23-Jähriger mit gestohlenem Kennzeichen und ohne Führerschein auf A31 unterwegs

Ein 23-Jähriger war am Dienstagabend mit gestohlenem Kennzeichen und ohne Führerschein auf der A31 unterwegs. Dort wurde er vom deutsch-niederländischen Polizeiteam Bad Nieuweschans angehalten und kontrolliert. Der Fahrer war Richtung Oberhausen unterwegs und wurde um Virtel vor 7 abends auf dem Rastplatz Hebel von der Streife angehalten. Die Benaten stellen fest, dass der litauische Fahrer keine Fahrerlaubnis besaß und das Kennzeichens seines Autos als gestohlen gemeldet worden ist. Das benutze Fahrzeug war weder amtlich zugelassen noch versichert und musste auf dem Rastplatz stehen gelassen werden. Der 23-Jährige muss sich nun aufgrund weiterer Straftaten verantworten. Die Polizei ermittelt zudem, inwiefern sich der 38-jährige Beifahrer am Kennzeichen-Diebstahl beteiligte. Zwei Staatsanwaltschaften interessieren sich außerdem für den aktuellen Aufenthaltsort des Täters. Der Mann war zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben. Das Grenzüberschreitende Polizeiteam (GPT) Bad Nieuweschans ist ein Zusammenschluss zwischen der Koninklijke Marechaussee aus den Niederlanden, der Bundespolizeidirektion Hannover und der Polizeidirektion Osnabrück.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm