Unbekannte stehlen Auto in Lünne

Unbekannte sind in Lünne in ein Wohnhaus eingebrochen und haben anschließend ein Auto gestohlen. Wie die Polizei mitteilt, verschafften sich die Diebe in der Nacht zu Freitag gewaltsam Zugang zu dem Haus in der Uferstraße. Sie stahlen Bargeld und einen Schlüsselbund, an dem sich auch ein Autoschlüssel befand. Das Fahrzeug stand unter dem Carport des Wohnhauses und wurde von den Unbekannten ebenfalls gestohlen. Der Gesamtschaden wird auf rund 32.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen.

GPS-Empfänger und Displays aus Traktoren in Lünne gestohlen

Aus den Kabinen von zwei Traktoren haben Unbekannte in Lünne zwischen Mittwoch und Donnerstag Displays inklusive der GPS-Empfänger gestohlen. Die Traktoren standen auf einem Hof in der Straße „Heitel“. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter sich mit einem Universalschlüssel Zugang zu den Fahrerkabinen verschafft haben. Ebenfalls zwischen Mittwoch und Donnerstag sind Unbekannte in den Traktor auf einem anderen Hof in der Straße „Heitel“ eingedrungen. Auch hier haben sie den GPS-Empfänger, das dazugehörige Display und ein Tablet gestohlen. Die Polizei ermittelt noch, ob es einen Tatzusammenhang gibt. In beiden Fällen werden Zeugen gesucht.

Mutter und Sohn aus Lünne organisieren Spendenaktion für Taifun-Opfer auf den Philippinen

Kein Wasser, kein Strom, kein Netz, keine Kommunikation. So sieht es im Moment auf Olango Island auf den Philippinen aus. Der Taifun Rai, auf den Philippinen Taifun Odette genannt, nahm kurz vor Weihnachten vielen Einheimischen ihr Hab und Gut und ihre Geliebten. Marie Jean Lüdtke, Ärztin und Mutter aus Lünne, hat einen 23-jährigen Sohn namens Lenard, der auf Olango Island studiert und die Katastrophe vor Ort hautnah mitbekommen hat. Er und seine Mutter haben nun eine Spendenaktion ins Leben gerufen, um gegen das Elend auf den Philippinen anzukämpfen und das Zuhause der Einheimischen Schritt für Schritt wieder aufzubauen. Reporterin Aline Wendland hat mit Marie Jean Lüdtke gesprochen. Zu Beginn des Gespräches hat diese die Situation auf der Insel beschrieben:

Download Podcast

Mehr über die Spendenaktion erfahrt ihr hier.

Spendenkonto:
IBAN: DE 51 2806 9994 0109 9221 00
BIC: GENODEF1SPL
Verwendungszweck: Hilfe fuer Olango Island

Für Spendenquittungen sollten Interessierte den Namen und die Anschrift in den Verwendungszweck schreiben.

Foto © Lenard Lüdtke

Unfall durch Überholvorgang in Lünne

In Lünne ist es am Freitag durch einen Überholvorgang zu einem Unfall gekommen. Der Unfall ereignete sich gegen 12:55 Uhr auf der Lingener Straße in Lünne. Zwei Menschen wurden dabei leicht verletzt. Ein 57-jähriger Fahrer eines Daimler Benz überholte eine Fahrzeugschlange. Dabei übersah er einen LKW, der nach links abbog. Es kam zum Zusammenstoß. Der Autofahrer und der 55-jährige Fahrer des LKW wurden dabei leicht verletzt. Einsatzkräfte behandelten beide und brachten sie ins Krankenhaus. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 8000 Euro. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Lünne: Auto überschlägt sich und bleibt in Graben liegen

In Lünne sind bei einem Verkehrsunfall vier Menschen verletzt worden, einige von ihnen schwer. Sie waren gemeinsam in einem PKW auf der Lingener Straße in Richtung Rheine unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der 35-Jährige Fahrer mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab. Daraufhin überschlug sich das Fahrzeug und kam in einem Graben zum Liegen. Während der Fahrer nur leicht verletzt wurde, mussten die drei weiteren Insassen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Es handelt sich bei ihnen um zwei Frauen und einen Mann. Ein 44-Jähriger schwebt außerdem in Lebensgefahr. Da im Auto Drogen gefunden wurden, wurde dem Fahrer eine Blutprobe entnommen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Foto © Lindwehr

82-jähriger Radfahrer bei Unfall in Lünne schwer verletzt

Ein 82-jähriger Radfahrer ist gestern Nachmittag bei einem Verkehrsunfall in Lünne schwer verletzt worden. Ein Autofahrer fuhr gegen 16:40 Uhr aus dem Weg zu einer Windkraftanlage auf die Straße am Speller Sand auf. Dabei übersah der 48-Jährige den Radfahrer. Der Senior musste ins Krankenhaus gebracht werden. Der Autofahrer blieb unverletzt. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von etwa 400 Euro.

Freiwilligendienst im Ausland mit Bistum Osnabrück

18 junge Menschen treten mit Unterstützung des Bistums Osnabrück einen einjährigen Freiwilligendienst im Ausland an. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Unter anderem kommen die Freiwilligen auch aus Osnabrück, Lathen, Lünne, Dörpen, Lorup und Bad Bentheim. Zielländer sind Polen, Russland, Uganda, Ghana, benin, Botswana und Israel. Die Freiwilligen arbeiten z. B. In Straßenkinderprojekten, in Pfarrgemeinden, und verschiedenen sozialen Einrichtungen.

Weitere Informationen unter: www.alltagshelden-gesucht.de/fda

Foto © Bistum Osnabrück

Wohnwagen von Firmengelände in Lünne gestohlen

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist zwischen dem 3. und 6. Juli in Lünne ein Wohnwagen gestohlen worden. Das Fahrzeug stand nach Polizeiangaben auf einem Firmengelände an der Straße Gewerbegebiet in Lünne. Der Schaden wird auf rund 4500 Euro geschätzt. Wer Angaben zur Tat machen kann, sollte sich mit der Polizei in Verbindung setzen.

Motorradfahrerin bei Unfall in Lünne schwer verletzt

Eine Motorradfahrerin hat sich gestern bei einem Unfall in Lünne schwer verletzt. Die 65-jährige Frau war gegen 15 Uhr auf der Straße Heitel in Richtung Heitel unterwegs. Während der Fahrt kam sie von der Fahrbahn ab und stürzte. Die Frau musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei schließt nicht aus, dass ein Fahrfehler dazu geführt hat, dass die Frau die Kontrolle über ihr Motorrad verloren hat. Der Sachschaden wird auf rund 200 Euro geschätzt.

Bauarbeiten an neuer Sporthalle in Lünne sollen Ende 2021 abgeschlossen werden

An der Heinrich-Schulte-Straße in Lünne entsteht eine neue Sporthalle für den Schul- und Vereinssport. Die Bauarbeiten sollen voraussichtlich Ende des Jahres abgeschlossen werden. Weil eine Sanierung der alten Halle aus dem Jahr 1973 nicht zweckmäßig gewesen sei, habe man sich für einen Neubau entschieden, so Spelles Samtgemeindebürgermeisterin Maria Lindemann. Das Land Niedersachsen unterstützt den Neubau mit rund 281.000 Euro. Der Landkreis Emsland beteiligt sich mit 229.000 Euro. Die Gesamtkosten für den Bau der neuen Sporthalle mit dazugehörigen Sanitäranlagen, Umkleide- und Technikräumen belaufen sich auf etwa 1,8 Millionen Euro. Gegenüber der Turnhalle an der Ludwig-Schriever-Grundschule entsteht zudem aktuell eine neue Bushaltestelle. Dabei übernehmen das Land und der Landkreis 87,5 Prozent der Gesamtkosten.

Foto © Samtgemeinde Spelle

Programm