Sportvorschau aufs Wochenende

Bei unserer Vorschau auf das Sportwochenende steht wieder der SV Meppen im Mittelpunkt. Handball und Volleyball wird nach wie vor noch nicht gespielt. Und die Meppener Damen starten erst in einer Woche in die Saison. Dafür sind die Herren schon mittendrin. Heute beginnt in der 3. Liga der vierte Spieltag. Der SV Meppen spielt morgen in der Hänsch-Arena. 

 

 Download Podcast

 

Einbrecher erbeuten mehrfach Geld und Wertgegenstände im Emsland

Einbrecher haben im Emsland in den vergangenen Tagen mehrfach Bargeld sowie Wertgegenstände gestohlen. Zwischen Samstag und Montag gelangten Unbekannte in Spelle in eine Wohnung an der Straße Brink. Sie stahlen mehrere hundert Euro. In Papenburg entwendeten Einbrecher gestern Morgen Bargeld und Schmuck aus einem Einfamilienhaus in der Straße An der Kirchschule. Die Täter hatten ein auf Kipp stehendes Fenster genutzt, um in das Haus zu gelangen. In Meppen gelangten Einbrecher gestern zunächst auf ein umzäuntes Gelände an der Hasebrinkstraße und dann in eine dortige Garage. Die Täter stahlen ein Fahrrad sowie eine Spielekonsole samt Zubehör. Die Polizei bittet in allen Fällen um Hinweise.

Hunderte Liter Dieselkraftstoff im Emsland gestohlen

Unbekannte haben im Emsland mehrere hundert Liter Diesel gestohlen. In Lengerich pumpten Unbekannte zwischen Montagmittag und gestern Mittag rund 400 Liter Diesel aus einer an der Herzlaker Straße abgestellten Wasserpumpe ab. In Lingen stahlen ebenfalls unbekannte Täter in der Nacht zu gestern rund 300 Liter Kraftstoff aus einem verschlossenen Lkw-Tank. Das Fahrzeug war zur Tatzeit in einer Sackgasse an der Bernhardstraße abgestellt. Es entstand jeweils ein Schaden von mehreren hundert Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Reallabor der Energiewende im Emsland ausgerufen

Die „H2-Region Emsland“ zählt zu den Gewinnern des Ideenwettbewerbs „Reallabore der Energiewende“. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hatte in der vergangenen Woche 20 sogenannte Reallabore ausgerufen. Das Bundeswirtschaftsministerium stellt jährlich 100 Millionen Euro Fördermittel für die Reallabore zur Verfügung. Die „H2-Region Emsland“ war mit vier Projekten beim Ideenwettbewerb angetreten. Davon wurde eines berücksichtigt. Es handelt sich dabei um das Projekt „Sektorenkopplung“ der H&R Chemisch Pharmazeutische Spezialitäten GmbH in Salzbergen. Bei dem Projekt soll es um Kohlenstoffdioxid (CO2) gehen, dass bei unterschiedlichen Produktionsprozessen entsteht. Das bisher ungenutzte CO2 soll unter anderem als Rohstoff verwertbar gemacht werden. Auch soll es dazu beitragen, erneuerbare Energien in das Versorgungsnetz zu integrieren. Industrieunternehmen können das CO2 zur Herstellung von Spezialchemikalien verwenden und dabei Erdgas oder Erdöl ersetzen. Das Projekt wird wissenschaftlich durch die TU Clausthal begleitet. Es soll so auch als Grundidee für andere Vorhaben dienen können. Das jetzt mit einer Förderung bedachte Projekt „Sektorenkopplung“ ist eines von weiteren innovativen Vorhaben im Emsland für klimafreundliche Produktion und die vermehrte Nutzung regenerativer Energien, so Landrat Reinhard Winter. Die Förderung sei ein Riesenerfolg.

Waldbrandverordnung bleibt im Emsland weiter in Kraft

Die Waldbrandverordnung des Landkreises Emsland vom 24. April bleibt weiter in Kraft. Das hat der Landkreis mitgeteilt. Im Emsland bestehe nach wie vor ein erhöhtes Waldbrandrisiko. Die Regenfälle der vergangenen Tage reichten nicht aus, um das Risiko nachhaltig zu senken, heißt es in der Mitteilung. Weil nach den aktuellen Prognosen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in den kommenden Tagen mit einem starken Temperaturanstieg zu rechnen sei, steige die Gefahrenstufe ab Mittwoch auf die höchste Stufe, Kategorie 5, an. Die Waldbrandverordnung untersagt, befahrbare Wege sowie markierte Wander- und Reitwege in Wäldern, Mooren und Heidegebieten zu verlassen. Außerdem ist der Umgang mit feuergefährlichen Gegenständen in diesen Gebieten verboten.

Mehrere nächtliche Einbrüche im Emsland

Bei mehreren Einbrüchen in der Region haben die Täter es in den vergangenen Tagen hauptsächlich wieder auf Bargeld abgesehen. In Aschendorf sind in der Nacht zum Samstag Unbekannte in eine Zahnarztpraxis in der Poststraße eingedrungen. Sie nahmen einen niedrigen zweistelligen Geldbetrag mit. In der Nacht zum Mittwoch brachen Diebe in Papenburg in einen Rohbau in der Plogstraße ein. Sie nahmen ein Baustellenradio, eine Kabeltrommel und fünf Kisten Getränke mit. Mehrere Flaschen Alkohol, Wurstwaren, Fischsnacks und 200 Euro Wechselgeld haben Diebe bei einem Einbruch in einen Supermarkt in Sögel gestohlen. Die Täter hatten in der Nacht zum Samstag die Glasscheibe einer Ladeneingangstür des Supermarktes in der Clemens-August-Straße eingeschlagen. Anschließend konnten sie unerkannt entkommen. In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen.

Digitales Ticketsystem der Westfalenbahn erfolgreich

Das Pilotprojekt der Westfalenbahn ist erfolgreich beendet worden. Das teilt die Westfalenbahn mit. Über zwei Monate hatte das Unternehmen einen Ticketkauf per mobiler App getestet. Als Teststrecke diente die Linie RE15 zwischen Münster und Emden, die auch durch das Emsland führt. Die Smartphone-App ist GPS-gesteuert und kann Tickets am Bahnhof automatisch generieren. Die Erwartungen seien weit übertroffen worden, freut sich Westfalenbahn-Geschäftsführer Thomas Kopp. Die Fahrgäste haben das neue Ticketsystem gut angenommen und die App habe über den ganzen Zeitraum zuverlässig funktioniert. Nun hofft das Unternehmen auf eine langfristige Einführung des digitalen Ticketsystems. Es soll im nächsten Schritt auf weitere Westfalenbahn-Linien ausgebaut werden.

Foto: © Westfalenbahn

Wildblumenprojekt im Emsland erfolgreich abgeschlossen

Nach zweijähriger Laufzeit haben die Kreisjugendfeuerwehr Emsland und die Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland das Projekt „Das Emsland blüht auf“ erfolgreich beendet. Ziel war es, auf einer Fläche von rund 2,5 Hektar kreisweit zertifiziertes, regionales Saatgut auszubringen. Heimischen Insekten, Schmetterlingen und Wildbienen sollte damit eine Nahrungsgrundlage und ein natürlicher Lebensraum geschaffen werden. Laut einer Mitteilung der Kreisjugendfeuerwehr Emsland sei dieses Ziel deutlich übertroffen worden. Am Ende seien mehr als 3,3 Hektar Wildblumenflächen entstanden und rund 350 Insektenhotels erstellt worden.

Foto (c) Kreisjugendfeuerwehr Emsland

Baubilanz 2018: Gut 1900 neue Wohnungen im Emsland

Im vergangenen Jahr wurden im Landkreis Emsland insgesamt 1907 Wohnungen gebaut, darunter 1087 Ein- und Zweifamilienhäuser. Das sind insgesamt 15 Prozent weniger als im Vorjahr. Die regionalen IG Bau bezieht sich in einer Pressemitteilung auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Demnach investierten die Bauherren in 2018 rund 273 Millionen Euro. Laut dem stellvertretenden IG Bau Bezirksvorsitzenden Herbert Hilberink, komme es weiter darauf an, bezahlbare Wohnungen zu bauen. Der soziale Wohnungsbau brauche dafür eine Förderung von mindestens sechs Milliarden Euro pro Jahr durch Bund und Länder.Nach Angaben des Statistischen Bundesamts wurden in 2018 bundesweit rund 285.000 Wohnungen gebaut. Damit hinke die Große Koalition ihrem Ziel, pro Jahr 375.000 neue Wohnungen zu schaffen, deutlich hinterher, so die IG Bau abschließend.

Glasfaser-Hausanschlüsse in Emsland-Mitte werden aktiviert

Im Raum Meppen-Teglingen hat der Landkreis Emsland den ersten von rund 5000 erstellten Glasfaser-Hausanschlüssen in Betrieb genommen. Das hat der Landkreis mitgeteilt. Bis zum Ende des Monats sollen weitere rund 1000 Hausanschlüsse aktiviert werden. Neben der Gas-, Wasser- und Elektrizitätsversorgung komme der Landkreis damit seinen Aufgaben im Rahmen der Daseinsvorsorge nach. Bund und Land bezuschussen den kreisweiten Glasfaserausbau im Landkreis Emsland mit rund 33 Millionen Euro. Weitere 30 Millionen Euro bringen der Kreis und die 19 emsländischen Kommunen auf.

Foto (c) Landkreis Emsland

Programm