BBU kritisiert Wiederinbetriebnahme des Lingener Atomkraftwerkes an einem Feiertag

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) hat die Wiederinbetriebnahme des Kernkraftwerkes Emsland (KKE) nach der erfolgreichen Revision scharf kritisiert. Es sei unglaublich, dass der Betreiber RWE auch noch ausgerechnet an einem Feiertag das AKW wieder in Betrieb nehme und damit der besorgten Bevölkerung die Feiertagsruhe raube, so BBU-Vorstandsmitglied Udo Buchholz. Mehr als 350 Initiativen, Verbände und Parteigliederungen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden fordern in der sogenannten „Lingen-Resolution“ die sofortige Stilllegung des Kernkraftwerkes Emsland und der Brennelementefabrik in Lingen. Erst am vergangenen Freitag hatten etwa zehn Atomkraftgegner mit einer Mahnwache in Lingen gegen die Wiederinbetriebnahme des AKW Lingen 2 demonstriert.

Foto (c) Bündnis AgiEL

Polizeibeamtin durch Angriff eines Betrunkenen in Lingen verletzt

Ein betrunkener Mann hat in der vergangenen Nacht in Lingen zwei Polizeibeamte angegriffen. Die Beamten waren zu einem Einsatz an der Donaustraße gerufen worden. Ein 30-Jähriger leistete bei seiner Ingewahrsamnahme erheblichen Widerstand. Dabei wurde eine 27-jährige Polizeibeamtin leicht verletzt. Nach dem Einsatz konnte die Beamtin ihren Dienst fortsetzen.

Person beschädigt mehrere Gräber auf Rütenbrocker Friedhof

Auf dem Friedhof im Harener Ortsteil Rütenbrock sind gestern Abend mehrere Grabstellen beschädigt worden. Ermittlungen der Polizei haben nach eigenen Angaben zu einer Person geführt. Die Beamten bitten Geschädigte, sich mit der Polizei in Haren in Verbindung zu setzen.

Anwohner und Feuerwehr löschen Heckenbrand in Sögel

Einsatzkräfte der Sögeler Feuerwehr mussten gestern Abend einen Heckenbrand in Sögel löschen. Gegen 19 Uhr brannte eine etwa 50 Meter lange Hecke im Pfarrer-Wolters-Ring. Anwohner hatten laut Feuerwehr erste Löschmaßnahmen mit einem Gartenschlauch durchgeführt. So konnten sie ein Übergreifen der Flammen auf eine Gartenhütte und auf ein im Carport abgestelltes Fahrzeug verhindern. Die Feuerwehr übernahm die Nachlöscharbeiten. Laut Polizei hatten Funken von einem Grill einen Benzinkanister in Brand gesetzt. Das hatte den Brand der Hecke ausgelöst.

Foto (c) SG Sögel/Feuerwehr

Kernkraftwerk Emsland nach erfolgreicher Revision wieder am Netz

Das Kernkraftwerk Emsland (KKE) ist nach einem erfolgreichen Brennelementewechsel früher wieder am Netz als geplant. Ursprünglich sollte das Kraftwerk Anfang Juni wieder mit dem Netz synchronisiert werden. Wie der Betreiber RWE Nuclear mitteilt, habe die diesjährige Revision ganz im Zeichen der Corona-Pandemie und den umfangreichen Schutzmaßnahmen gestanden. Das Schutzkonzept sei erfolgreich angewendet und umgesetzt worden. Im Rahmen der Revision seien in diesem Jahr vor allem Prüfungen an den Dampferzeugerheizrohren und dem Reaktor-Druck-Behälter durchgeführt worden. Sachverständige des TÜV und die atomrechtliche Aufsichtsbehörde hätten diesen Prozess engmaschig begleitet und überwacht. Mit Zustimmung der Behörde konnte das Kraftwerk nach Beendigung der Revisionsphase wieder sicher angefahren werden, so der Betreiber.

Multivan nach Probefahrt nicht zurück ins Autohaus gebracht

Ein Mann hat gestern in Papenburg ein Fahrzeug aus einem Autohaus nach einer Probefahrt nicht zurückgebracht. Der Schaden beträgt nach Polizeiangaben 55.000 Euro. Bei dem Auto handelt es sich um einen weißen Multivan der Marke Volkswagen. An dem Fahrzeug waren rote Kennzeichen angebracht. Die Polizei sucht Zeugen.

Autofahrer bei Unfall in Emsbüren verletzt – Verursacher/in fährt weiter

Die Polizei sucht den Verursacher oder die Verursacherin eines Unfalls in Emsbüren, bei der eine Frau leicht verletzt worden ist. Gegen 10.30 Uhr war gestern ein 25-Jähriger mit dem Auslieferungsfahrzeug eines Schnellrestaurants auf der Schüttorfer Straße in Richtung Emsbüren unterwegs. Als ein Fahrzeug von der Straße Grüner Weg seinen Weg kreuzte, wich der 25-Jährige aus, um eine Kollision zu verhindern. Das Fahrzeug kam von der Straße ab und geriet in einen Graben. Der Mann erlitt leichte Verletzungen. Das andere Fahrzeug fuhr weiter. Die Polizei sucht Zeugen.

Unbekannter wirft Gegenstand in eine Hecke in Salzbergen: 10.000 Euro Schaden durch Feuer

Ein Brand hat gestern Abend in Salzbergen einen Schaden von rund 10.000 Euro verursacht. Ein Unbekannter hatte gegen 18.10 Uhr am Pappelweg einen Gegenstand in die Hecke eines Wohnhauses geworfen. Die Hecke geriet in Brand. Das Feuer breitete sich auf den Garten und auf die Garage des Nachbarhauses aus. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf die Gebäude verhindern. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Lathener Feuerwehr löscht Böschungsbrand

In Haren haben Unbekannte gestern Morgen an zwei Stellen eine Böschung in Brand gesetzt. Zwischen Bahnschienen und der Kreisstraße 164 ist eine Fläche von etwa 15 Quadratmetern abgebrannt. Die Lathener Feuerwehr löschte den Brand. Die Polizei sucht Zeugen.

Alkohol von einem Auflieger in Holsterfeld gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht zu Samstag in Holsterfeld Alkohol vom Auflieger eines Sattelzuges gestohlen. Die Täter haben die Plane des des an der Straße abgestellten Aufliegers beschädigt und mehrere Flaschen Alkohol von der Ladefläche mitgenommen. Die Polizei sucht Zeugen.