Damen des SV Meppen steigen in die erste Liga auf

Sportlich lag noch ein langer Weg vor den Damen des SV Meppen, was den Aufstieg in die erste Liga anging. Platz vier, nur knapp vor den Verfolgerinnen aus Mönchengladbach und kurz vor der Corona-Pause mit einer krachenden 0:8-Niederlage beim Tabellenvorletzten FFC Frankfurt II. Anfang der Woche gab der Deutsche Fußballbund dann bekannt: Die zweite Frauenfußball-Bundesliga wird abgebrochen. Die SVM-Damen steigen ohne weiteren Wettkampf auf. Am Ende reichte eben der vierte Platz hinter Liga-Primus Bremen und den nicht aufstiegsberechtigten zweiten Mannschaften von Bayern und Hoffenheim. EVW-Reporter Daniel Stuckenberg hat sich am Telefon mit der Kapitänin des SV Meppen Damen-Teams, Sarah Schulte, unterhalten und sie als erstes gefragt, wie sie und ihr Team die Corona-Pause erlebt haben.

Download Podcast

Foto (c) Dr. Werner Scholz

Unbekannter bricht in zwei Wohnhäuser ein und wird jeweils von Anwohnern entdeckt

Bei zwei Einbrüchen in Meppen wurde der Täter jeweils von den Anwohnern gestört. Der Unbekannte verschaffte sich gegen 23:00 Uhr Zutritt zu den Häusern in der Straße Am Wald. Dort durchsuchte er mehrere Wohnräume. In beiden Fällen wurde er durch die Anwohner bemerkt. Er flüchtete anschließend in den dort angrenzenden Wald. Der Mann war circa 1,75 Meter groß, circa 35 Jahre alt und hatte eine schlanke Statur. Außerdem trug er eine dunkle Jeans und eine dunkle Jacke.

Fliegerbombe in Meppen erfolgreich entschärft

Bei Bauarbeiten auf dem Domhof in Meppen ist am Mittwoch eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden worden. Wie die Polizei mitteilt, handelte es sich um eine amerikanische Fünf-Zentner-Bombe. Ein Radius 500 Meter um den Fundort musste evakuiert werden. 1.200 Meppener musste nach Angaben der Stadt ihre Wohnungen verlassen. Das Krankenhaus Ludmillenstift war davon nicht betroffen. Gegen 22 Uhr war die Evakuierung abgeschlossen. Rund eine Stunde später hatte der Kampfmittelräumdienst die Bombe erfolgreich entschärft, sodass die Anwohner am späten Abend in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

Symbolbild (c) Bundespolizei

Damen des SV Meppen steigen in die 1. Bundesliga auf

Die Frauen des SV Meppen sind in die 1. Frauen-Bundesliga aufgestiegen. Das schreibt der Verein auf seiner Facebook-Seite. Grundlage sei ein Beschluss des außerordentlichen Bundestages des DFB, die 2. Frauen-Bundesliga abzubrechen und die momentanen Tabellenstände zu werten. Das Team und jeder, der daran beteiligt gewesen sei, hätte es absolut verdient, heißt es in der Mitteilung. Auch, wenn sie die Saison gerne zu Ende gespielt hätten. Die Mannschaft stand mit acht Siegen, fünf Niederlagen und drei Unentschieden nach 16 Spieltagen auf dem vierten Tabellenplatz hinter Werder Bremen, VfL Wolfsburg II und TSG Hoffenheim II. Weil die zweiten Mannschaften nicht in die Flyeralarm Bundesliga aufsteigen können, steht Meppen als zweiter Aufsteiger hinter Bremen fest.

DFB-Bundestag: SV Meppen-Geschäftsführer Ronald Maul warnt vor vorschnellen Entscheidungen

Geschäftsführer Ronald Maul vom SV Meppen hat die Drittliga-Clubs davor gewarnt, bei dem heutigen außerordentlichen Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes vorschnelle Entscheidungen zu treffen. Die 3. Liga sei ein tolles Produkt. Man müsse sich darüber im Klaren sein, dass die Idee, etwas an der Struktur der Liga zu ändern, gründlich durchdacht werden müsse, so Maul gestern Abend im NDR-Sportclub. Maul kritisierte außerdem die Vereine, die sich gegen die geplante Fortsetzung der Drittliga-Saison am kommenden Wochenende wehren. Dabei gehe es größtenteils nur um eigene Interessen. Dem Fußballspielen stehe durch die Hygienekonzepte nichts mehr im Wege.

Emsbad in Meppen wird am Montag geöffnet

Das Emsbad Meppen wird am Montag geöffnet. Das hat die Stadt Meppen heute mitgeteilt. In den vergangenen Tagen seien viele Detailfragen zur Öffnung des Freibadbereichs geklärt worden, sagt Meppens Bürgermeister Helmut Knurbein. Es liege aber auch im Verantwortungsbereich der Besucher, dass die geltenden Regeln eingehalten werden, so Knurbein weiter. Gemessen an der Größe der Liegewiese und der Größe der Wasserfläche, dürfen sich maximal 400 Gäste gleichzeitig im Emsbad aufhalten. Um auch in den Warteschlangen die Abstandsregeln einhalten zu können, wurden Abstandsmarkierungen vor dem Kassenbereich aufgebracht. Außerdem gebe es eine strikte Trennung von Eingangs- und Ausgangsbereich. Regelmäßige Durchsagen im Bad sollen die Besucher an die Regelungen erinnern. Das gelte insbesondere für die Abstandsregeln von 1,5 Metern zu Personen eines anderen Haushaltes.

Unbekannter entblößt sich in Meppen vor einer Radfahrerin

Wie die Polizei heute mitteilt, hat sich am Sonntag in Meppen ein Mann vor einer Radfahrerin entblößt. Der Unbekannte fuhr gegen 13 Uhr auf dem Radweg am Schlagbrückener Weg an der Radde mit seinem Roller zunächst an der Frau vorbei. Dann stellte er sich an den Rand des Weges und entblößte seinen Genitalbereich. Der Mann soll zwischen 40 und 50 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß gewesen sein. Der Unbekannte hatte eine kräftige Statur und war mit einem blau-weiß-karierten Hemd bekleidet. Die Polizei sucht Zeugen.

Christian Neidhart zur Corona-Situation beim SV Meppen

Am Montag hatte der SV Meppen sein erstes Training mit der gesamten Mannschaft nach der Corona-Pause. Ein endgültiges Datum für eine Fortsetzung der Saison gibt es noch nicht. Zunächst hieß es, am 26. Mai könnte gespielt werden. Daraus wurde nichts. Gestern hat nun der DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius mitgeteilt, dass eine Fortsetzung am 30. Mai angepeilt wird. Neun Drittligisten, u.a. der SV Meppen, hatten dem DFB zuvor ein Ultimatum gestellt. EVW-Reporter Nils Heidemann hat über diese turbulente Zeit in der dritten Liga mit dem Trainer des SV Meppen, Christian Neidhart, gesprochen. Zunächst hat er ihn gefragt, wie das erste Mannschaftstraining am Montag lief.

Download Podcast

Foto (c) Werner Scholz

Stadtwerke Meppen bieten kontaktloses Bezahlen zum Parken an

Autofahrer können Parktickets in Meppen ab sofort kontaktlos bezahlen. Das hat die Stadt Meppen heute mitgeteilt. Das Angebot gilt für das Parkhaus Domhof, die Tiefgaragen MEP, Stadtmitte und Emseck sowie für den Parkplatz Neuer Markt. Die Stadtwerke Meppen haben die Kassenautomaten mit sogenannten NFC-Schnittstellen und PinPads ausgestattet. Damit wird Autofahrern ein komfortabler Service angeboten, denn die Funktion des kontaktlosen Bezahlens sei nicht nur einfach, sondern vor allem hygienisch, schnell und sicher, so die Betriebsleiterin Mechthild Wessels. Voraussetzung für das kontaktlose Bezahlen ist eine EC-, Giro- oder Kreditkarte, die mit einem Wellensymbol ausgestattet ist. Alternativ funktionieren Smartphones mit einem NFC-Chip. Beides muss zum Bezahlen in geringem Abstand an das Kartensymbol am Kassenautomat gehalten werden. Die erfolgreiche Bezahlung wird dann am Bezahlterminal angezeigt.

Foto (c) Stad Meppen

Dritte Liga könnte am 30. Mai wieder starten

Die Saison in der dritten Liga könnte für den SV Meppen am 30. Mai weitergehen. Nach übereinstimmenden Medienberichten, stellte DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius dieses Datum heute in Aussicht. Die Saison solle auf dem Rasen entschieden werden und nicht am grünen Tisch, wird DFB-Präsident Fritz Keller in diesem Zusammenhang zitiert. Letztendlich entscheide aber die Politik, hieß es von Seiten des Deutschen Fußballbundes.