Angeklagter aus Twist wegen Diebstahls, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruchs vor Gericht

Weil er sich Anfang des Jahres 2020 Zutritt zu dem Haus seiner ehemaligen Lebensgefährtin verschafft haben soll, während diese abwesend war und weil er dort mehrere Gegenstände entwendet und beschädigt haben soll, muss sich ein 40-jähriger Mann aus Twist heute in einem Berufungsverfahren vor dem Landgericht Osnabrück verantworten. Derzeit befindet sich der Angeklagte in der Justizvollzugsanstalt in Meppen. Das Amtsgericht Meppen verurteilte den Angeklagten im Juli 2020 wegen Diebstahls mit Waffen, wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren und vier Monaten. Zu dem heutigen Termin sind neben den üblichen Beteiligten ein Sachverständiger, drei Zeugen und ein Bewährungshelfer geladen.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm