Körperverletzung in Geester Parkanlage wird vor Landgericht verhandelt

Ein 24-Jähriger aus Geeste muss sich heute vor dem Landgericht Osnabrück verantworten, weil er gemeinsam mit zwei Mittätern einen Mann verprügelt haben soll. Im April 2019 soll das spätere Opfer die Männer in einer Parkanlage in Geeste angesprochen und sie dazu aufgefordert haben, ihren Müll mitzunehmen. Daraufhin soll der Angeklagte den Mann gemeinsam mit den beiden Mittätern geschlagen und getreten haben. Das Amtsgericht Meppen hat den 24-Jährigen dafür bereits im Februar zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Das Landgericht entscheidet am Nachmittag über die Berufung.

HSG Nordhorn-Lingen gewinnt zweites Spiel in Folge

Die HSG Nordhorn-Lingen hat das Kellerduell bei TuSEM Essen am Nachmittag mit 33:26 gewonnen. Nach einer recht ausgeglichenen ersten Halbzeit ging das Zwei-Städte-Team zur Pause mit einem knappen Vorsprung von 16:15 in die Kabine. Zu Beginn der zweiten Spielhälfte konnte die HSG ihre Führung konstant weiter ausbauen und lag zwischenzeitlich mit neun Toren vorne. Erst ab der 45. Minute konnte Essen den Lauf der HSG langsam ausbremsen. Den Essenern gelang es aber nicht, zu den merklich überlegenen HSG-Spielern aufzuschließen. Nach dem gewonnen Heimspiel gegen die Eulen Ludwigshafen ist der Sieg gegen Essen für Nordhorn-Lingen der zweite Sieg in Folge. In der Tabelle der 1. Handball-Bundesliga steht die HSG damit nun auf Platz 15. Am kommenden Donnerstag trifft das Team von Trainer Daniel Kubeš im Nordhorner Euregium auf Frisch Auf! Göppingen. Anwurf ist um 19 Uhr.

SVM-Damen unterliegen Bayer 04 Leverkusen mit 0:3

Die Fußballerinnen des SV Meppen haben ihr Heimspiel gegen Bayer 04 Leverkusen am Nachmittag mit 0:3 verloren. Nach einer torlosen ersten Halbzeit traf Leverkusen in der 61. und in der 63. Minute gleich zwei Mal das Meppener Tor. Kurz vor Abpfiff der Partie erhöhten die Damen von Bayer 04 noch zum 0:3. Für die SVM-Damen ist das verlorene Match die bereits siebte Niederlage in der ersten Liga. In der Tabelle stehen die Meppenerinnen aktuell auf dem 12. und damit auf dem letzten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag treffen die SVM-Damen auswärts auf den SC Sand. Anstoß ist um 14 Uhr.

42 Neuinfektionen: Corona-Inzidenzwert in der Grafschaft Bentheim wieder über 80 gestiegen

Der Corona-Inzidenzwert im Landkreis Grafschaft Bentheim ist wieder angestiegen. Mit dem Stand von heute liegt die 7-Tagesinzidenz im Kreis bei 85,3 Fällen pro 100.000 Einwohner. Seit gestern wurden 42 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Seit Ausbruch der Pandemie wurden damit insgesamt 1.278 Infektionen im Kreisgebiet bestätigt. Die Anzahl der aktuellen Corona-Infektionen ist hingegen weiter gesunken und liegt nun bei 285. 833 Menschen befinden sich aktuell in Quarantäne.

Unfall bei Überholvorgang in Emlichheim – Transporterfahrer flüchtet von Unfallort

Nach einem Unfall auf dem Haftenkamper Diek in Emlichheim, sucht die Polizei den Fahrer eines weißen Transporters mit niederländischen Kennzeichen. Kurz vor der Einmündung zur Straße „Weg zum Fürstentum“ wollte eine Autofahrerin den Transporter am Freitagvormittag überholen. Der etwa 60 Jahre alte Fahrer des Fahrzeuges bemerkte das aber offenbar nicht und scherte selbst zum Überholen aus. Die Autofahrerin musste ausweichen und stieß mit ihrem Fahrzeug gegen die Leitplanke. Der Fahrer des Transporter entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei bittet um Hinweise.

Unbekannte brechen in geparkten Bus in Surwold ein

Unbekannte sind am Samstag in einen geparkten Bus in Surwold eingebrochen. Gegen 2:30 Uhr schlugen die Täter an der Börgerstraße mehrere Scheiben des Busses ein und entwendeten alle Nothammer sowie die Fahrzeugpapiere. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 5.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Randalierer beißt Polizisten in Lingen

Ein Randalierer hat in der vergangenen Nacht auf dem Lingener Marktplatz einen Polizisten leicht verletzt. Die Beamten hatten dem Mann zunächst einen Platzverweis erteilt. Diesem kam der 37-Jährige nicht nach. Der Tunesier beschimpfte die Polizisten als Rassisten und griff sie an. Als die Beamten sich zu Wehr setzten, biss der Mann einem von ihnen in die Hand. Um den Mann zur Dienststelle zu bringen, waren mehrere Streifenbesatzungen notwendig. Dem 37-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Er musste die übrige Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen und wird sich nun wegen mehrerer Straftaten verantworten müssen.

Symbolbild © Bundespolizei

Corona-Lockdown light: Meppener Einzelhandel soll mit Shopping-Aktion unterstützt werden

Der Meppener Stadtmarketing-Verein Wim und der Verein für Wirtschaft und Werbung in Meppen (VWW) wollen den örtlichen Einzelhandel während der Corona-Pandemie mit einer Shopping-Aktion unterstützen. Nachdem der Einzelhandel im Sommer etwas durchatmen konnte, würden die Geschäfte in der Innenstadt aktuell den „Lockdown light“ durchleben. Zur Vorweihnachtszeit habe man sich daher überlegt, beim Kauf eines Meppener Einkaufsgutscheins einen 10 Prozent-Shopping-Bonus zu verschenken. Für die Shopping-Aktion wird ein Budget von 20.000 Euro bereitgestellt. Die Aktion beginn am kommenden Montag, den 16. November. Eine vergleichbare Aktion hatte es bereits im Mai dieses Jahres gegeben. Aufgrund der positiven Resonanz habe man sich dazu entschlossen, auch eine Weihnachtsauflage durchzuführen, so Meppens Bürgermeister Helmut Knurbein.

Foto © Stadt Meppen

Landespreis “Grüne Hausnummer” geht nach Uelsen

Beim Landespreis „Grüne Hausnummer“ ist neben anderen Preisträgern ein Ehepaar aus Uelsen ausgezeichnet worden. Den Neubaupreis „Zukunftshaus“ teilt sich das Ehepaar mit einer Familie aus Lehrte. Das Haus der Uelsener sei ein technisch innovatives KfW-Effizienzhaus 40 Plus und eigne sich als gutes Beispiel für andere Bauwillige, heißt es in einer Pressemitteilung des Ministeriums für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz. Landesweit wurden vier Wohnhäuser und zwei Neubauten für energieeffizientes Bauen oder Sanieren ausgezeichnet. Umweltminister Olaf Lies hat die Preisträger heute bekannt gegeben. Die feierliche Preisverleihung soll im kommenden Jahr folgen.

Corona-Inzidenzwert in der Grafschaft weiter gesunken

Der Corona-Inzidenzwert in der Grafschaft Bentheim ist unter 80 gesunken. Das Niedersächsische Landesgesundheitsamt weist für das Kreisgebiet heute einen Wert von 76,6 Fällen pro 100.000 Einwohner aus. Seit gestern sind in der Grafschaft acht Neuinfektionen registriert worden. Die Anzahl der aktuellen Corona-Fälle ist auf 327 gesunken. 734 Menschen befinden sich kreisweit in Quarantäne.