Antisemitische Parolen am Jüdischen Friedhof in Lingen gerufen

Am Jüdischen Friedhof in Lingen kam es am Freitag zu einem antisemitischen Vorfall. Eine Gruppe junger Menschen nahm gerade an einer Führung über den Friedhof teil, als drei Radfahrer auf der Weidestraße am Friedhof entlang fuhren. Einer der Radfahrer rief daraufhin antisemitische Parolen in Richtung der Gruppe. Die Polizei ermittelt nun wegen Beleidigung und Volksverhetzung. Der Radfahrer wird als ca. 25-30 Jahre alt beschrieben. Er war dunkel gekleidet und hatte eine sportliche Statur, schwarzes Haar und einen dunklen Bart. Die anderen beiden Radfahrer waren nach Zeugenaussagen etwas jünger und deutlich schlanker. Sie hatten hellere Haare und waren nicht dunkel gekleidet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Foto © Symbolbild

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm