Elektro-Krankenfahrstuhl aus Garage in Nordhorn gestohlen

Unbekannte haben zwischen dem 7. und 11. November in Nordhorn einen Elektro-Krankenfahrstuhl gestohlen. Die Täter hatten eine Garage an der Ellastraße gewaltsam geöffnet. In der Garage haben sie einen Elektro-Krankenfahrstuhl abmontiert und mitgenommen. Die Polizei hat aktuell keine Spur zu den Tätern und sucht Zeugen.

Zooschule des Nordhorner Tierparks wird Außerschulischer Lernort

Das Niedersächsische Kultusministerium wird die Zooschule des Nordhorner Tierparks zum Außerschulischen Lernort der Grafschaft Bentheim ernennen. Das hat der Tierpark mitgeteilt. Das Ministerium habe einen entsprechenden Antrag anerkannt. Zooschularbeit betreibe der Tierpark bereits seit vielen Jahren, heißt es in der Mitteilung. Dabei spielen Weiterbildungsmöglichkeiten zu Themen wie bedrohten Nutztierrassen, Handel mit geschützten Arten und Lebensraumzerstörung oder die Arbeit mit den Naturschutzrangern eine Rolle. Die Auszeichnung des Kultusministeriums umfasst den Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Mit der Anerkennung habe der Tierpark Nordhorn einen inhaltlichen Meilenstein gemeistert, so Zoodirektor Nils Kramer. Im Januar 2020 werde der Niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne persönlich in den Nordhorner Tierpark kommen, um die Auszeichnung vorzunehmen.

Foto (c) Franz Frieling

Mandatsträger aus der Region auf Todeslisten extremer Gruppierungen

Auf Todeslisten extremer Gruppierungen stehen auch Namen von Mandatsträgern aus dem Zuständigkeitsbereich der Polizeidirektion Osnabrück. Das schreibt die Neue Osnabrücker Zeitung. Entsprechende Informationen habe das Blatt gestern bei einer Informationsveranstaltung des Innenministeriums in Lingen erhalten. Zu dem Treffen wurden Mandatsträgerinnen und Mandatsträger aus der Region eingeladen. Gemeinsam ist unter anderem darüber gesprochen worden, wie sie mit Drohungen, Beleidigungen und Hasskommentaren umgehen sollten. Veranstaltungen wie diese sollen Mandatsträgern den Rücken stärken, sagte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius im Rahmen der Veranstaltung. Mehr dazu hört ihr heute im Programm der ems-vechte-welle.

Radfahrer in Aschendorf im Kreisverkehr von Auto angefahren

Ein Autofahrer hat in Aschendorf gestern Abend einen 18-Jährigen angefahren. Der junge Mann war mit seinem Fahrrad auf der Rheder Straße unterwegs. Im Kreisverkehr übersah der 77-jährige Autofahrer den 18-Jährigen. Der Radfahrer stürzte und musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Sachschaden wird auf rund 1100 Euro geschätzt.

Schwerer Verkehrsunfall in Halle bei Neuenhaus

Eine Frau hat sich gestern Nachmittag in Halle bei Neuenhaus mit ihrem Auto überschlagen und wurde dabei schwer verletzt. Die 74-Jährige fuhr auf der Hesinger Straße in Richtung Getelo. Während der Fahrt kam die Frau von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere Bäume. Danach überschlug sich das Fahrzeug und kam auf den Dach liegend zum Stillstand. Die 74-Jährige musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Warum die Autofahrerin die Kontrolle über ihr Auto verloren hat, ist noch nicht bekannt.

Rollerfahrer bei Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug schwer verletzt

Ein Rollerfahrer hat sich gestern Nachmittag in Freren bei einem Zusammenstoß mit einem geparkten Auto schwer verletzt. Der 56-jährige Mann war auf der Mühlenstraße in Richtung B214 unterwegs. Das geparkte Fahrzeug am Fahrbahnrand hatte der Rollerfahrer offenbar übersehen. Bei dem Zusammenstoß zog er sich schwere Verletzungen zu. Der Sachschaden wird auf rund 4500 Euro geschätzt.

Radfahrerin bei Unfall in Lingen schwer verletzt

Eine 19-jährige Radfahrerin ist gestern bei einem Unfall auf der Schützenstraße in Lingen schwer verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte die junge Frau beim Verlassen eines Parkplatzes übersehen und fuhr sie an. Bei dem Sturz verletzte sich die 19-Jährige. Die Verursacherin des Unfalls fuhr zunächst weiter. Im Rahmen der Unfallaufnahme sei sie aber wieder erschienen, so die Polizei.

Mann nach Sekundenschlaf bei Unfall in Wippingen schwer verletzt

Ein 64 Jahre alter Mann hat gestern in Wippingen die Kontrolle über sein Auto verloren und ist gegen eine Scheune und einen Baum gefahren. Bei dem Unfall hat sich der 64-Jährige schwer verletzt. Er war mit seinem Auto auf der Straße Heyenhorst in Richtung Kluser Straße unterwegs. In einer Rechtskurve kam der Mann von der Fahrbahn ab. Die Polizei geht von einem Sekundenschlaf als Unfallursache aus. Der Sachschaden wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt.

Dieseldiebstahl in Salzbergen und Bad Bentheim

In Bad Bentheim und in Salzbergen haben Unbekannte gestern Dieselkraftstoff gestohlen. In Bad Bentheim war das Gelände eines Viehhandels gestern Abend nach Polizeiangaben zum wiederholten Male Tatort für den Diebstahl von Diesel. Zu den Tätern hat die Polizei bereits einige Hinweise. In Salzbergen haben die Diebe den Tank eines LKW auf dem Rastplatz „Emstal Süd“ an der A30 aufgebrochen. Sie zapften rund 250 Liter Diesel ab und konnten unerkannt fliehen. In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen.

Landwirte legen Verkehr im Emsland und der Grafschaft Bentheim lahm

Langsam fahrende Traktoren haben heute im gesamten Sendegebiet den Berufsverkehr behindert. Im Emsland und in der Grafschaft ist es zum Teil zu erheblichen Verkehrsbehinderungen gekommen. Hintergrund ist ein Protest der Landwirte. Als Demonstration war die Aktion nicht angemeldet worden. Der Protest knüpft an deutschlandweite Aktionen aus der Landwirtschaft an. Landwirte demonstrieren seit mehreren Wochen unter anderem gegen unberechtigte Kritik an der Landwirtschaft, gegen immer mehr Eingriffe durch politische Vorgaben und Kostendruck. Von den Verkehrsbehinderungen betroffen waren vor allem Autofahrer auf den Bundesstraßen 213, 70, 401 und 402. Zwischen 16 Uhr und 19 Uhr soll die Aktion fortgesetzt werden. Medien berichten, dass gezielt der Berufsverkehr lahmgelegt werden soll, um eine möglichst große Aufmerksamkeit zu erzeugen.

Foto (c) Archiv

Programm