Betriebsrat der TUI kritisiert geplanten Jobabbau bei der Meyer Werft

In der Diskussion um den geplanten Jobabbau bei der Meyer Werft in Papenburg hat der Betriebsrat des Touristikkonzerns TUI das Vorgehen der Geschäftsleitung kritisiert und der Belegschaft den Rücken gestärkt. Das geht aus einem Bericht des NDR hervor. In einem Schreiben des Konzernbetriebsrats der TUI AG an den Meyer-Betriebsratschef heiße es, dass sie zutiefst schockiert seien, welches Verhalten von der Geschäftsführung in der Auseinandersetzung um ein beabsichtigtes Einsparprogramm an den Tag gelegt werde. TUI sei seit vielen Jahren Kunde der Werft. Deren Leitung soll die Mitarbeitenden am vergangenen Samstag bei einer Online-Versammlung über den Jobabbau habe abstimmen lassen. Der TUI-Betriebsrat bewerte das als gezielten Versuch, die Belegschaft zu spalten. Auch der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil hatte den Abstimmungsvorgang kritisiert und die Unternehmensführung zum fairen Umgang miteinander aufgerufen.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm