Drei unbekannte Männer überfallen Pizzeria in Bad Bentheim – Polizei sucht Zeugen

Im Zuge eines Überfalls auf eine Pizzeria am Donnerstagabend in Bad Bentheim ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Die Tat ereignete sich gegen 21 Uhr. Die Täter forderten unter Vorhalt einer Waffe vom Beitreiber die Herausgabe von Bargeld. Dieser verweigerte die Herausgabe, sodass die unbekannten Täter auf ihn einschlugen. Dabei wurde der 54-jährige Mann leicht verletzt. Anschließend flüchteten sie in eine unbekannte Richtung. Die Polizei leitete daraufhin eine Fahndung ein, die bisher aber ohne Erfolg verlief. Einer der Täter soll zwischen 25 und 30 Jahre alt, 1,86 Meter groß und schlank sein. Außerdem soll er schwarze Haare und einen schwarzen Bart haben. Der zweite Täter soll etwa 30 bis 35 Jahre alt sein. Er wird als etwa 1,85 Meter groß beschrieben und soll von kräftiger Statur sein. Der dritte Täter soll zwischen 25 und 30 Jahre alt sein, etwa 1,85 groß sein und ebenfalls eine kräftige Statur haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Corona-Krise und Ukraine-Krieg prägen 100-Tage-Bilanz

Am 1. März hat Gert Lödden im Landkreis Grafschaft Bentheim die Leitung der Abteilung „Soziales und Gesundheit“ übernommen. Lange Zeit zur Einarbeitung hatte er nicht. Die Corona-Pandemie nimmt auf Wechsel in der Kreisverwaltung keine Rücksicht. Und als wären damit nicht schon genug Aufgaben verbunden, muss sich das „Dezernat III“, wie es im Amtsdeutsch heißt, daneben um die Versorgung der Geflüchteten im Zuge des Ukraine-Krieges kümmern. Wie der neue Dezernatsleiter das in den ersten 100 Tagen bewältigt hat und welche Projekte er in Zukunft umsetzen möchte, fasst Heiko Alfers zusammen:

Wochenserie: Corona… und was dann? Teil 4

Die Corona-Pandemie hat uns viel abverlangt, das tut sie auch nach wie vor und wird sie uns im Herbst und Winter vielleicht wieder mehr. Doch insbesondere die Lockdowns haben auch positive Dinge bewirkt. Durch Home Schooling und Home Office musste die Digitalisierung vorangetrieben werden. Für unsere aktuelle Wochenserie hat Daniel Stuckenberg mit zwei IT-Experten darüber gesprochen, wie nachhaltig diese Entwicklung ist und wo weiterhin die Probleme sind.

Download Podcast
Foto: pixabay

Grasdorfer Geschichte wird in Dorfchronik dokumentiert

„Grasdorf ist überall“ so lautet der Titel der Dorfchronik, in der die Geschichte des Neuenhauser Ortsteils dokumentiert wird. Auf rund 700 Seiten wird Grasdorfs Geschichte vom Ursprung bis heute vorgestellt. Die Chronik befindet sich gerade noch in der Entstehungsphase, soll aber im Herbst erscheinen. Am vergangenen Mittwoch wurde sie bereits der Presse vorgestellt. In diesem Rahmen hat die Sparkassenstiftung einen Scheck über 9.500 Euro an den Dorfchronikverein überreicht. Jenny Reisloh war dabei und berichtet:

Download Podcast

Vorbestellung durch Überweisung von 33 Euro auf folgendes Konto: DE38 2675 0001 0004 0599 86
Verwendungszweck: 32703 Chronik + Anzahl der erwünschten Exemplare, Vorname, Nachname und Adresse

Klimaschutz-Wanderausstellung KLIMA-MACHER am Evangelischen Gymnasium Nordhorn

Es soll ja immer noch Menschen geben, die nicht an den Klimawandel glauben. Oder behaupten, dass das eine ganz natürliche Warmphase sei, in der wir uns gerade befinden würden. Die Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Gymnasiums Nordhorn (EGN) wissen es aber besser. Bei ihnen steht seit dem vergangen Montag die interaktive Wanderausstellung KLIMA-MACHER. ems-vechte-welle – Reporterin Carina Hohnholt war bei der Eröffnung der Ausstellung am EGN vor Ort und berichtet:

Umwelttipp: Umweltschonend reisen

Flugscham – ein Wort und vor allem ein Gefühl, das spätestens seit der Fridays for Future – Bewegung bekannt wurde. Warum man besser nicht mit dem Flugzeug in den Urlaub startet – darüber haben wir bereits ausführlich in unserem vergangenen Umwelttipp von vor einer Woche gesprochen. Heute aber, wollen wir mögliche Alternativen zum Fliegen vorstellen und ganz allgemein darüber informieren, wie ihr klimafreundlich reisen könnt. Klar, mit dem Auto ist eine Möglichkeit… aber das ist natürlich nicht die einzige Option. Welche es noch gibt, darüber hat Carina Hohnholt mit Wiebke Pollmann gesprochen:

Download Podcast

Informationen zu den Siegeln findet ihr hier.

Allgemeine Ratgeber zum nachhaltigen Reisen findet ihr hier.

Einen Ratgeber zum umweltfreundlichen Reisen mit Fernlinienbussen findet ihr hier.

 

Wochenserie: Corona… und was dann? Teil 3

Zur Beginn der Corona-Pandemie waren sie die Helden: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege. Mehr als Applaus vom Balkon kam dabei aber für sie nicht raus. Die Pandemie hat die Missstände im Gesundheitssystem und den Mangel beim Personal deutlich aufgezeigt. Doch was ist geblieben? Für unsere aktuelle Wochenserie hat Daniel Stuckenberg mit zwei Menschen aus dem Bereich Pflege über ihre Erfahrungen gesprochen:

Download Podcast
Foto: pixabay

Jugendfeuerwehren aus dem Emsland qualifizieren sich für den Landesausscheid

Ein Wassergraben, ein Kriechtunnel, eine Leiterwand und ein Knotengestell. Diese Hindernisse braucht man, wenn man einen der zwei Wettbewerbsplätze für den Bundeswettbewerb der Jugendfeuerwehr aufbauen möchte. Dazu kommt natürlich noch jede Menge Feuerwehr-Equipment, das den Löschangriff komplettiert. Ein Wettbewerbsplatz wie dieser wurde am vergangenen Samstag am Lingener Emslandstadion an der Teichstraße aufgebaut. Dort haben 25 Jugendfeuerwehren aus dem Bezirk Weser-Ems um den Einzug in den Landesausscheid gekämpft. Von Heiko Alfers hören wir, wer am Ende die Nase vorn hatte:

Barrierearmer Umbau des Universitätsplatzes heute Thema im Ausschuss für Planen, Bauen und Mobilität der Stadt Lingen

Der Ausschuss für Planen, Bauen und Mobilität der Stadt Lingen kommt heute in einer öffentlichen Sitzung zusammen. Themen auf der Tagesordnung sind unter anderem der städtebauliche Wettbewerb im Rahmen des Mehrgenerationen-Wohnen im Lingener Ortsteil Holthausen-Biene sowie die Erweiterung des Wohnmobilstellplatzes an der Teichstraße und ein barrierearmer Umbau des Universitätsplatzes. Beginn der Sitzung ist um 16 Uhr im Ratssitzungssaal des Neuen Rathauses.

Programm