Polizei sucht nach “Beißunfall” Eigentümerin eines Schäferhundes

Die Polizei sucht die Eigentümerin eines Schäferhundes. Wie erst jetzt bekannt wurde, hatte ein Hund am Dienstag der vergangenen Woche in Lingen einen Mann beim Joggen gebissen. Der Jogger war im Lohner Sand unterwegs. Das Tier biss dem 30-Jährigen in die Kniekehle. Nach dem Biss forderte er die Eigentümerin auf, ihren Schäferhund anzuleinen und lief weiter. Später musste er im Krankenhaus behandelt werden, weil seine Schmerzen stärker wurden. Die Eigentümerin des Hundes soll etwa 30 Jahre alt und schlank gewesen sein. Sie hatte mittelblonde, schulterlange Haare und war in Begleitung eines etwa drei Jahre alten Mädchens. Die Frau sollte sich mit der Polizei in Verbindung setzen.

Erdreich nach LKW-Unfall auf A31 bei Lohne verseucht

Bei dem LKW-Unfall am Montagmorgen auf der A31 bei Lohne sind mehr als 1000 Liter verschiedener gefährlicher Flüssigkeiten ausgelaufen. Das schreiben die Grafschafter Nachrichten. Ein LKW war von einer Windböe erfasst worden und kippte in den Seitenraum. Die Arbeiten an der Unglücksstelle dauerten bis gestern Nachmittag. Unter anderem seien etwa 1000 Liter des flüssigen Kunststoffes Polyacrylamid ins Erdreich gelaufen. Auch rund 200 Liter eines flüssigen Harnstoffes seien ausgelaufen. Laut dem Bericht ist die Erde an der Unfallstelle bis zu einer Tiefe von 30 Zentimetern verseucht worden. Ein Spezialunternehmen habe den Boden abgetragen. Mit weiteren Schäden für die Umwelt rechne die Untere Wasserbehörde nicht.

Unternehmen aus der Grafschaft mit “Oscar der Bäckerbranche” ausgezeichnet

Für die Aktion „Brote zur Europawahl“ ist die Lohner Landbäckerei mit dem Zachariaspreis ausgezeichnet worden. Der Preis gilt als „Oscar der Bäckerbranche“. Bei der Aktion hat das Unternehmen mit landestypischen Produkten Kunden dazu motiviert, an der Europawahl teilzunehmen. Laut der Jury seien auf diese Weise etwa 60.000 Menschen sowie 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Wählen motiviert worden. Den Preis haben Heinrich und Babette van Lengerich im Rahmen einer festlichen Gala in Stuttgart entgegengenommen.

Foto (c) Babette van Lengerich

Grundschüler machen den Fitnesscheck mit DRAGO’s Dschungel-Abenteuer

Bewegung im jungen Alter ist für unsere Gesundheit sehr wichtig. Das weiß auch der KreisSportBund Grafschaft Bentheim. Nach zweijähriger Vorbereitung ist gestern DRAGO‘S Dschungel- Abenteuer gestartet – ein Fitness-Check, an dem alle Grafschafter Grundschulen teilnehmen und der wissenschaftlich von der Universität Münster begleitet wird. Ems-Vechte-Welle Reporter Nils Heidemann hat gestern bei der Auftaktveranstaltung in der Mehrzweckhalle Lohne teilgenommen.

Download Podcast

 

Strahlende Kinderaugen beim 2. Bikerkinder Sommerfest

Das Sommerfest der „Bikerkinder“ in Lohne ist am vergangenen Samstag in die zweite Runde gegangen. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr wurde es diesmal erneut ausgerichtet. Die „Bikerkinder“ bieten benachteiligten Kindern, sei es durch eine Behinderung oder durch Armut, Fahrten mit dem Motorrad oder dem Quad an. Außerdem konnten sich die Kinder auf der Hüpfburg austoben und am Grill ein paar Leckereien abstauben. Das Fest stand unter dem Motto „Kinderaugen sollen strahlen“. Ems-Vechte-Welle-Reporterin Laura Micus berichtet. 

 Download Podcast

 

Zwei Menschen bei Unfall auf A31 tödlich verletzt

Auf der A31 bei Lohne hat es am Morgen einen tödlichen Unfall gegeben. Eine 26-jährige Autofahrerin war in Fahrtrichtung Oberhausen unterwegs. In Höhe des Rastplatzes Ems-Vechte wechselte sie auf den Überholfahrstreifen, um einem anderen Fahrzeug das Einscheren auf die Autobahn zu ermöglichen. Dabei übersah sie einen Mercedes-Transporter, der sich von hinten näherte. Dessen Fahrer versuchte auszuweichen. Das Fahrzeug geriet dabei ins Schleudern, stieß gegen die Leitplanke und prallte anschließend gegen einen Brückenpfeiler. Ein Insasse wurde aus dem Auto geschleudert und wurde dabei tödlich verletzt. Ein zweiter Insasse wurde von der Feuerwehr aus dem Auto geborgen. Auch er verstarb noch am Unfallort. Bei den Verstorbenen handelt es sich um zwei Männer aus Surwold im Alter von 34 und 38 Jahren. Ein Notfallseelsorger kümmerte sich um die unter Schock stehende Autofahrerin. An beiden Autos entstand ein Totalschaden. Die Fahrzeuge wurden von der Staatsanwaltschaft Osnabrück beschlagnahmt. Ein Gutachter schaute sich vor Ort die Unfallstelle an. Die Fahrbahn wurde in Fahrtrichtung Oberhausen gesperrt.

(Symbolbild)

Trainingsstandort der Polizei in Lohne wächst weiter

Die Deeskalation von kritischen Situationen, der Umgang mit bewaffneten Gegnern, Kommunikations- und Verhaltenstraining, Stressbewältigung und noch so einiges mehr sind Teil des Systemischen Einsatztrainings (SET) der Polizei. Durch das sogenannte SET sollen die Beamten praxisorientiert auf unterschiedliche Einsatzlagen vorbereitet werden. Das Training der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim findet mittlerweile in Lohne statt. Dort ist direkt bei der Autobahnpolizei nahe der A31 ein modernes Trainingszentrum entstanden. Gestern ist es mit einer Vielzahl von Gästen feierlich in Betrieb genommen worden. Dabei gab es auch wieder einen symbolischen ersten Spatenstich. Denn der Standort soll noch um eine Raumschießanlage erweitert werden. Aus Lohne berichtet Ems-Vechte-Welle Reporterin Wiebke Pollmann.

Download Podcast

Trainingsstandort der Polizei in Lohne in Beisein von Innenminister offiziell eröffnet

In Lohne ist am Mittag der neue Standort des Systemischen Einsatztrainings (SET) der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim offiziell eröffnet worden. Zudem erfolgte der erste Spatenstich zum Neubau der Raumschießanlage am Standort in Lohne. Die Raumschießanlage soll in Kooperation mit der Kreisjägerschaft Grafschaft Bentheim genutzt werden. Die Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2020 abgeschlossen werden. Zur Eröffnung des Trainingsstandortes und zum ersten Spatenstich für die Raumschießanlage waren unter anderem der niedersächsische Finanzminister Reinhold Hilbers und der Innenminister des Landes Niedersachsen, Boris Pistorius, gekommen. Pistorius sprach beim Ortstermin in Lohne auch Ursula von der Leyen seine Glückwünsche zur Wahl zur EU-Kommissionschefin aus. Es sei ein knappes Ergebnis aber ein beachtbares Ergebnis in Anbetracht der Debatten der letzten acht Wochen. Pistorius wünsche ihr aufrichtig und von Herzen viel Glück und Erfolg für diese wichtige Aufgabe, so der niedersächsische Innenminister.

14-Jähriger in Lohne von Auto erfasst

Lohne – Ein 14-jähriger Radfahrer ist gestern Nachmittag bei einem Unfall nahe dem Freizeitsee in Lohne schwer verletzt worden. Der Jugendliche fuhr gegen 16:40 Uhr aus einem Feldweg auf die Fledderstraße. Dabei wurde er von einem Seat erfasst, der in Richtung Lohner Weg unterwegs war. Der Junge wurde mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Ein angeforderter Rettungshubschrauber wurde für den Transport nicht benötigt. Der 21-jährige Autofahrer und die drei weiteren Insassen des Fahrzeugs blieben unverletzt. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen./wp

Programm