Hof in Neuenhaus unter Wasser

Weil sich auf einem Hof in Neuenhaus gestern immer mehr Wasser sammelte, musste die Feuerwehr ausrücken. In Folge der anhaltenden Regenfälle standen Teile eines Grundstücks an der Thesingfelder unter Wasser. Das Wasser lief von einem anliegenden Neubaugebiet zu dem tiefer liegenden Grundstück hinab. Mit Hilfe von drei Tauchpumpen konnte die alarmierte Feuerwehr den Wasserstand etwas absenken. Weil weiter Wasser von der Baufläche nachfloss, musste kurzfristig ein Graben angelegt werden. So konnte das Wasser kontrolliert abfließen. Nach etwa drei Stunden war der Einsatz beendet.

Foto © Feuerwehr Neuenhaus

Schwertransport abgebrochen: Ein Kohlendioxidbehälter bei Sögel umgekippt

Der Schwertransport durch das Emsland mit einem Gesamtgewicht von 430 Tonnen ist abgebrochen worden. Einer der beiden 35 Meter langen Kohlendioxidbehälter ist auf der Umgehungsstraße (Hümmlinger Weg) bei Sögel umgekippt und liegt nun auf einem Acker. Dabei wurde niemand verletzt, so ein Sprecher der Polizei auf Anfrage der Ems-Vechte-Welle. Das Fahrzeug mit dem zweiten großen Tank befinde sich dahinter und komme nicht mehr weiter. Die Ursache ist noch unklar. Bis geklärt ist, wie es zu dem Unfall kommen konnte, wird der Transport nicht fortgesetzt. Ein Spezialkran müsse den Behälter in den nächsten Tagen bergen. Dies sei mit einem großen Aufwand verbunden, so die Polizei. Daher bleibe die Ortsumgehung Sögel in diesem Zeitraum vorerst gesperrt. (Symbolbild © Bundespolizei)

Heute Mahnwache in Lingen: “Gemeinsam gegen Hass, gegen Hetze, gegen Rassismus”

Um 17 Uhr findet heute in Lingen eine Mahnwache zum Gedenken an die Opfer von Hanau und ihre Angehörigen statt. Unter dem Motto „Lingen: Gemeinsam gegen Hass, gegen Hetze, gegen Rassismus“ wolle man klare Kante zeigen, so die Organisatoren. Zur Mahnwache aufgerufen haben mehrere Parteien und Organisationen, unter anderem das Forum Juden Christen und die Arbeiterwohlfahrt. Die Mahnwache findet auf dem Lingener Marktplatz statt. Mehr dazu gibt es am Montag bei uns im Programm.

Schwertransport gestartet: Verkehrsbehinderungen im nördlichen Emsland

Gegen 07:30 Uhr ist heute Morgen der Schwertransport mit zwei Kohlendioxidbehältern von Haselünne nach Dörpen gestartet. Die Route führt über die B213 und die B402 Richtung Meppen, dann über die Landesstraßen 65, 51 und 53 auf die B401 bis zum Hafen in Dörpen. Daher muss heute auf diesen Straßen mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.

PKW prallt gegen Baum: Mann bei Unfall in Vrees verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Vrees ist gestern Nachmittag ein Mann verletzt worden. Er kam mit seinem Fahrzeug auf der Vreeser Straße in Richtung Vrees über die Gegenfahrbahn von der Straße ab. Dort prallte er gegen einen Baum, das Auto kam erst einige Meter nach dem Aufprall zum Stehen. Der Fahrer musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Foto: (c) Feuerwehr Werlte

Starkstromkabel gestohlen

In Walchum haben Unbekannte am Samstag gegen 11 Uhr Starkstromkabel gestohlen. Die Kabel waren in einem Container auf dem Jugendzeltplatz in Walchum gelagert. Diesen brachen sie auf. Als die Täter entdeckt wurden, flüchteten sie mit einem PKW in unbekannte Richtung. Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Mann bei Verkehrsunfall schwer verletzt

In Meppen ist gestern Abend eine Person bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Auf der Ludmillenstraße verlor der Fahrer eines Daimler aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er fuhr auf einen im ruhenden Verkehr stehenden PKW auf. Dabei wurde er schwer verletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. (Symbolbild)

SV Meppen siegt 0:2 gegen Carl Zeiss Jena

Der SV Meppen hat sein Auswärtsspiel bei FC Carl Zeiss Jena mit 0:2 gewonnen. Die Tore für die Emsländer schossen Luka Tankulic in der 15. Minute und Florian Egerer in der 50. Minute. Durch den Sieg hat der SV Meppen nun 38 Punkte auf dem Konto und belegt vorerst den fünften Rang.

300 Kilogramm Kupferbleche entwendet

In Twist haben Unbekannte Kupferbleche gestohlen. Die Tat ereignete sich zwischen Donnerstag um 16:45 und Freitag um 07:00 Uhr. Zunächst öffneten die Täter ein Element eines Bauzaunes auf einer Baustelle an der Ansgarstraße. Anschließend entwendeten sie auf bisher unbekannte Weise rund 300 Kilogramm Kupferbleche und -rohre. Dabei entstand ein Schaden im fünfstelligen Bereich. Die Polizei sucht Zeugen.