Ladendiebe nach Tat in Emsbüren gestellt

Die Polizei hat gestern Nachmittag in Emsbüren zwei Ladendiebe gestellt. In einem Supermarkt an der Straße In der Maate entwendeten die Täter gemeinsam Zigaretten aus einem Regal an der Kasse. Eine Zeugin bemerkte den Diebstahl. Die Täter ergriffen daraufhin die Flucht. Ein 35-jähriger Mann wurde im Rahmen der Fahndung gestellt. Auch der zweite Ladendieb ist der Polizei bekannt. Beide werden sich nun in einem Strafverfahren verantworten müssen.

Einbrecher gelangen in Büro in Emsbüren

Einbrecher sind zwischen dem vergangenen Sonntag und gestern in ein Büro an der Dieselstraße in Emsbüren eingedrungen. Die Täter hebelten eine Tür auf und entwendeten Bargeld. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

Autofahrer bei Unfall in Emsbüren tödlich verletzt

Ein 43-jähriger Autofahrer ist am Mittag bei einem Unfall in Emsbüren tödlich verletzt worden. Der Mann war mit seinem Auto auf der Kreisstraße 311 in Richtung Salzbergen unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache kam das Fahrzeug von der Straße ab und prallte frontal gegen einen Baum. Die Freiwillige Feuerwehr Emsbüren befreite den Fahrer aus dem Auto. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Die K 311 war für den Einsatz längere Zeit gesperrt. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Radfahrer bei Unfall in Emsbüren verletzt

In Emsbüren ist heute Morgen ein Radfahrer von einem Auto angefahren worden. Ein 48-jähriger Mann wollte an der Mehringer Straße die Fahrbahn überqueren. Ein Autofahrer wollte auf einen Parkplatz abbiegen, übersah den Radfahrer und erfasste ihn. Der Radfahrer verletzte sich bei dem Sturz. Über den Grad der Verletzungen und die Sachschadenshöhe gibt es noch keine Informationen.

Unvermittelt zugeschlagen: Unbekannter versucht 18-Jährigen auf Kirmes auszurauben

Ein Unbekannter hat in der Nacht zu Sonntag auf der Emsbürener Kirmes einen 18-Jährigen angegriffen und versucht, den jungen Mann auszurauben. Das Opfer hielt sich gegen 1:15 Uhr im Bereich des Elisabethhauses an der Lange Straße auf. Ein Mann sprach ihn zunächst an und schlug ihm dann unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Der Täter griff zeitgleich in die Hosentasche des 18-Jährigen und versuchte, dessen Geldbörse zu stehlen. Der Versuch scheiterte und der Täter ergriff die Flucht. Das Opfer wurde bei dem Schlag leicht verletzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Unbekannte zapfen Dieselkraftstoff aus Tanks ab

Unbekannte haben in den vergangenen Tagen Diesel aus Tanks gestohlen. In Emsbüren zapften sie in der Nacht zu gestern 450 Liter Diesel aus dem Tank eines Lkw an der Mendelstraße ab. Der Schaden liegt bei 600 Euro. In der Nacht zu heute stahlen unbekannte Täter Diesel aus einem Radlader in Itterbeck. Das Fahrzeug stand in einer verschlossenen Halle an der Ringstraße. Dort zapften sie etwa 150 Liter ab. In beiden Fällen bittet die Polizei Zeugen, sich zu melden.

Mann mastubiert an Autobahn

Gestern Abend hat sich ein Unbekannter an der A31 bei Emsbüren vor mehreren Autofahrern entblößt. Gegen 18 Uhr stand er am Fahrbahnrand und spielte mit heruntergelassener Hose an seinem Geschlechtsteil. Die Polizei traf vor Ort niemanden mehr an. Eine detaillierte Beschreibung des 40 bis 50 Jahre alten Mannes liegt nicht vor. Bereits am Freitag, den 30. August, ist es an selber Stelle und zu der selben Uhrzeit zu einem identischen Vorfall gekommen. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

 

Schwelbrand bei Arbeiten an der Gleesener Schleuse

An einem Arbeitsponton an der Gleesener Schleuse in Emsbüren ist gestern Morgen die Hydraulik in Brand geraten. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Verletzt wurde niemand. Während des Schwelbrandes gab es laut Polizei eine enorme Rauchentwicklung. Über die Höhe des Sachschadens gibt es noch keine Informationen.

Kater mit Benzin übergossen

In Leschede haben Unbekannte einen Kater mit Benzin übergossen. Bereits am 25. August lief der junge, schwarze Kater einer Emsbürenerin zu. Das Tier roch stark nach Benzin. Außerdem war es ängstlich. Eine tierärztliche Behandlung war erforderlich, das Tier wurde rasiert. Der Arzt stellte eine zuvor nicht sichtbare Kopfverletzung fest. Diese ist vermutlich auf einen Schlag mit einem unbekannten Gegenstand zurückzuführen. Die Polizei sucht Zeugen.

Foto: © Bundespolizei