HSG Nordhorn-Lingen ohne Zuschauer gegen Bergischen HC – Ticketverkauf beim SVM eingestellt

Das Heimspiel der HSG Nordhorn-Lingen am kommenden Sonntag findet ohne Zuschauer statt. Das hat der Verein heute mitgeteilt. Ausschlaggebend sei der 7-Tageinzidenzwert gewesen, der im Landkreis Emsland heute den kritischen Wert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten hatte. Das Spiel der HSG Nordhorn-Lingen am kommenden Sonntag gegen den Bergischen HC wird in der EmslandArena in Lingen ausgetragen. Die Fußballer des SV Meppen haben laut Neuer Osnabrücker Zeitung derweil den Ticketverkauf für das nächste Heimspiel gegen Viktoria Köln am 18. Oktober aufgrund der Corona-Infektionszahlen eingestellt.

Flensburg-Handewitt schlägt HSG Nordhorn-Lingen mit 33:26

Die HSG Nordhorn-Lingen hat gestern Abend auch das zweite Spiel der neuen Saison in der 1. Handball-Bundesliga verloren. Das Team von Trainer Daniel Kubeš unterlag der SG Flensburg-Handewitt auswärts mit 33:26. Zur Halbzeitpause lag die HSG mit vier Toren zurück. Flensburg konnte seinen Vorsprung in der zweiten Halbzeit weiter ausbauen. Damit steht die HSG Nordhorn-Lingen aktuell auf dem 19. Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag trifft das Zwei-Städte-Team in der heimischen EmslandArena auf den Bergischen HC. Anwurf ist um 16 Uhr.

HSG Nordhorn-Lingen stellt Ticketverkauf für nächstes Heimspiel ein

Die HSG Nordhorn-Lingen hat den Ticketverkauf für das nächste Heimspiel gegen den Bergischen HC gestoppt. Als Grund gibt der Verein auf seiner Facebook-Seite das aktuelle Infektionsgeschehen an und bat gleichzeitig um Verständnis. Die HSG Nordhorn-Lingen bestreitet ihr nächstes Heimspiel am kommenden Sonntag in der Emslandarena in Lingen. Im Emsland waren die Corona-Fallzahlen in den vergangenen Tagen stark angestiegen.

HSG Nordhorn-Lingen empfängt die Füchse Berlin

Vor dem Saisonauftakt gegen die Füchse Berlin halten sich die Handballer der HSG Nordhorn-Lingen mit einer genauen Zielsetzung zurück. Das geht aus einem Bericht der Grafschafter Nachrichten hervor. HSG-Trainer
Daniel Kubeš sagte dem Blatt, er wolle im Vergleich zur letzten Saison mehr Punkte holen und besseren Handball spielen, dann sehe es im Kampf um den Verbleib in der Bundesliga automatisch besser aus. In der vergangenen Spielzeit hatte die HSG nur zwei Spiele gewonnen. Der Aufsteiger blieb nur deshalb in der Liga, weil es nach dem Abbruch wegen der Corona-Krise keine Absteiger gegeben hat. Morgen empfängt die HSG Nordhorn zum Ligaauftakt die Füchse Berlin. Anwurf der Begegnung ist um 20.30 Uhr im Nordhorner Euregium.

HSG Nordhorn-Lingen verliert Testspiel gegen TuSEM Essen

Die HSG Nordhorn-Lingen haben gestern Abend ein Testspiel gegen den Erstliga-Rivalen TuSEM Essen mit 23:24 verloren. Bereits zur Halbzeit lagen die Rot-Weißen mit 9:13 zurück. Das Spiel fand vor 500 Zuschauerinnen und Zuschauern im Nordhorner Euregium statt. In die neue Saison der 1. Handball-Bundesliga startet die HSG am 03. Oktober im Heimspiel gegen die Füchse Berlin.

HSG Nordhorn-Lingen gewinnt Testspiel gegen VfL Lübeck-Schwartau

Die HSG Nordhorn-Lingen hat ihr Testspiel gegen den VfL Lübeck-Schwartau gestern Abend mit 31:29 gewonnen. Wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtet, führte die HSG zur Halbzeit bereits mit 16:13. In der zweiten Halbzeiten glich Lübeck-Schwartau zwischenzeitlich aus. Die HSG konnte sich aber noch mal steigern und zeigte eine starke Abwehrleistung. Allein zehn der 31 Tore für das Zwei-Städte-Team erzielte Pavel Mickal. HSG-Trainer Daniel Kubes zeigte sich zufrieden. Die Abläufe würden besser funktionieren als noch in der vergangenen Woche. Man komme besser in Fahrt und mache weiterhin Fortschritte.

HSG Nordhorn-Lingen gewinnt Testspiel gegen TV Emsdetten

Die HSG Nordhorn-Lingen hat gestern Abend in einem Testspiel 35:26 gegen den Handball-Zweitligisten TV Emsdetten gewonnen. Alle Feldspieler haben mindestens ein Tor erzielt. Bester Werfer bei der HSG Nordhorn-Lingen war Pavel Mickal mit sieben Treffern. Das Testspiel wurde ohne Zuschauer im Nordhorner Euregium ausgetragen. Beim letzten Vorbereitungsspiel am 19. September gegen den ASV Hamm-Westfalen sollen Zuschauer zugelassen werden. Vorher testet die HSG am 9. September noch gegen den THW Kiel. Ursprünglich hatte der THW geplant, das Spiel in der Wunderino-Arena vor 999 Zuschauern stattfinden zu lassen. Gestern hat der THW Kiel mitgeteilt, dass das Testspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfindet, weil keine Genehmigung erteilt worden sei.

Testspiel der HSG Nordhorn-Lingen vor Zuschauern?

Die HSG Nordhorn-Lingen könnte am 9. September ein Testspiel vor 999 Zuschauern bestreiten. Wie die Grafschafter Nachrichten schreiben, will der THW Kiel als Gastgeber Zuschauer zulassen. Die Arena der Kieler soll dazu in verschiedene Sektoren mit eigenen Eingängen aufgeteilt werden. Außerdem sollen Tickets personalisiert werden und es werden FFP2-Masken an die Besucher verteilt. Das Gesundheitsamt Kiel und das Sozialministerium in Schleswig-Holstein prüfen das Konzept aktuell.

Unfall verzögert Trainingsstart: Handballer Markus Stegefelt soll bald zur HSG Nordhorn-Lingen stoßen

Nach einem Verkehrsunfall verzögert sich der Wechsel des schwedischen Handballers Markus Stegefelt zur HSG Nordhorn-Lingen. Wie die HSG mitteilt, plant der Handball-Erstligist künftig mit dem 26-jährigen Rückraumspieler. Stegefelt habe aber vor dem Vertragsbeginn am 1. August einen Unfall gehabt und dabei eine Nierenverletzung erlitten. Rechtswirksam werde der Vertrag nun erst, wenn Stegefelt den medizinischen Check erfolgreich durchführen könne. Die HSG werde alles tun, um ihn in dieser schwierigen Zeit und bei seiner Gesundung zu unterstützen, macht Geschäftsführer Matthias Stroot deutlich. Man freue sich sehr, ihn bald auch offiziell als Mitglied der HSG-Familie begrüßen zu können. Der 2 m große Stegefelt wechselt vom TV Hüttenberg zur HSG. Zuvor war er bereits für die HBW Balingen-Weilstetten und verschiedene schwedische Teams aktiv.

Foto © Melanie Bültmann

Programm