21-jähriger Sögeler nach Verfolgungsjagd mit Polizei vor Gericht

Vor dem Landgericht Osnabrück muss sich heute ein 21-Jähriger aus Sögel in einem Berufungsverfahren verantworten. Ihm wird vorgeworfen im Januar 2020 in Sögel mit überhöhter Geschwindigkeit von einem Streifenwagen davon gefahren zu sein. Dabei soll er die Kontrolle über sein Auto verloren haben und beinahe mit einer Passantin zusammengestoßen sein. Das Amtsgericht Meppen verurteilte den 21-Jährigen im vergangenen Juni zu einer Geldstrafe von 1.000€ und nahm ihm für ein Jahr den Führerschein weg.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm