Bundespolizei kommt zwei Drogenschmugglern auf die Spur

Der Bundespolizei Bad Bentheim sind gestern gleich zwei Drogenschmuggler mit größeren Mengen Marihuana ins Netz gegangen. Bei einem 28-jährigen Zugfahrgast fanden die Beamten rund 800 Gramm Marihuana in dessen Reisetasche. Die Ware wird auf einen Wert von etwa 8000 Euro geschätzt. Der Mann führte außerdem 6 Gramm Haschisch mit sich.
Bei einer Fahrzeugkontrolle nahe Kloster Bardel versuchte ein 24-jähriger die Polizei zu überlisten, indem er ein Päckchen mit 87 Gramm Marihuana zunächst unbemerkt aus dem Auto warf. Die Beamten bemerkten das Marihuana erst nach der Kontrolle, durchschauten aber den Plan des 24-jährigen, der wie erwartet kurze Zeit später zurückkehrte, um das Marihuana wieder einzusammeln. Die Beamten nahmen den Mann vorübergehend fest und leiteten ein Strafverfahren gegen ihn ein.

Foto: (c) Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim

 

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm