Mehr als 100.000 Besucher bei Papenburger Blumenschau

Die Papenburger Blumenschau hat insgesamt mehr als 100.000 Besucher in den Stadtpark gezogen. Das teilt die Stadt in einer Pressemitteilung mit. Die Sonntage seien am meisten besucht worden. Alleine gestern am Abschlusstag verzeichnete die Stadt 20.000 Besucher. Papenburgs Bürgermeister Jan-Peter Bechtluft zieht ein insgesamt positives Fazit. Die Blumenschau sei beeindruckend gewesen und die Rückmeldungen von Gästen und Besuchern durchweg begeistert. Nun bleibt der Park für die Abbauarbeiten bis Freitagnachmittag gesperrt. Die Blumenschau fand insgesamt 19 Tage vom 17. Juli bis gestern statt.

Foto: © Stadt Papenburg

Nächste Prospektion in Papenburger Baugebiet startet am Montag

In Papenburg beginnen am Montag die archäologischen Arbeiten im geplanten Baugebiet „Nördlich am Rauhtopf“. Bei der sogenannten Prospektion soll nach archäologisch wertvollen Gegenständen gesucht werden. Das Baugebiet Rauhtopf wurde nach einem archäologischen Fund aus dem Jahr 2011 benannt. Auch 2015 sind bei der Erweiterung des Baugebietes Habichtshorst verschiedene archäologische Entdeckungen gemacht worden. Die bauliche Erschließung des Baugebietes „Nördlich am Rauhtopf“ ist für das Frühjahr 2020 geplant.

Zeuge verfolgt Dieb durch Papenburger Stadtpark

Ein Mann hat im Papenburger Stadtpark gestern einen flüchteten Dieb verfolgt und schließlich gestellt. Der 27-jährige Dieb hatte kurz zuvor in einem Toilettenhäuschen das Münzgeld aus einer Schale gestohlen. Der 36-Jährige Mitarbeiter konnte den Mann noch kurz festhalten, dieser riss sich jedoch los. Ein Zeuge nahm die Verfolgung auf und konnte den Dieb nach kurzer Flucht stellen. Der Mann wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten und anschließend zur Dienststelle gebracht.

30-Jähriger nach räuberischem Diebstahl in Papenburg verhaftet

Ein 30-Jähriger ist gestern Abend nach einem räuberischen Diebstahl in Papenburg verhaftet worden. Ein Ladendetektiv hatte beobachtet, wie der Mann in einem Supermarkt am Deverweg mehrere Beutel Tabak in seiner Kleidung versteckte. Anschließend verließ er das Geschäft. Auf den Diebstahl angesprochen, stieß der Täter den Ladendetektiv und mehrere unbeteiligte Kunden zur Seite. Drei Kunden wurden leicht verletzt. Der Dieb flüchtete in Richtung eines Schnellrestaurants. Der Detektiv und ein Passant verfolgten ihn. Der alkoholisierte Mann konnte festgehalten und der Polizei übergeben werden. Er verbrachte die Nacht in der Gewahrsamszelle. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Symbolbild: © Bundespolizei

Stadt Papenburg nimmt noch Anmeldungen für Pap(p)stadt entgegen

Die Stadt Papenburg nimmt bis zum Ende der Sommerferien noch Anmeldungen für die Pap(p)stadt entgegen. Das schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung. Jeder, der sich anmeldet, kann einen Wunschkandidaten angeben, mit dem er die Spielstadt besuchen möchte. Aufgrund der großen Nachfrage in den vergangenen Jahren wird die Vergabe der Plätze auch in diesem Jahr wieder ausgelost. Die Pap(p)stadt findet in diesem Jahr während der Herbstferien vom 15. bis zum 19. Oktober statt. Teilnehmen können alle Papenburger Kinder zwischen neun und 14 Jahren.

Positives Zwischenfazit bei Blumenschau 2019

Nach zwei Wochen haben bereits mehr als 60.000 Menschen die Blumenschau in Papenburg besucht. Das teilt die Stadt mit. Vor allem am Mittwochabend zur After-Work-Party und am Freitagabend zu den Musikveranstaltungen und zur Feuershow seien viele Besucher gekommen, heißt es in einer Pressemitteilung. Ansonsten waren gerade tagsüber weniger Menschen dort als in den ersten fünf Tagen der Blumenschau. Das liege aber an den warmen Temperaturen von fast 40 Grad in der vergangenen Woche. Der schwächste Tag war der Donnerstag mit rund 700 Besuchern, der stärkste der Sonntag mit etwa 9000 Gästen. Mit den insgesamt 60.000 Gästen bisher hat die Stadt ihr Ziel von 50.000 Besuchern bereits überschritten, freut sich Blumenschau Projektleiter Heiko Abbas in der Pressemitteilung. Er freut sich jetzt auf die letzte Blumenschau-Woche im Stadtpark und hofft, dass das Wetter in den kommenden Tagen noch gut mitspielt. Die Blumenschau endet am 04. August.

Foto: © Stadt Papenburg

Unbekannter stiehlt Handys an Bokeler See in Papenburg

Ein Unbekannter hat gestern Nachmittag am Bokeler See in Papenburg zwei Handys gestohlen. Während die Eigentümer der Mobiltelefone im See badeten, wurden die Handys am Ufer aus einem Rucksack entwendet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Örtlich Lärm möglich: Stadt Papenburg bewässert mit Motorpumpen

Die Stadt Papenburg setzt wegen der Hitze ab morgen früh Motorpumpen zur Bewässerung des Hauptkanals ein. Ohne diese Pumpen sei eine Bewässerung der Pflanzen entlang des Kanals nicht möglich, so die Stadt in einer Pressemitteilung. Ab morgen früh um 6 Uhr wird der städtische Bauhof mit der Bewässerung beginnen. Dadurch könne örtlich Lärm entstehen. Dies bittet die Stadt zu entschuldigen.

Einbrecher erbeuten mehrfach Geld und Wertgegenstände im Emsland

Einbrecher haben im Emsland in den vergangenen Tagen mehrfach Bargeld sowie Wertgegenstände gestohlen. Zwischen Samstag und Montag gelangten Unbekannte in Spelle in eine Wohnung an der Straße Brink. Sie stahlen mehrere hundert Euro. In Papenburg entwendeten Einbrecher gestern Morgen Bargeld und Schmuck aus einem Einfamilienhaus in der Straße An der Kirchschule. Die Täter hatten ein auf Kipp stehendes Fenster genutzt, um in das Haus zu gelangen. In Meppen gelangten Einbrecher gestern zunächst auf ein umzäuntes Gelände an der Hasebrinkstraße und dann in eine dortige Garage. Die Täter stahlen ein Fahrrad sowie eine Spielekonsole samt Zubehör. Die Polizei bittet in allen Fällen um Hinweise.

Motorradfahrer bei Unfall in Papenburg schwer verletzt

Ein Motorradfahrer ist gestern in Papenburg mit einem Pkw zusammengestoßen. Der 29-Jährige war am Abend auf der Straße An der Alten Werft unterwegs. Eine 45-jährige Autofahrerin befuhr die Straße zeitgleich in entgegengesetzte Richtung. Als sie in den Deverweg abbiegen wollte, übersah sie den Motorradfahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Der 29-Jährige wurde schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn ins Krankenhaus. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 22.000 Euro.

Programm