Mitmischer Twist gewinnen emsländischen Jugendförderpreis

Die Mitmischer Twist haben den 24. Jugendförderpreis des Kreisjugendrings Emsland gewonnen. In einem Voting von Jury und Publikum setzten sie sich am Freitagabend im Kossehof in Meppen gegen 25 andere Vorschläge durch. Die Mitmischer Twist ist eine Gruppe Jugendlicher, die sich für die Belange ihrer Altersgruppe in der Gemeinde einsetzt. Sie waren unter anderem maßgeblich an der Umsetzung des Dirtparks Twist beteiligt.

 

 

Wohnwagen in Twist gestohlen

Auf einem Firmengelände in Twist ist in der Nacht zum Mittwoch ein Wohnwagen gestohlen worden. Das Fahrzeug der Marke Hobby stand auf einem Gelände an der Max-Planck-Straße. Laut Polizei haben sich die Täter gewaltsam Zutritt zum Firmengelände verschafft und konnten es unerkannt mit dem gestohlenen Wohnwagen wieder verlassen.

Einbruch in Twist: Täter beim Verlassen des Tatorts gesehen

Am 1. November ist ein Unbekannter in ein Wohnhaus in der Straße Am Kanal in Twist eingebrochen. Der Mann gelangte durch die nicht abgeschlossene Eingangstür in das Gebäude. Er entwendete einen Tablet-PC. Beim Verlassen des Hauses wurde der Täter von einem Bewohner bemerkt. Der Zeuge beschreibt den Täter als jungen Mann mit dunklen Haaren. Er ist etwa 1,70 – 1,75 Meter groß, trug eine helle Jeans, schwarze Schuhe und eine weiße Jacke. Weitere Zeugen werden gebeten, sich zu melden.

Mutmaßlich jugendlicher Einbrecher stiehlt Schmuck in Twist

Ein Einbrecher ist gestern Abend gegen 18:20 Uhr in ein Wohnhaus in Twist gelangt. Der Unbekannte verschaffte sich Zutritt zu dem Gebäude an der Heseper Straße und durchsuchte einige Zimmer nach Diebesgut. Dabei nahm er Schmuckstücke an sich. Als Anwohner auf den Mann aufmerksam wurden, flüchtete der Einbrecher. Der Täter soll etwa 16 – 18 Jahre alt und etwa 1,70 m groß gewesen sein. Er hatte kurze dunkle Haare und war mit einer blauen Jeans, schwarzen Schuhen und einer hellen Jacke bekleidet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

 

 

Tank des Wissens: Erweiterung des Erdöl-Erdgas-Museums in Twist

Wer schon einmal im Moormuseum in Geeste gewesen ist, der wird den Anblick des Ottomeyer-Pfluges „Mammut“ nicht vergessen. Er befindet sich im Zentrum der Ausstellungshalle. Etwas Vergleichbares gibt es jetzt auch in Twist. Da wurde eine alte Pumpe quasi „eingehaust“. Die Pumpe steht im Erdöl-Ergas-Museum Twist. Heiko Alfers war am vergangenen Wochenende bei der feierlichen Eröffnung des neuen Erweiterungsgebäudes dabei.

 

Demo für Radwegausbau an L47 in Rühlermoor

“Wir sagen ‘Nein’ zum Zustand der L47 – wir fordern endlich einen abgesetzten Fahrradweg.“ Mit diesen Worten hatten Anwohner in Rühlermoor zu einer Demo aufgerufen. Der Radweg an der viel befahrenen Landesstraße sei lebensgefährlich. Bei den Verantwortlichen des Landes Niedersachsen habe man in den vergangenen Jahren schon mehrfach auf die Situation aufmerksam gemacht. Ems-Vechte-Welle Reporterin Wiebke Pollmann war bei der Demo am vergangenen Samstag dabei und hat die Kritik der Anwohner in Rühlermoor zusammengefasst. 
 

Download Podcast

Demonstration in Twist-Rühlermoor verläuft ohne Zwischenfälle

Rund 150 Menschen haben gestern in Rühlermoor für den Ausbau der Radwege an der Landesstraße 47 demonstriert. An der Demo nahmen auch viele Familien mit Kindern teil. Vom Schützenhaus Rühlermoor aus machten sich die Teilnehmer mit ihren Transparenten und Schildern über die Geh- und Radwege auf in Richtung Twist. Die Demo wurde auch von zwei Traktoren und einem Bus begleitet, an denen ebenfalls Beschriftungen und Plakate angebracht waren. Auch die Meppener Polizei begleitete den Zug. Während der Demonstration kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen. Nach knapp zwei Stunden endete die Veranstaltung.

Mehr zu diesem Thema hört ihr in der kommenden Woche im Programm der Ems-Vechte-Welle.

Busfahrt endet für gesuchten 43-Jährigen in Twist

Beamte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams haben am vergangenen Wochenende in Twist einen Mann festgenommen, der per Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann ging den Beamten bei der Kontrolle eines Linienbusses ins Netz, der über die B402 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist war. Gegen den 43-jährigen Mann lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Osnabrück vor. Er war wegen Diebstahls und unerlaubten Führens einer Schusswaffe zu einer Freiheitsstrafe von zwei Monaten verurteilt worden, hatte die Strafe aber nicht angetreten. Der Mann sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt.

Symbolfoto (c) Bundespolizei

Programm