Vermeintliche Kartoffelhändler bestehlen Seniorin

Eine Herzlaker Rentnerin ist am vergangenen Freitag Opfer zweier Trickbetrüger geworden. Die beiden Männer gaben vor, Äpfel und Kartoffeln zu verkaufen. Hierbei entwendeten der etwa 50-jährige Haupttäter und sein Komplize das Portemonnaie der 93-jährigen Seniorin. Darin befand sich nach Angaben des Opfers eine höhere Geldsumme. Genauere Angaben zu den Betrügern nimmt die Polizei in Meppen entgegen.

Valdet Rama wechselt zum SV Meppen

Der SV Meppen hat den Außenbahnspieler Valdet Rama verpflichtet. Das gab der Klub am Nachmittag auf seiner Website bekannt. Der 31-jährige kommt vom albanischen Erstligisten FK Kukësi und erhält einen Zweijahresvertrag. Im deutschen Profifußball ist Rama kein Unbekannter: beim FC Ingolstadt, 1860 München und den Würzburger Kickers sammelte er in 102 Einsätzen reichlich Zweitligaerfahrung. Für Hannover 96 kam er auch bereits in der Bundesliga zum Einsatz.

Foto: © Thomas Kemper / SV Meppen

 

Frau in Meppen sexuell belästigt

Zwei Männer haben gestern Abend in Meppen eine Frau sexuell belästigt. Die 22-Jährige wurde unter einem Vorwand von Unbekannten in der Burgstraße angesprochen. Einer der Männer hielt die Frau am Arm fest. Der andere Täter versuchte, seine Hand unter das Shirt der Frau zu schieben. Die 22-Jährige schlug die Hand des Mannes zur Seite, trat dem anderen Mann gegen das Schienbein und flüchtete. Der erste Täter soll etwa 17 Jahre alt und zwischen 1,65 Meter und 1,70 Meter groß gewesen sein. Er war schlank und trug kurzes, schwarzes Haar. Bekleidet war er mit einem schwarzen Kapuzenpullover und schwarzen Sneakern. Der zweite Mann soll ebenfalls etwa 17 Jahre alt gewesen sein. Auch er war schlank und trug schwarzes, etwas längeres Haar. Bekleidet war er mit einem grauen Sweatshirt mit dreiviertel Arm sowie einer dunklen Jogginghose. Einer der Männer sprach eine dem Opfer unbekannte Sprache. Der zweite Täter sprach deutsch mit starkem Akzent. Die Polizei sucht Zeugen.

Kleinstadtfestival Meppen geht 2020 in die zweite Runde

Das Kleinstadtfestival in Meppen geht 2020 in die zweite Runde. Das kündigen das JAM in Meppen und die “Kleinstadtkinder” an. Stattfinden wird das 2. Kleinstadtfestival am 01. August kommenden Jahres. Mit dem Ergebnis des diesjährigen Festivals zeigt sich Jugendpfleger Karsten Streeck sehr zufrieden. Es sei beeindruckend, was die fast 100 ehrenamtlichen Helfer da auf die Beine gestellt haben. Bislang sind noch keine Bands bestätigt, man arbeite aber bereits auf Hochtouren an dem Line-Up für 2020. Ab morgen gehen die Early-Bird-Tickets in den Verkauf. In diesem Jahr fand das Kleinstadtfestival in Meppen zum ersten Mal statt. Bands wie Itchy, Sondaschule, Razz und Weekend lockten bis zu 2500 Besucher auf das Gelände am Freibad Meppen.

www.kleinstadtfestival.de

Zwei Verletzte nach Unfall auf der B70

Bei einem Unfall auf der B70 sind gestern Nachmittag in Meppen zwei Menschen verletzt worden, ein Mann schwer. Ein 39-jähriger Mann verlor in Richtung Lathen die Kontrolle über seinen Transporter und geriet auf die Gegenfahrbahn. Hier stieß er mit dem Fahrzeug eines 19-jährigen Mannes zusammen. Der 19-Jährige musste nach dem Zusammenstoß mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Beifahrer des Unfallverursachers verletzte sich leicht. Warum der 39-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat, ist noch nicht bekannt. Die Sachschäden werden auf etwa 14.000 Euro geschätzt.

Erstes Saisonspiel der SVM-Damen endet mit Remis

Die Damen des SV Meppen haben ihr erstes Saisonspiel mit einem 3:3 unentschieden gegen den FC Ingolstadt 04 beendet. In der Hänsch Arena ging der FCI zunächst durch Andrea Heigl in Führung. Die Antwort der Meppenerinnen folgte aber prompt. Yu Ishikawa traf zum1:1, Maike Berentzen erzielte die Treffer zum 2:1 und zum 3:1. In der zweiten Halbzeit gelang der Gastmannschaft durch zwei Treffer von Andrea Heigl und Maria Zeller der Ausgleich. Aktuell stehen die Damen des SV Meppen in der Tabelle der 2. Fußball-Bundesliga der Damen auf Platz 6. Am kommenden Wochenende reist die SG 99 Andernach ins Emsland. Anstoß in Hänsch Arena ist am Sonntag um 11 Uhr.

Streetart statt Schmiererei: Graffitikünstler verziert Meppener Skateanlage

Die Meppener Skateanlage am Busbahnhof wurde mit Graffitti verziert. Dadurch sollen Schmierereien von Unbekannten verhindert werden, so die Stadt. Auf das Konzept „Streetart statt Schmiererei“ setzte die Stadt Meppen bereits bei der Neugestaltung der Fußgängerunterführung am Bahnhof. Nun wurde auch die Skateanlage vom Graffiti-Künstler Jannes Krühsel (Künstlername: AMOB) besprüht. Die Stadt ist froh, dass die Anlage nun ein optischer Hingucker ist und hofft, dass die Kunst den Vandalismus einschränkt, so Bürgermeister Helmut Knurbein.

 

 

 

 

 

Unbekannte stehlen 500 Kilogramm Kupfer und Elektrowerkzeuge

In Meppen haben Unbekannte in der Nacht zu Dienstag 500 Kilogramm Kupfer und Elektrowerkzeug gestohlen. Sie verschafften sich Zutritt zu dem Gelände einer Spedition an der Meppener Straße. Von einem Auflieger stahlen sie das Kupfer. Außerdem drangen sie in eine verschlossene Werkstatt ein. Dort entwendeten sie das Werkzeug. Der Gesamtschaden wird auf mehrere tausend Euro beziffert. Die Polizei sucht Zeugen.

 

 

 

 

 

Vidovic wechselt in die Regionalliga

Der Ex-Meppen-Spieler Jovan Vidovic hat einen neuen Verein gefunden. Der 30-jährige Slowene spielt ab sofort beim Regionalligisten SC Weiche Flensburg. Vidovic hatte zuvor seinen Vertrag beim SV Meppen aufgelöst und wurde beim letzten Heimspiel gegen den 1.FC Magdeburg verabschiedet. Er erhält bei Flensburg einen Zwei-Jahres-Vertrag.   Vidovic wechselte 2016 nach Meppen, bestritt insgesamt 111 Partien und erzielte dabei sechs Tore für den SVM.