einer Inflationsausgleichsprämie von insgesamt 1500 Euro eine Erhöhung der Tabellen um 3,25 Prozent ab November 2023 und 2,25 Prozent ab Oktober 2024 angeboten. Seit dem Ende der sogenannten „Friedenspflicht“ am vergangenen Mittwoch haben bis heute rund 3450 Beschäftigte aus 50 Betrieben der IG Metall NRW die Arbeit niedergelegt.

Polizei sucht Zeugen für Diebstahl von Kunststoffpaletten

In Wilsum haben bislang unbekannte Täter insgesamt 270 Kunststoffpaletten von einem Firmengelände gestohlen. Laut der Polizei verschafften sich die Täter zwischen vergangenen Freitag und heute Zugang zu dem Firmengelände an der Industriestraße. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5.400 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Zelt auf Campingplatz in Wilsum in Brand geraten

In der Nacht zu heute ist es in der Straße Zum Feriengebiet in Wilsum zu einem Brand gekommen. Wie die Polizei mitteilt, fing ein an einen Wohnwagen angrenzendes Zelt Feuer. Grund für den Brand war vermutlich ein technischer Defekt. Die Feuerwehr Wilsum konnte ein Übergreifen der Flammen auf den Wohnwagen verhindern. Das Zelt brannte vollständig ab. Außerdem schmolz durch die Hitze ein Fenster des Wohnwagens. Der Schaden wird auf etwa 700 Euro geschätzt.

Rund 800 Quadratmeter Waldgebiet in Wilsum in Brand geraten

In einem Waldgebiet an der Straße zum Feriengebiet in Wilsum ist gestern eine Fläche von rund 800 Quadratmetern in Brand geraten. Laut der Polizei konnte die Brandursache bisher noch nicht geklärt werden. Die Feuerwehren aus Wilsum und Uelsen waren vor Ort und löschten das Feuer zügig.

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfall in Wilsum

Bei einem Verkehrsunfall in Wilsum sind gestern Nachmittag zwei Menschen verletzte worden. Ein 73-Jähriger fuhr mit seinem Auto von der Gölenkamper Straße in den Kreuzungsbereich mit der Hauptstraße. Dabei übersah der Mann das Fahrzeug einer 54-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß wurden der Unfallverursacher und die Fahrerin des zweiten Autos leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 27.000 Euro.

Polizei sucht Zeugen für Diebstahl in Wilsum

Die Polizei sucht aktuell nach Zeugen für einen Diebstahl in Wilsum. Zwischen vergangenem Sonntag und Dienstag sind die bisher unbekannten Täter gewaltsam in ein Wohnanhänger in der Straße zum Feriengebiet eingebrochen. Dabei beschädigten sie ein Fenster und stahlen einen Flachbildschirm inklusive Halterung und Receiver, eine Videokamera und eine Satellitenanlage. Der Schaden wird auf etwa 2570 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise.

Programm