Das Wetter am Montag

Ein Hoch verlagert sich über uns hinweg in den Osten und bringt uns zum Start in die neue Woche fast sommerliche Wärme. Ab Dienstag übernimmt ein Tief mit milder aber auch wolkenreicher Luft.
So zeigt sich der Montag unter Einfluß des Hochs sonnig und mit Südwind mild. 22-24 Grad werden erreicht.
Ab Dienstag ziehen dann vermehrt Wolken rein, es wird nicht mehr ganz so sonnig. Die Höchstwerte steigen auf örtlich bis zu 25 Grad.
Ab Mittwoch wird es mit 21-23 Grad etwas kühler, dazu gibt es einen Mix aus Wolken und sonnigen Abschnitten, Regen fällt meist keiner.

Das Wetter am Donnerstag

Der Einfluss von Hoch Volker westlich von Frankreich bringt weiterhin feuchte Nordseeluft zu uns. In den kommenden Tagen wird sich das Hoch wohl weiter ins Binnenland verlagern und für stabileres Wetter sorgen.

So ziehen auch heute wieder viele und teils auch kompaktere Wolkenfelder durch, örtlich sind kurze Schauer nicht ausgeschlossen. In Summe wird es aber dank der sonnigen Abschnitte gar nicht so schlecht. Bei schwachem Nordwestwind werden 16 bis 18 Grad erreicht.

Bis Samstag bleiben wir noch in der feuchteren Luftmassen, danach wird es beständiger und sonniger. Die Temperaturen bewegen sich meist bei 18 bis 20 Grad.

Das Wetter am Mittwoch

Zwischen einem Hoch westlich von Frankreich und einem Hoch über Nordosteuropa macht sich ein schwacher Tiefausläufer breit und bringt ein paar Störungen ins Frühlingswetter.

So zeigt sich der Mittwoch teils bewölkt, teils sonnig. Örtlich kann es für einen kleinen Schauer reichen. Der Wind weht dabei schwach aus nordwestlichen Richtungen. Die Höchstwerte liegen bei 14 bis 16 Grad.

Auch in den kommenden Tagen bleiben wir in der nordwestlichen Strömung. Somit tummeln sich immer wieder teils dichte Wolkenfelder über uns. Die Temperaturen liegen bei 16 bis 18 Grad.

Das Wetter am Dienstag

Der Einfluss feuchter Nordseeluft verhagelt uns das traumhaft schöne Sonnenscheinwetter in den nächsten Tagen.

Bereits heute ziehen von der Nordsee teils dichte Wolkenfelder durch, erst am Nachmittag kann sich die Sonne von Norden her erneut durchsetzen. Die Höchstwerte liegen bei 14 bis 16 Grad.

Am Mittwoch und Donnerstag steigen die Werte bei einem Mix aus Sonne und teils dichteren Wolkenfeldern wieder etwas an.

Das Wetter am Montag: Wenig Bewegung beim Wetter

Bildquelle: DTN

Weiterhin bestimmt ein Hoch bei den Britischen Inseln unser Wetter. Niederschläge bleiben damit bis auf Weiteres fern, auf Wochensicht gesehen sind wir von makellosem Frühlingswetter allerdings weit entfernt.

Zumindest der Montag zeigt sich freundlich mit Sonne und ein paar harmlosen Wolken. Bei meist schwach Nordwind werden bis zu 18 Grad erreicht. Auch am Dienstag ist es freundlich bei 15 bis 17 Grad. Mehr Wolken hingegen wird es wohl am Mittwoch und Donnerstag geben, Regen wird die einfließende Nordseeluft aber weiterhin nicht bringen.

Das Wetter am Wochenende

Das Hoch über den Britischen Inseln macht Platz für ein Höhentief, welches am Wochenende örtlich auch Schauer produzieren kann.

Am Freitag zeigt sich neben der Sonne auch das eine oder andere Wolkenfeld, welches mit der nördlichen Strömung von der Nordsee reinzieht. Bei Temperaturen zwischen 14 und 16, örtlich 17 Grad bleibt es aber trocken.

Am Wochenende ziehen im Zuge des Höhentiefs mehr Wolken durch. Der schwache Hochdruckeinfluss bleibt zwar wetterbestimmend, ausschließen kann man örtliche Schauer aber nicht. Dazwischen kommt auch immer mal wieder die Sonne zum Zuge.  Die Temperaturen pendeln sich bei 14-16 Grad ein. Nachts gehen die Werte auf 4-6 Grad zurück.

Das Wetter am Donnerstag

Von den Britischen Inseln macht sich zunehmend Hochdruck breit, welcher bei uns für mehr Sonne sorgt. So zeigt sich heute früh vor allem noch örtlich Nebel oder Dunst, sonst ziehen zeitweise lockere Wolkenfelder von der Nordsee rein.
Tagsüber übernimmt mehr und mehr die Sonne. Der Wind weht schwach aus nördlichen Richtungen bei 16-18 Grad.

Am Freitag zeigen sich neben der Sonne wieder ein paar mehr Wolken, es bleibt aber freundlich bei 14-17 Grad.

Das Wetter am Mittwoch

Von den britischen Inseln macht sich mehr und mehr Hochdruck breit und sorgt für eine Wetterberuhigung mit mehr Sonne. So schwinden die Wolken im Tagesverlauf und machen der Sonne mehr und mehr Platz. Die Höchstwerte liegen bei 15-17 Grad, der Wind weht aus nördlichen Richtungen.
Am Donnerstag und Freitag scheint dann vielfach die Sonne bei 16-18 Grad.

Das Wetter am Montag

Am Montag kommt es neben Sonnenschein, der vor allem im Norden mehr zum Zuge kommt als im im Süden, zu einigen meist nur schwach Schauern. Der Wind weht dabei aus nordöstlichen Richtungen bei Höchstwerten von 13-15 Grad.

Am Dienstag und Mittwoch bleibt es bei 14-16 Grad heiter bis wolkig. Nach Wochenmitte wird es deutlich freundlicher und milder.

Das Wetter am Wochenende

Der Hochdruckeinfluss, der uns in den letzten Tagen das sonnige Wetter brachte, wird etwas abgebaut. Somit gewinnen kleine Randtiefs mehr und mehr Einfluss auf unser Wetter.
Von Osten her ziehen damit teils dichte Wolkenfelder durch, die aber keinen Niederschlag mit sich führen. Mit Abstrichen ist aber immerhin noch etwas Sonne dabei, 4-6 Sonnenstunden können damit örtlich zusammen kommen.
Die Höchstwerte liegen bei 15-17 Grad.

Am Samstag ist dann schon wieder deutlich mehr Sonne mit dabei, auch die Temperaturen gehen wieder rauf auf 17-19 Grad.
Am Sonntag ziehen dann wiederholt mehr Wolken durch, auch hier bleibt es trocken bei 15-17 Grad.

Programm