Samtgemeinde Spelle weist auf Rollsplittbildung auf mehreren Straßen hin

In den Gemeinden Spelle, Schapen und Lünne kommt es im Zuge notwendiger Straßenreparaturen auf mehreren Straßen zu Rollsplittbildung. Das teilt die Samtgemeinde Spelle mit. Der Bodenkulturzweckverband Lingen wird mit einem Reparaturzug die Straßen instand setzen. Um Netzrisse, Kornausbrüche oder poröse Oberflächen zu beseitigen, wird unter anderem Splitt eingewalzt. Der überschüssige Splitt wird je nach Wetterlage zu einem späteren Zeitpunkt entfernt. Die Samtgemeinde Spelle bittet um Verständnis für diese notwendigen Arbeiten.

Foto: Samtgemeinde Spelle

Unfallflucht in Lünne – Polizei sucht Zeugen

In Lünne ist es gestern Morgen zu einer Unfallflucht gekommen. Gegen 7.40 Uhr befuhr eine 18-jährige Autofahrerin die Messinger Straße ortsauswärts, als ihr in einer langgezogenen Linkskurve ein Auto auf ihrer Fahrbahn entgegenkam. Obwohl die junge Autofahrerin auswich, berührten sich die Außenspiegel der Fahrzeuge. Der unbekannte Fahrer des entgegenkommenden Autos entferten sich daraufhin ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen.

Versuchte Einbrüche in Lünne und Meppen

In Meppen und Lünne ist es in den vergangenen Tagen zu versuchten Einbrüchen gekommen. Wie die Polizei mitteilt, versuchten Unbekannte zwischen Samstag und Montag in den Lagerraum eines Sportplatzes an der Straße Lohberg in Meppen einzubrechen. Sie beschädigten dabei eine Tür. Es entstand ein Schaden von rund 300 Euro. In der Nacht zu Dienstag versuchten Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Straße Wehwinkel in Lünne einzubrechen. Auch hier beschädigten die Täter eine Tür und hinterließen einen Schaden von 700 Euro. In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen.

Zwei Schnellladesäulen für Elektro- und Hybridautos stehen ab sofort in Lünne bereit

In Lünne sind zwei öffentliche Schnellladesäulen für Elektro- und Hybridautos installiert worden. Das teilt die Samtgemeinde Spelle mit. Die Ladesäulen mit je 110 kW befinden sich in unmittelbarer Nähe zur B 70. Sie wurden durch das Unternehmen EMT² bereitgestellt. Betrieben werden die Anlagen durch eine Solaranlage auf der Betriebshalle des Unternehmens. Durch Beschilderung und Beleuchtung seien die Ladestationen leicht zu finden und rund um die Uhr zugänglich. Die Bezahlung kann über ein EC-Terminal, RFID-Karte, Handyapp oder Tankkarte erfolgen. Weiter heißt es, dass der Ladevorgang bei Schnellladesäulen statt mehreren Stunden nur etwa 20 Minuten benötigt.

Foto © Samtgemeinde Spelle

Corona-Impfaktion in Spelle,Schapen und Lünne

In Spelle, Schapen und Lünne gibt es eine Impfaktion. Das teilt die Samtgemeinde Spelle mit. Geimpft wird am Dienstag, 29. März von 10 Uhr bis 13 Uhr auf dem Parkplatz des Speller Rathauses. Weitere Impfungen werden am 29. März von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr auf dem Parkplatz der Grundschule in Schapen angeboten. Interessierte können sich auch am Mittwoch, 30. März von 10 Uhr bis 13 Uhr auf dem Parkplatz des Sportgeländes Lünne impfen lassen. Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen ab 12 Jahren sind möglich. Mitgebracht werden sollten der Personalausweis, gegebenenfalls der Impfausweis sowie wenn möglich die unterschriebene Einwilligung und der Anamnesebogen.

Formulare und weitere Informationen gibt es unter www.emsland.de

Lünne neu im Landesförderprogramm für Dorfentwicklung

Die Gemeinde Lünne erhält eine Förderung des Landes aus dem Dorfentwicklungsprogramm. Das geht aus einer Pressemitteilung des Landtagsabgeordneten Christian Fühner hervor. Demnach sei die Dorfregion Lünne mit den Ortsteilen Altenlünne, Plattlünne und Heitel eine von elf Drofregionen, die neu in das Programm aufgenommen wurden. Durch das Dorfentwicklungsprogramm können Prozesse zur Dorfentwicklung in Gang gesetzt und gefördert werden.

Unbekannte stehlen Auto in Lünne

Unbekannte sind in Lünne in ein Wohnhaus eingebrochen und haben anschließend ein Auto gestohlen. Wie die Polizei mitteilt, verschafften sich die Diebe in der Nacht zu Freitag gewaltsam Zugang zu dem Haus in der Uferstraße. Sie stahlen Bargeld und einen Schlüsselbund, an dem sich auch ein Autoschlüssel befand. Das Fahrzeug stand unter dem Carport des Wohnhauses und wurde von den Unbekannten ebenfalls gestohlen. Der Gesamtschaden wird auf rund 32.000 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen.

GPS-Empfänger und Displays aus Traktoren in Lünne gestohlen

Aus den Kabinen von zwei Traktoren haben Unbekannte in Lünne zwischen Mittwoch und Donnerstag Displays inklusive der GPS-Empfänger gestohlen. Die Traktoren standen auf einem Hof in der Straße „Heitel“. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter sich mit einem Universalschlüssel Zugang zu den Fahrerkabinen verschafft haben. Ebenfalls zwischen Mittwoch und Donnerstag sind Unbekannte in den Traktor auf einem anderen Hof in der Straße „Heitel“ eingedrungen. Auch hier haben sie den GPS-Empfänger, das dazugehörige Display und ein Tablet gestohlen. Die Polizei ermittelt noch, ob es einen Tatzusammenhang gibt. In beiden Fällen werden Zeugen gesucht.

Mutter und Sohn aus Lünne organisieren Spendenaktion für Taifun-Opfer auf den Philippinen

Kein Wasser, kein Strom, kein Netz, keine Kommunikation. So sieht es im Moment auf Olango Island auf den Philippinen aus. Der Taifun Rai, auf den Philippinen Taifun Odette genannt, nahm kurz vor Weihnachten vielen Einheimischen ihr Hab und Gut und ihre Geliebten. Marie Jean Lüdtke, Ärztin und Mutter aus Lünne, hat einen 23-jährigen Sohn namens Lenard, der auf Olango Island studiert und die Katastrophe vor Ort hautnah mitbekommen hat. Er und seine Mutter haben nun eine Spendenaktion ins Leben gerufen, um gegen das Elend auf den Philippinen anzukämpfen und das Zuhause der Einheimischen Schritt für Schritt wieder aufzubauen. Reporterin Aline Wendland hat mit Marie Jean Lüdtke gesprochen. Zu Beginn des Gespräches hat diese die Situation auf der Insel beschrieben:

Download Podcast

Mehr über die Spendenaktion erfahrt ihr hier.

Spendenkonto:
IBAN: DE 51 2806 9994 0109 9221 00
BIC: GENODEF1SPL
Verwendungszweck: Hilfe fuer Olango Island

Für Spendenquittungen sollten Interessierte den Namen und die Anschrift in den Verwendungszweck schreiben.

Foto © Lenard Lüdtke

Unfall durch Überholvorgang in Lünne

In Lünne ist es am Freitag durch einen Überholvorgang zu einem Unfall gekommen. Der Unfall ereignete sich gegen 12:55 Uhr auf der Lingener Straße in Lünne. Zwei Menschen wurden dabei leicht verletzt. Ein 57-jähriger Fahrer eines Daimler Benz überholte eine Fahrzeugschlange. Dabei übersah er einen LKW, der nach links abbog. Es kam zum Zusammenstoß. Der Autofahrer und der 55-jährige Fahrer des LKW wurden dabei leicht verletzt. Einsatzkräfte behandelten beide und brachten sie ins Krankenhaus. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 8000 Euro. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Programm