SV Meppen schlägt 1. FC Kaiserslautern 6:1

Der SV Meppen hat am Nachmittag den höchsten Sieg in seiner Drittliga-Geschichte gefeiert. Die Emsländer gewannen gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 6:1. Bereits in der dritten Minute ging der SV Meppen durch einen verwandelten Handelfmeter durch Valdet Rama mit 1:0 in Führung. In der 12. Minute glichen die Lauterer aus. Vor dem Halbzeitpfiff brachten Hassan Amin und Luka Tankulic den SVM 3:1 in Führung. In der zweiten Hälfte erhöhten Markus Ballmert, Valdet Rama und Florian Egerer auf 6:1. Damit steht der SV Meppen nach dem achten Spieltag mit elf Punkten nun auf dem achten Platz der Tabelle in der 3. Liga.

Foto (Symbolfoto)

Talk: Förderverein Tierpark Nordhorn

Der Förderverein Tierpark Nordhorn feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Lieselotte Hilkenbach (1. Vorsitzende), Dietmar Brookmann (2. Vorsitzender) und Herbert Hilkenbach (Öffentlichkeitsarbeit) geben Einblicke in die Arbeit und die Ziele des Vereins. Dank des Fördervereins sind dem Tierpark Nordhorn mehr als eine Million Euro an Spenden und Mitgliedsbeiträgen zugute gekommen. Das Geld wurde unter anderem in den Kauf von Tieren und den Bau von Gehegen investiert. Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten über das Gespäch hinaus gibt es hier

 

Download Podcast

 

missio-Truck in Meppen bringt das Thema Flucht näher

Wenn wir an Flüchtlinge denken, denken wir in erster Linie an Menschen, die vor Krieg und Verfolgung aus ihrem Land flüchten und versuchen, nach Deutschland oder überhaupt erst einmal nach Europa zu kommen. Da kommt den meisten zuerst Syrien, Afghanistan oder der Irak in den Sinn. Die Aktionswoche des Bistums Osnabrück „Verantwortung. Weltweit. Gestalten“ in Meppen setzt einen anderen Schwerpunkt. Ems-Vechte-Welle-Reporter Daniel Stuckenberg berichtet:

Download Podcast

 

Neue Legislaturperiode für Jens Gieseke im Europäischen Parlament

Am 26. Mai waren rund 400 Millionen Menschen in 28 EU-Ländern aufgerufen, die Vertreter für das neunte Europaparlament zu wählen. In Deutschland waren knapp 65 Millionen Bürgerinnen und Bürger wahlberechtigt. ems-vechte-welle-Reporter Heiko Alfers hat mit dem regionalen Europaabgeordneten Jens Gieseke gesprochen, der von den Bürgerinnen und Bürgern im Emsland und in der Grafschaft wieder ein Mandat für das Europäische Parlament erhalten hat:

Download Podcast

Foto (c) Büro Gieseke

Harener Emsland-Dom wird eingeweiht

In den vergangenen zweieinhalb Jahren war einiges los in der St. Martinus Kirche in Haren, besser bekannt als Emsland-Dom. Die Kirche wurde umfangreich restauriert. Am Samstag soll der Emsland-Dom wieder eingeweiht werden. Ems-Vechte-Welle-Reporter Nils Heidemann hat sich den sanierten Emsland-Dom vor der Einweihnung angesehen:

Download Podcast

 

Bau der KiTa am Kiesbergwald in Lingen in den letzten Zügen

Noch kann man es sich gar nicht so ganz vorstellen: Schon in weniger als zwei Wochen ist die neue Kita am Kiesbergwald in Lingen fertig. Aktuell liegen die Arbeiten in den letzten Zügen, bald spielen in der ehemaligen Tennishalle aber schon die Kinder: Bis zu 90 Kinder, unter drei Jahre alt. Kurz vor der Fertigstellung hatte die Stadt auf die Baustelle eingeladen, um schon einmal einen Vorgeschmack darauf zu geben, was die Kinder dann erwartet. Ems-Vechte-Welle-Reporterin Laura Micus war dabei.

Download Podcast

 

Werlter Bau- und Wirtschaftsausschuss diskutiert über Bebauungspläne

Mehrere Bebauungspläne stehen heute auf der Tagesordnung im Bau- und Wirtschaftsausschuss der Stadt Werlte. Neben Änderungen bei zwei Gewerbegebieten soll auch über die Änderung des Bebauungsplanes „Erholungsgebiet Reiterstadion“ abgestimmt werden. Daneben werden die Ausschussmitglieder über den aktuellen Sachstand laufender Projekte informiert. Am Ende der Sitzung erhalten Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, ihre Fragen an den Ausschuss zu richten. Die Sitzung beginnt um 15 Uhr im Sitzungssaal des Werlter Rathauses.

Projekt “Wege zur Vielfalt – Lebensadern auf Sand” endet heute

Das Verbundprojekt „Wege zur Vielfalt – Lebensadern auf Sand“ wird heute mit einer Abschlussveranstaltung in Hörstel feierlich beendet. Das Projekt wurde 2013 im Rahmen des Bundesprogramms Biologische Vielfalt ins Leben gerufen und gefördert. Ein Ziel des Verbundprojektes war es, nährstoffarme Sandstandorte zu erhalten und zu vernetzen. Beteiligt waren unter anderem die Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland, die Stadt Lingen, die Landkreise Steinfurt und Grafschaft Bentheim sowie die Westfälische Wilhelms-Universität Münster. Als eine von 30 sogenannten „Hotspot-Regionen“ in Deutschland wurde das Gebiet ausgewählt, weil es ein Lebensraum für viele gefährdete Tier- und Pflanzenarten ist. Das Gesamtbudget des Projektes lag bei etwa dreieinhalb Millionen Euro.

14 Kreuzfahrtschiffe mit LNG-Antrieb bei der Papenburger Meyer Werft beauftragt

Internationale Reedereien haben bei der Papenburger Meyer Werft insgesamt 14 Kreuzfahrtschiffe mit Flüssigerdgas-Antrieb (LNG) in Auftrag gegeben. Das hat die Werft mitgeteilt, die sich derzeit bei der Branchenmesse Seatrade Europe in Hamburg präsentiert. Das emsländische Unternehmen gilt nach eigenen Angaben als Weltmarktführer beim Bau umweltfreundlicher Kreuzfahrtschiffe. In Auftrag gegebene Kreuzfahrtschiffe mit LNG-Antrieb hätten bei der Meyer Werft in Papenburg mittlerweile einen Anteil von 74 Prozent in den Auftragsbüchern, am Standort im finnischen Turku seien es 93 Prozent. Aktuell arbeitet die Werft an dutzenden Forschungsprojekten zum emissionsfreien Kreuzfahrtschiff. Das schließt die Ver- und Entsorgung an Bord ebenso ein wie die Suche nach alternativen und regenerativen Brennstoffen.

Foto (c) Meyer Werft Papenburg

Gemeinschaftsaktion soll Lingens Händler und Gastronomen in der Innenstadt stärken

In der Lingener Innenstadt sollen Kunden am Freitag, Samstag und am verkaufsoffenen Sonntag am Altstadtwochenende dafür sensibilisiert werden, lokale und regionale Produkte zu kaufen. Eine Reihe von Einzelhändlern beteiligt sich an den Aktionstagen unter dem Motto „Heimat Shoppen“. Dabei geht es um eine bundesweite Gemeinschaftsaktion der Industrie- und Handelskammern zur Stärkung des stationären Einzelhandels. Die Aktion soll verdeutlichen, dass vitale Innenstädte von Einzelhandel und Gastronomie vor Ort leben, so Anke Schweda, die regionale IHK-Geschäftsbereichsleiterin für die Bereiche Standortentwicklung, Innovation und Umwelt. Unterstützt wird die Aktion auch vom Verein Lingen Wirtschaft und Tourismus (LWT).