Nächtliches Dauer-Läuten der Kirchenglocken in Nordhorn sorgt für mehrere Notrufe

In Nordhorn haben in der vergangenen Nacht rund 45 Minuten lang Kirchenglocken geläutet. Mehrere Menschen wählten den Notruf, so ein Polizeisprecher gegenüber der Deutschen Presse-Agentur. Ein Anrufer habe befürchtet, dass Krieg ausgebrochen sei. Der genaue Grund für das lange Läuten ab Mitternacht war zunächst unklar. Die evangelisch-reformierte Kirchengemeinde Nordhorn geht von einer technischen Störung aus. Das Dauer-Läuten wurde in der vergangenen Nacht von Pastor Gerfried Olthuis beendet. Dieser fuhr zur Kirche und stellte den Hauptschalter aus.

Einbrecher stehlen Schmuck aus Wohnhaus in Nordhorn

Einbrecher haben sich am Wochenende in Nordhorn Zutritt zu einem Einfamilienhaus an der Harzstraße verschafft. Die Täter stahlen diverse Schmuckstücke. Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

Entführte Frau in Nordhorn von Polizei befreit: Prozess gegen Ex-Partner des Opfers beginnt heute

Rund zwei Jahre nachdem eine entführte Frau in Nordhorn von der Polizei befreit werden konnte, beginnt heute vor dem Landgericht Hamburg der Prozess gegen ihren Ex-Mann. Wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet, werden dem 52-Jährigen Geiselnahme in zwei Fällen und Körperverletzung vorgeworfen. Sein 25 Jahre alter Sohn und dessen gleichaltriger Freund sind mitangeklagt. Der 52-Jährige soll seine Ex-Frau am 13. April 2020 in Hamburg-Eidelstedt in sein Auto gelockt haben und mit ihr in ein Waldstück bei Bad Bentheim gefahren sein. Dort soll er sie gefesselt und geschlagen haben. Er soll ihr gedroht haben, sie zu töten, falls sie nicht mit ihm nach Mexiko flüchte. Einige Tage zuvor habe die damals 39 Jahre alte Frau erklärt, dass sie sich von ihm trennen wolle. Angesichts der Schläge fügte sie sich zunächst, erstattete dann aber Strafanzeige. Wenige Tage später soll der 52-Jährige die Frau mit Unterstützung seines Sohnes und dessen Freundes erneut entführt haben. Sechs Tage später befreite die Polizei die Frau in Nordhorn.

Symbolbild

Auto in Nordhorn offenbar mit Fußtritten beschädigt

Unbekannte haben an der Neuenhauser Straße in Nordhorn im Zeitraum zwischen Donnerstag und Samstag ein geparktes Auto beschädigt. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter die Schäden an dem Mercedes vermutlich mit Fußtritten verursacht haben. Die Beamten schätzen den Schaden auf etwa 1.000 Euro und suchen Zeugen.

Bauwagen in Nordhorn in Brand gesteckt – Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen einer Brandstiftung in Nordhorn. Zwischen Dienstag und Donnerstag haben Unbekannten einen Bauwagen in der Nähe eines Waldspielplatzes am Immenweg in Brand gesteckt. Der Bauwagen wurde durch das Feuer zerstört, ebenso eine Waldfläche von etwa 40 qm. Der Schaden beläuft sich auf etwa 6.500 Euro. Die Beamten bitten um Hinweise.

Zu Besuch im Tierpark Nordhorn – Wie die Pekaris in der WG mit den Bisons leben

Wer an der Bisonanlage im Tierpark Nordhorn entlangspaziert, wird dort nicht nur die massigen Rinder entdecken. Die Anlage wird auch von den Pekaris genutzt – die gehören zur Familie der Nabelschweine. Der Größen- und Kräfteunterschied zwischen beiden Tierarten ist offensichtlich. Besonders deutlich wird er aber immer dann, wenn es bei den Pekaris Nachwuchs gibt. Die Jungtiere der kleinen Schweine wirken im Vergleich zu den Bisons geradezu winzig. In diesem Jahr hat es bei den Halsbandpekaris im Tierpark schon zweimal Nachwuchs gegeben. Wiebke Pollmann hat den Tieren einen Besuch abgestattet und dabei auch mehr über das Zusammenleben mit den Bisons erfahren:

Neubau der Kita Farbklecks in Nordhorn fertiggestellt

Die Stadt Nordhorn hat sich vorgenommen, vier neue Kindertagesstätten zu bauen, um die Kindertagesbetreuung zu verbessern. Zu den Ausbauplänen gehört auch die Kita „Farbklecks“ unter der Trägerschaft der Krippeneinrichtung “Rappelkiste”. Die Kita “Farbklecks” ist vor rund zwei Wochen in Betrieb gegangen. In der vergangenen Woche hat die Stadt Nordhorn uns zur Besichtigung der neuen Räumlichkeiten eingeladen. Jenny Reisloh war für uns vor Ort:

Kind in Nordhorner Schwimmbad reanimiert

Im Nordhorner Schwimmbad musste gestern Abend ein neunjähriges Mädchen reanimiert werden. Das berichten die „Grafschafter Nachrichten“. Demnach sei das Mädchen von zwei erwachsenen Schwimmerinnen bewegungslos im Wasser gefunden worden. Diese hätten das Mädchen aus dem Wasser geholt und sofort mit der Reanimation begonnen. Die hinzugekommenen Aufsichtskräfte sollen dann die Wiederbelebung übernommen und einen Notruf abgesetzt haben. Das Mädchen sei durch die Maßnahmen wieder zu Bewusstsein gekommen. Die Neunjährige sei anschließend zur Überwachung in die Klinik gebracht worden. Warum das Kind im Wasser das Bewusstsein verloren habe, sei noch nicht geklärt.

Neue „Alte Kanalallee Naturtour“ fertiggestellt

Die Stadt Nordhorn und ihre niederländische Nachbargemeinde Dinkelland haben die grenzüberschreitende Verbindung entlang des Nordhorn-Almelo-Kanals gemeinsam weiterentwickelt. Das teilte die Stadt Nordhorn heute mit. Dabei ist die neue Route „Alte Kanalallee Naturtour“ entstanden. Diese können Einheimische und Touristen ab sofort im deutsch-niederländischen Grenzgebiet entdecken. Das mehrjährige Projekt wurde jetzt abgeschlossen. „Die Route verbindet auf charmante Weise die Themenfelder Kulturgeschichte, Natur und Wasser miteinander“, beschreibt Nordhorns Bürgermeister Thomas Berling die neue Route.

Kita Farbklecks in Nordhorn feierlich eröffnet

In Nordhorn ist gestern die neue Kindertagesstätte Farbklecks feierlich eröffnet worden. Das teilt die Stadt Nordhorn mit. Der Neubau wird vom Trägerverein Rappelkiste betrieben. Der Neubau steht an der Straße nach Schleuse I auf der ehemaligen Hofstelle Diekmann. Die Stadt Nordhorn hat rund 4,2 Millionen Euro in das neue Gebäude investiert. Bund und Land steuerten dazu 540.000 Euro Fördermittel bei. Hinzu kommen noch die Kosten für die Außenspielgeräte und Wickelanlagen. Auch ein Drittel der Kosten für die übrige Innenausstattung übernimmt die Stadt, den Rest der Trägerverein Rappelkiste.

Mehr dazu erfahrt ihr morgen bei uns im Programm.

 

Foto © Stadt Nordhorn

Programm