Bundestagsabgeordneter Jens Beeck stimmt gegen Impfpflicht

Der Lingener FDP-Bundestagsabgeordnete Jens Beeck hat sich dem Antrag von Wolfgang Kubicki angeschlossen und gegen eine Impfpflicht gestimmt. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. “Die anhaltende Corona-Pandemie stellt unser gesellschaftliches Miteinander seit Anbeginn auf eine harte Bewährungsprobe. Seit Omikron die vorherrschende Virus-Variante ist, ist die Anzahl schwerer Verläufe und stationärer Aufenthalte zurückgegangen. Zudem konnten sich inzwischen alle Mitbürgerinnen und Mitbürger impfen lassen, die dies wollten und insbesondere die Altersgruppe 60+ verzeichnet eine hohe Impfquote“, so Beeck in der Mitteilung. Vor diesem Hintergrund halte er einen so massiven Grundrechtseingriff für nicht angemessen. Trotzdem wolle er ausdrücklich für die Impfung als Mittel zum Selbstschutz, dem Schutz der Mitmenschen und dem Schutz des Gesundheitssystems vor Überlastungen werben.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm