Exhibitionist entblößt sich vor Frau in Bad Bentheim

Ein Exhibitionist hat sich gestern Nachmittag in Bad Bentheim vor einer Frau entblößt. Gegen 13:30 hielt sich die 66-Jährige in einem Waldstück an der Rheiner Straße auf. Der Unbekannte sprach die Frau zunächst auf dem Waldweg in Höhe der Funkenstiege an. Er bat um eine Wegbeschreibung, entblößte dann aber sein Geschlechtsteil. Die Frau lief zügig davon. Der Exhibitionist war etwa 30-35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und hatte eine kräftige Statur. Er war dunkel gekleidet. Die Polizei bittet um Hinweise.

Symbolbild © Bundespolizei

Pkw-Anhänger in Bad Bentheim in Brand geraten

In Bad Bentheim ist in der vergangenen Nacht aus noch unklarer Ursache ein Pkw-Anhänger in Brand geraten. Anwohner an der Bergstraße wurden auf den Brand aufmerksam und riefen die Feuerwehr. 15 Einsatzkräften der Ortsfeuerwehr Gildehaus rückten an und löschten den Brand. Durch das Feuer wurde die Ladung sowie Teile des Anhängers beschädigt. Es entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

UPDATE: In Bad Bentheim aufgefundener Leichnam wohl identifiziert

Bei der am Wochenende in Bad Bentheim aufgefundenen Leiche handelt es sich nach aktuellem Ermittlungsstand um den Leichnam einer 64-jährigen Frau. Eine endgültige Indentifizierung steht derzeit noch aus. Auch zur Todesursache gibt es noch keine weiteren Informationen.
Die Leiche wurde bei Löscharbeiten infolge eines Schuppenbrandes entdeckt. Anwohner an der Ochtruper Straße hatten den Brand in der Nacht zu Samstag entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Als die Einsatzkräfte im Anschluss an die Löscharbeiten nach Glutnestern suchten, entdeckten sie den Leichnam.

Feuerwehr findet bei Löscharbeiten Leiche: Obduktion geplant

Die Leiche, die am Wochenende nach einem Schuppenbrand in Bad Bentheim gefunden wurde, soll obduziert werden. Das schreibt die Deutsche Presseagentur (dpa). Alter und Geschlecht der Person waren zunächst noch unklar. Auch die Todesursache und die Brandursache sind noch nicht bekannt. Anwohner an der Ochtruper Straße hatten den Brand in der Nacht zu Samstag entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Als die Einsatzkräfte im Anschluss an die Löscharbeiten nach Glutnestern suchten, entdeckten sie den Leichnam.

Kontrolle bei Bad Bentheim: Busreise endet für 49-Jährigen in JVA

Eine Reise mit dem Bus endete am Wochenende für einen 49-Jährigen im Knast. Der Mann war in der Nacht zu Samstag mit dem Reisebus über die A 30 aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Bei Bad Bentheim kontrollierte die Bundespolizei den Bus. Als die Beamten die Personalien des Mannes überprüften, stellten sie fest, dass nach dem 49-Jährigen gefahndet wurde. Gegen ihn lagen zwei Haftbefehle von den Staatsanwaltschaften in Essen und Duisburg vor. In beiden Fällen ging es um das Fahren ohne Führerschein. Laut den Haftbefehlen musste der Mann noch 950 Euro zahlen. Weil er diese Summe nicht aufbringen konnte, wurde der Busreisende in die nächste Justizvollzugsanstalt gebracht.

Symbolbild © Bundespolizei

Zahlreiche neue Straßensperrungen in der Region

Mit Beginn der Herbstferien starten in der Region einige neue Baumaßnahmen, die Straßensperrungen nach sich ziehen.

Hier eine Übersicht:

Rühle: Die L48 (Am Emsufer) ist für Sanierungsarbeiten neun Wochen lang gesperrt. Die Arbeiten erfolgen in zwei Abschnitten: Der eine erstreckt sich zwischen der nördlichen Ortstafel Rühle und der Rühler Dorfstraße, der andere von der Rühler Dorfstraße bis zur südlichen Ortstafel.

Walchum: Die L48 (Dersumer Straße) ist für Sanierungsarbeiten sechs Wochen lang gesperrt. Die Arbeiten erfolgen in zwei Abschnitten: Der eine erstreckt sich von der Straße „Am Markt“ und der Hasselbrocker Straße. Der andere von der Hasselbrocker Straße bis zur L59 (Steinbilder Straße).

Bad Bentheim: Die Pastunikstraße ist auf Höhe der Einmündung Paulinenweg/Leberichstiege bis zum 18. Oktober halbseitig gesperrt. Grund sind Kanalbauarbeiten. Der Verkehr wird durch eine Ampel geregelt. Außerdem wird die Leberichstiege im Einmündungsbereich Paulinenweg voll gesperrt. Die Zufahrt zum Krankenhausparkplatz bleibt frei. Ortskundige sollten den Bereich weiträumig umfahren.

Neuenhaus: Die Hauptstraße ist zwischen der Morsstraße und der Schulstraße bis voraussichtlich zum 18. Oktober wegen Kanalbauarbeiten vollgesperrt.

Neuenhaus: Die Vechtetalstraße ist zwischen Kreisverkehrsplatz L44/K19 und der Hauptstraße in Gölenkamp für Sanierungsarbeiten voraussichtlich bis Dezember gesperrt.

Hoogstede: Die Vechtetalstraße ist zwischen Wilsumer Straßer und dem Kaller Weg für Straßenbauarbeiten bis zum 15. Oktober gesperrt.

An allen Baustellen sind Umleitungen eingerichtet

Leichnam bei Löscharbeiten in Bad Bentheim gefunden

Bei Löscharbeiten an der Ochtruper Straße in Bad Bentheim hat die Feuerwehr in der vergangenen Nacht eine Leiche gefunden. Anwohner wurden auf einen Schuppenbrand aufmerksam und alarmierten die Feuerwehr. Nach dem Ablöschen des Schuppens suchten die Feuerwehrleute nach weiteren Glutnestern. Dabei entdeckten sie den Leichnam. Um wen es sich dabei handelt, ist derzeit noch nicht geklärt. Auch die Brandursache ist noch unbekannt. Die Polizei ermittelt.

(Symbolbild)

22-Jähriger ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss auf A30 unterwegs

Unter dem Einfluss von Drogen ist ein 22-jähriger Mann in der vergangenen Nacht mit seinem Auto auf der A30 bei Bad Bentheim gefahren. Beamte der Bundespolizei stoppten den Mann. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass er Drogen konsumiert hat. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Außerdem hat sich herausgestellt, dass der Mann keine gültige Fahrerlaubnis hat. Die Weiterfahrt wurde dem 22-Jährigen untersagt.

Zeugen gesucht: Gestohlenes Auto taucht wenig später mit Unfallschäden wieder auf

Nach einem Autodiebstahl in Schüttorf sucht die Polizei Zeugen. Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag an der Steinstraße einen silbergrauen Mercedes CLK gestohlen. Der Pkw mit Osnabrücker Kennezeichen (OS) war auf dem Parkplatz der evangelisch-reformierten Kirche abgestellt. Am Sonntag tauchte das Fahrzeug auf einem Parkplatz des Ferienresorts Bad Bentheim an der Straße Gut Langen wieder auf. An dem Auto befand sich ein Frontschaden. Außerdem war der vordere linke Reifen so stark beschädigt, dass dieser nur noch auf der Felge gefahren wurde. Die Schäden an dem Auto dürften von einem polizeilich derzeit nicht bekannten Unfall stammen. Zeugen, die Hinweise zum Diebstahl oder dem Unfall geben können, werden gebeten, sich zu melden.

Symbolbild © Bundespolizei

Zwei Männer nach Betrugsfall in Bad Bentheim gesucht

Zwei unbekannte Männer haben gestern Nachmittag bei einem Senior in Bad Bentheim Bargeld erbeutet. Sie klingelten an der Haustür des Mannes und boten fachgerechte Dacharbeiten an. Nach kurzer Zeit verlangten sie eine Bezahlung. Der Senior gab ihnen Bargeld. Anschließend fuhren die beiden Unbekannten mit ihm zu einer Bank, wo er weiteres Bargeld abheben sollte. Auch diesen Betrag händigte der Senior ihnen aus. Die Täter fuhren anschließend in unbekannte Richtung davon. Die versprochenen Arbeiten an dem Garagendach haben sie nicht durchgeführt. Die beiden Männer waren mit einem silbernen Mercedes Vito mit einem Kennzeichen aus Unna unterwegs. Einer der Täter war etwa 1,75 Meter groß, 40 bis 45 Jahre alt und von stabiler Statur. Er trug einen Schnauzbart und hatte dunkelblondes volles Haar. Er trug einen dunkelblauen Arbeitsanzug. Der zweite Täter war etwa 1,85 Meter groß, zwischen 25 und 30 Jahre alt und schlank. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Programm