Emsbürener mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Der Emsbürener Heinrich Humbert ist mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Am Montag (20.8.) überreichte Landrat Reinhard Winter den Orden während einer Feierstunde im Emsbürener Ratssaal. Heinrich Humbert engagiert sich seit über 30 Jahren beim Deutschen Roten Kreuz und ist auch Vorsitzender des DRK-Ortsverbandes Elbergen. Sowohl Landrat Winter als auch Bürgermeister Bernhard Overberg dankten Humbert für seinen Einsatz im sozialen und humanitären Bereich.

 

 

Valdet Rama wechselt zum SV Meppen

Der SV Meppen hat den Außenbahnspieler Valdet Rama verpflichtet. Das gab der Klub am Nachmittag auf seiner Website bekannt. Der 31-jährige kommt vom albanischen Erstligisten FK Kukësi und erhält einen Zweijahresvertrag. Im deutschen Profifußball ist Rama kein Unbekannter: beim FC Ingolstadt, 1860 München und den Würzburger Kickers sammelte er in 102 Einsätzen reichlich Zweitligaerfahrung. Für Hannover 96 kam er auch bereits in der Bundesliga zum Einsatz.

Foto: © Thomas Kemper / SV Meppen

 

Talk: Beratung zum Wiedereinstieg ins Berufsleben

Im Ems-Vechte-Welle-Mittagsgespräch mit Kathrin Zandman von der Bundesagentur für Arbeit Nordhorn ging es um Beratungsangebote für den Wiedereinstieg. Kathrin Zandman ist Beauftragte für Chancengleichheit und hilft Frauen und Männern, einen Weg zurück uns Berufsleben zu finden. Angesprochen werden sollen vor allem diejenigen, die ihre Berufstätigkeit aufgrund der Betreuung und Erziehung von Kindern oder der Betreuung pflegebedürftiger Angehöriger für einen längeren Zeitraum unterbrochen haben. Auf dem Weg zurück oder auf einen neuen Weg über eine Umschulung oder eine Teilzeitausbildung hilft die Agentur für Arbeit. Fragen über das Gespräch hinaus können per eMail an Nordhorn.BCA@arbeitsagentur.de gesendet werden.

Download Podcast

 

Info-Nachmittag für Ausbildungsberufe bei der Stadt Lingen

Die Stadt Lingen veranstaltet am Donnerstag (22.8.) einen Info-Nachmittag rund um die Ausbildungsmöglichkeiten bei der Lingener Stadtverwaltung. Interessierte können sich unter anderem mit aktuellen Azubis der Verwaltung über die Ausbildung bei der Stadt austauschen. Neben Informationen zu den einzelnen Ausbildungsberufen gibt es auch eine “Test-Ecke” mit Beispielfragen aus Einstellungstests. Die Bewerbungsfrist für eine Ausbildung bei der Stadt Lingen mit Start 2020 endet am 29. August.

Polizei sucht Eigentümer von zwei Fahrrädern

Zwei Jugendliche haben gestern Abend gegen 22 Uhr am Lingener Bahnhof zwei Fahrräder gestohlen. Eine Zeugin beobachtete den Fahrradiebstahl und informierte die Polizei. Die Beamten kontrollierten die beiden Täter noch in der Nähe des Bahnhofs und stellten die Fahrräder sicher. Die Polizei leitete ein Strafverfahren. Jetzt sucht sie nach den Eigentümern der Fahrräder. Es handelt sich um ein rotes Herrenrad des Herstellers Haneatic und um ein rot-silbernes Mountainbike der Marke Crosswind. Die Polizei nimmt Hinweise entgegen.

Foto: Polizei Lingen
Foto: Polizei Lingen

17-jähriger Mofafahrer stößt mit Auto zusammen

Ein 17-jähriger Mofafahrer hat sich gestern am frühen Abend bei einem Unfall in Walchum leicht verletzt. Er war auf der Hauptstraße unterwegs. Auf der Kreuzung mit der Straße Hinter den Höfen nahm ein 63-jähriger Autofahrer ihm die Vorfahrt. Bei dem Zusammenstoß stürzte der Jugendliche und verletzte sich leicht. Es entstand ein Sachschaden an den Fahrzeugen von rund 4000 Euro.

16-Jähriger nach Sturz mit Motorroller verletzt

Gestern Morgen ist ein 16-Jähriger in Haren mit seinem Motorroller gestürzt und dabei verletzt worden. Er war in Richtung Brookstraße unterwegs. Wegen einer Bodenwelle stürzte er und prallte gegen einen Baum neben der Straße. Er wurde mit seinen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Roller entstand ein Sachschaden.

Das Musikfest Bremen gastiert in Papenburg

Der beste Evergreeen ist die klassische Musik – an ihr kommt keiner vorbei und so werdet auch ihr bei Beethoven oder Mozart oder Schubert unweigerlich Gefühle empfinden. Wetten? Der beste Beweis ist das Musikfest Bremen. Zum 30. Jubiläum sind die Klassiker schlechthin auf großer und kleiner Bühne jetzt auch wieder zu Gast in Papenburg und Sögel. Sandra Steenbergen berichtet:

Download Podcast

 

Opferschutzprojekt “Zuhause un(d) sicher” der Polizei geht in die nächste Runde

Das Opferschutzprojekt „Zuhause un(d) sicher“ der Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim geht in die dritte Runde. Nach zwei erfolgreichen Durchgängen in Lingen richtet es sich jetzt an Betroffene im mittleren und nördlichen Emsland. Ziel ist es, Opfer von Wohnungseinbrüchen mit ihren Sorgen, Nöten und traumatischen Erfahrungen zur Seite zu stehen. Die vergangenen Veranstaltungen haben gezeigt, wie tief verwurzelt die Betroffenheit vieler Opfer auch einige Zeit nach den Einbrüchen noch ist. Viele fühlen sich in ihren Häusern und Wohnungen nicht mehr sicher, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei. Schnelle Hilfe für Opfer unterschiedlicher Straftaten ist mittlerweile oft selbstverständlich geworden. Opfer von Einbrüchen gehörten bisher aber meist nicht dazu. Das wollte die Polizei mit diesem Opferschutzprojekt jetzt ändern. Im Rahmen des Projekts werden sieben Einzelveranstaltungen zwischen Ende August und Ende November bei der Polizei Meppen, dem Amtsgericht Meppen und der JVA Lingen angeboten.