24-Jähriger wegen versuchten Wohnungseinbruchdiebstahls vor Gericht

Ein 24-Jähriger steht heute wegen versuchten Wohnungseinbruchdiebstahls vor dem Amtsgericht Meppen. Im Juni 2018 soll er gemeinsam mit einer weiteren, noch unbekannten, Person versucht haben, in ein Wohnhaus und eine Gartenhütte in Werlte einzubrechen. Zunächst soll er Kieselsteine gegen die Haustür geworfen haben. Daraufhin soll eine minderjährige Bewohnerin des Hauses aus dem Fenster geschaut haben. Der Angeklagte soll versucht haben, sie zu überreden, die Tür zu öffnen. Anschließend soll der noch unbekannte Mittäter den Gartenzaun überwunden und dabei beschädigt haben. Beide Männer sollen dann versucht haben, mit Gartenstühlen die Terrassentür aufzuschlagen und aus dem Wohnhaus Gegenstände zu erbeuten. Dabei wurden die Gartenstühle, ein Fliegengitter und die Zugangstür einer Gartenhütte beschädigt. Der Angeklagte soll zur Tatzeit Kokain und 2,85 Promille Alkohol im Blut gehabt haben. Zu der Verhandlung heute sind vier Zeugen geladen.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm