Auch in Lingen und Schüttorf gab es Streiks der IG Metall

150 Beschäftigte der Firma Stemmann in Schüttorf und 80 Beschäftigte der Firma Benteler Steel/Tube in Lingen haben heute an dem Warnstreik der IG Metall teilgenommen. Nach Informationen der IG Metall Rheine ist das Angebot der Arbeitgeber von 3000 Euro bei einer Laufzeit von 30 Monaten nicht akzeptabel. Die Geschäftsführerin der IG Metall Rheine, Karin Hageböck, kündigte nach langer Zeit wieder größere Arbeitskämpfe an, wenn nicht bald ein besseres Angebot vorgelegt werde. Auch morgen soll es im IG Metall Bezirk Küste Warnstreiks geben.

Foto: © IG Metall Rheine

Landgericht verschärft Strafen im Berufungsprozess gegen Angeklagte aus Nordhorn und Lingen

Zwei Angeklagte aus Nordhorn und Lingen wurden heute vom Landgericht Osnabrück wegen Diebstahls in 38 Fällen und Betrugs in 22 Fällen zu Freiheitsstrafen von 3 Jahren und 3 Jahren und 9 Monaten verurteilt. Das geht aus einer Mitteilung des Landgerichts hervor. Damit wurde ein Gerichtsurteil vom Mai vor dem Amtsgericht Lingen verschärft. Dort waren die Angeklagten noch zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Die beiden Täter hatten Pakete entwendet und online verkauft. Die Staatsanwaltschaft hatte Berufung gegen das Urteil des Amtsgerichts eingelegt.

Täter entwenden Katalysatoren im Wert von 8000 Euro in Spelle

In Spelle sind zwischen vergangenem Freitag und gestern Unbekannte gewaltsam auf ein Gelände eines Autohauses an der Lingener Straße eingebrochen. Laut Polizei entwendeten die Täter mehrere Katalysatoren mitsamt Auspuffanlage. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 8000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

Freispruch für 49-jährigen Impfgegner nach Verfahren wegen Facebook-Post

Ein 49-jähriger Angeklagter ist nach einer Berufung vom Landgericht Osnabrück vom Urteil freigesprochen worden. Er war wegen Volksverhetzung vom Amtsgericht Lingen zu einer Geldstrafe von 50 Tagessätzen zu je 20 Euro verurteilt worden. Der Angeklagte hatte sich in einem Facebook-Post des Tierparks Nordhorn Impfkritisch  geäußert und dabei einen sogenannten “Judenstern” gepostet. Die Kosten des Verfahrens und die notwendigen Auslagen des Angeklagten fallen der Staatskasse zur Last.

Weiterer Fall von Vogelgrippe in Lorup

An einem fünften Standort in der Gemeinde Lorup ist vergangenen Sonntag die Vogelgrippe festgestellt worden. Der Landkreis Emsland teilte mit, dass die Vogelgrippe nun in einem Geflügelbetrieb mit etwa 60000 Masthähnchen ausgebrochen ist. In dem betroffenen Betrieb wurden die erforderlichen Maßnahmen eingeleitet. Darunter fällt das töten des Geflügels in dem betroffenen Betrieb, sowie das Reinigen und Desinfizieren der Ställe. Noch am 22. Oktober war die Vogelgrippe in einem Putenmastbetrieb und einem Entenmastbetrieb in Lorup nachgewiesen worden. Durch das erneute Auftauchen des Virus wird nun die Allgemeinverfügung vom 25. Oktober wieder aufgehoben und eine neue Allgemeinverfügung tritt morgen in Kraft. Durch die neue Allgemeinverfügung werden die Schutz- und Überwachungszonen erweitert. Die neuen Restriktionszonen sollen laut dem Landkreis jedoch nur geringfügig von den bisherigen Restriktionszonen abweichen. Die Schutzzone umfasst einen 3-km-Umkreis und die Überwachungszone einen 10-km-Radius. Es würden nur wenige neu betroffene Geflügelbetriebe in die erweiterten Sperrzonen fallen. Einen Link für weitere Informationen und die tierseuchenbehördliche Allgemeinverfügung findet ihr hier.

Symbolbild

1300 Beschäftigte streikten heute bei der Meyer Werft in Papenburg

Bei der Meyer Werft in Papenburg haben heute 1300 Beschäftigte im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie gestreikt. Nach Angaben der Deutschen Presse Agentur haben heute 4100 Beschäftigte von 17 Betrieben an den Warnstreiks der IG Metall teilgenommen. Auch morgen sollen die Streiks der IG Metall weitergehen. Dabei will die IG Metall die Warnstreiks erstmals auf alle fünf Bundesländer im Bezirk Küste ausdehnen. Darunter fallen Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie Bremen und das nordwestliche Niedersachsen. Die IG Metall verhandelt dort für rund 130000 Beschäftigte mit dem Arbeitgeberverband Nordmetall. Laut der IG Metall sind mehrstündige Arbeitsniederlegungen in 30 Betrieben mit mehreren Tausend Beschäftigten geplant.

Reinhold Hilbers wird neuer Schatzmeister und Landtagsabgeordneter Christian Fühner neuer Bildungspoltischer Sprecher

Der bisherige niedersächsische Finanzminister Reinhold Hilbers aus Lingen wird neuer Schatzmeister und der Landtagsabgeordnete Christian Fühner wird neuer Bildungspolitischer Sprecher  in der Opposition der Landesregierung Niedersachsen. Aus einer Mitteilung der Deutschen Presseagentur geht hervor, dass sich CDU-Fachpolitiker wie Christian Fühner als Gegenspieler der Minister der rot-grünen Landesregierung positionieren sollen. Die Aufgabe der Landesminister ist es auch, sich damit zu beschäftigen, was in den jeweiligen Ministerien verbessert werden kann. Laut Fraktionschef Sebastian Lechner ist das Ziel eine „sachliche, klare, bürgerliche, aber auch prononcierte Opposition“.

Landkreis Grafschaft Bentheim und kreisangehörige Kommunen treten Klima-Bündnis bei

Der Landkreis Grafschaft Bentheim und kreisangehörige Kommunen sind dem Klima-Bündnis beigetreten. Der Landkreis teilte mit, dass sie sich damit gemeinsam mit über 1900 Mitgliedskommunen und 25 europäischen Ländern für ein stärkeres Engagement in Sachen Klimaschutz und Klimagerechtigkeit einsetzten. Klima-Bündnis-Kommunen stünden für einen ganzheitlichen und solidarischen Ansatz zum Klimaschutz. Außerdem verpflichten sich die Kommunen, ihre CO2-Emissionen alle fünf Jahre um mindestens zehn Prozent zu senken. Die sieben beigetretenen kreisangehörigen Kommunen sind Bad Bentheim, Emlichheim, Neuenhaus, Nordhorn, Schüttorf, Uelsen und Wietmarschen. „Die Mitgliedschaft im Netzwerk wird hierfür eine starke und verlässliche Unterstützung bieten“, erklärten die Bürgermeister der Kommunen und Landrat Uwe Fietzek. Durch das Klima-Bündnis erhalten dessen Mitglieder Instrumente zum CO2-Monitoring sowie Kampagnen zu Themen wie Mobilität, Energie und Ressourcennutzung. Zudem setzte sich das Netzwerk für die Interessen der Mitgliedskommunen auf nationaler und europäischer Ebene ein.

Foto ©Landkreis Grafschaft Bentheim

Unbekannte brechen in Fahrzeughalle in Meppen ein

In der Lathener Straße in Meppen sind zwischen vergangenem Donnerstag und gestern Unbekannte eingebrochen. Laut Polizei beschädigten die Unbekannten dabei einen Zaun und gelangten anschließen in eine Fahrzeughalle. Dabei entstand ein Sachschaden von 50 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden.

Programm