25-Jährige wird im Auto eingeklemmt und leicht verletzt

Gestern am späten Abend ist eine 25-jährige Autofahrerin in Geeste leicht verletzt worden. Sie war auf der K269 aus Richtung Füchtenfeld kommend unterwegs. Sie verlor während der Fahrt die Kontrolle über ihr Auto, kam von der Fahrbahn und überschlug sich. Der Wagen blieb auf dem Dach liegen. Sie wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Danach wurde sie mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. An ihrem Auto entstand ein großer Sachschaden.

Renovierungsarbeiten in der Ludwig-Schriever-Grundschule Lünne

Die Samtgemeinde Spelle renoviert während der Sommerferien in der Ludwig-Schriever-Grundschule Lünne. Das teilt die Samtgemeinde mit. In einem Klassenraum wird eine Akustikdecke und eine neue Beleuchtung installiert, die Energie einsparen soll. Es soll noch an den Klassenräumen, die an der Süd- und Ostseite liegen, ein Sonnenschutz angebracht werden. Und ein Container wird saniert, sodass dort künftig der Werkunterricht stattfinden kann. Die Kosten von 24.000 Euro übernimmt die Samtgemeinde. Samtgemeindebürgermeister Bernhard Hummeldorf freut sich darüber, denn eine ordentliche Ausstattung der Schulen sei eine wichtige Voraussetzung dafür, dass die Kinder gerne und erfolgreich zur Schule gehen.

Foto: © Samtgemeinde Spelle

Einbrecher stehlen Schlüssel und Auto

Unbekannte sind zwischen Dienstagabend und gestern Nachmittag in ein Wohnhaus am Nußbaumweg in Schüttorf eingebrochen. Dort stahlen sie einen Autoschlüssel und fuhren anschließend mit dem am Haus abgestellten Auto weg. Dabei handelt es sich um einen schwarzen Golf GTD mit dem Kennzeichen NOH-K 6060. Zeugen, die Hinweise zum Verbleib des Autos machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

18-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Ein 18-Jähriger ist bei einem Verkehrsunfall gestern Nachmittag in Lähden schwer verletzt worden. Er war stadtauswärts auf der Haselünner Straße unterwegs. Kurz vor der Kreuzung mit der Franziskusstraße überholte er noch mehrere andere Autos. Er stieß mit einem Lkw zusammen, der bereits in die Franziskusstraße abbog. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden.

Foto: Symbolbild

Versuchter Einbruch in Arztpraxis in Papenburg

Unbekannte haben zwischen Montag- und Dienstagnachmittag versucht, in eine Arztpraxis an der Johann-Bunte-Straße in Papenburg einzubrechen. Sie schafften es aber nicht, die Tür zu öffnen, gelangten also nicht in die Praxisräume. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise geben können.

Dreieinhalb Jahre Gefängnis für Drogenschmuggler

Ein 46 Jahre alter Mann muss wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz für dreieinhalb Jahre ins Gefängnis. Das hat das Landgericht Osnabrück entschieden. Er ist im Oktober vergangenen Jahres mit einem internationalen Zug aus den Niederlanden nach Deutschland eingereist. Während der Reise hatte er mehr als ein Kilogramm Kokain bei sich. Die Drogen wollte er in Deutschland gewinnbringend weiterverkaufen. Für die Fahrt hat der Mann einen Kurierlohn von 500 Euro erhalten.

Entdecktungstour der Ems-Achse für Studierende erfolgreich

Studierende unterschiedlicher Hochschulen haben an der Entdeckungstour entlang der Ems der Wachstumsregion Ems-Achse teilgenommen. Das teilt die Ems-Achse in einer Presseinformation mit. Innerhalb von fünf Tagen besuchten die Teilnehmer verschiedene Unternehmen aus der Region, bei denen sie möglicherweise Praktika absolvieren oder Abschlussarbeiten schreiben können. Sie bekamen dort auch Informationen über Jobeinstiege. Auf der anderen Seite sollten sie sich auch einen Überblick über die unterschiedlichen Freizeit-Angebote in der Region verschaffen. Geplant wurde die Reise von Mitgliedern der Ems-Achse in einer Projektgruppe. Dazu gehören unter anderem Vertreter des Campus Lingen, der Historisch-Ökologischen Bildungsstätte Papenburg und des Landkreises Grafschaft Bentheim.

Foto: © Wirtschaftsregion Ems-Achse

Infotafeln in der Grafschaft Bentheim informieren über Aktionen zum Klimaschutz

Seit einigen Tagen weisen 24 neue Informationstafeln in der Grafschaft Bentheim auf besonders beispielhafte Grafschafter Klimaschutzmaßnahmen hin. Das teilt der Landkreis Grafschaft Bentheim mit. Die Tafeln wurden im Rahmen des kreisweiten Klimaschutzmanagements aufgestellt und wurden über eine LEADER-Förderung aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds finanziert. Sie zeigen, wie vielfältig Klimaschutz in der Grafschaft Bentheim betrieben wird und wie viele Menschen und Unternehmen sich daran beteiligen, zum Beispiel durch sauberen Strom aus erneuerbaren Energien oder durch klimaschützende Landwirtschaft. Die Tafeln sollen neben der Information auch Anregungen für weitere Klimaschutzaktivitäten geben.

Polizei findet Mitwirkenden der Aktion “Schwarze Kreuze”

Die Polizei hat in Emsbüren einen Mitwirkenden der Aktion „Schwarze Kreuze“ gefunden. Im Emsland und der Grafschaft Bentheim waren am vergangenen Wochenende einige schwarze Kreuze aufgestellt worden. Die Aktion sollte am 13. Juli an die Menschen erinnern, die Opfer von Straftaten wurden, die im Kreis der rechten Szene als „Ausländergewalt“ definiert werden. Der 27 Jahre alte Mann ist für einige der aufgestellten Kreuze verantwortlich. Die Polizei fand den Mann nach einem Zeugenhinweis. Die Kreuze hat die Polizei inzwischen entfernt. Dem 27-Jährigen drohen jetzt laut Polizei keine rechtlichen Konsequenzen, da die Aktion nicht strafbar sei. Wegen des rechtsextremen Hintergrunds ermittelt jetzt aber der Staatsschutz.

Foto: © Polizei Emsland/Grafschaft Bentheim