SV Meppen trennt sich mit 0:0 bei BW Lohne

Der SV Meppen hat das heutige Spiel in der Regionalliga Nord bei Blau-Weiß Lohne mit 0:0 beendet. Ab der 70. Minute spielte die 1. Herrenmannschaft des SV Meppen mit einem Mann weniger, da Sander van Looy nach einer Grätsche die Rote Karte erhielt. Mit dem Unentschieden rückt die Chance aufzusteigen für den SV Meppen noch weiter in die Ferne. Am Sonntag kann die erstplatzierte Mannschaft von Hannover 96 II die Führung auf den SV Meppen auf elf Punkte ausbauen. Am Samstag der kommenden Woche (23. März)  treffen die Emsländer vor heimischer Kulisse auf den 1. FC Phönix Lübeck. Der Anpfiff ist dann um 15 Uhr.

Nach Fund von Leichenteilen im Ems-Vechte-Kanal: Polizei nimmt eine weitere Person fest

Im Rahmen der Untersuchungen des Falles der gefundenen Leichenteile am Ems-Vechte-Kanal in Nordhorn wurde gestern eine weitere Person festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Osnabrück und die Polizei teilten mit, dass es sich dabei um die 49-jährige Lebensgefährtin des bereits am 29. Februar festgenommenen 54-jährigen Mannes aus Nordhorn handelt. Die Frau mit ukrainischer Staatsangehörigkeit wurde demnach heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Haftrichter des Amtsgerichts Nordhorn vorgeführt. Dieser erließ gegen die Ukrainerin einen Haftbefehl wegen der Beihilfe zu dem Tötungsdelikt. Die 49-Jährige sitzt aktuell in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern derzeit noch an.

Einfuhr von sechs Kilogramm “Crystal Meth”: 39-Jähriger wird zu acht Jahren und drei Monaten Gefängnishaft verurteilt

Ein jetzt 39-jähriger Mann wurde bereits am 28. Februar wegen der bewaffneten Einfuhr von Drogen und der Beihilfe zum Drogenhandel in nicht geringer Menge vom Landgericht Osnabrück zu einer Haftstrafe von acht Jahren und drei Monaten verurteilt. Zudem muss er auch Kosten des Verfahrens tragen. Das Landgericht teilt mit, dass der Angeklagte im September 2023 mit seinem Auto sechs Kilogramm „Crystal Meth“ über die A30 aus den Niederlanden bei Bad Bentheim eingeführt hatte. Er hatte das Rauschgift gegen einen Kurierlohn für einen nicht näher bekannten Dritten transportiert. Das Urteil das Landgerichts ist nicht rechtskräftig und es wurde bereits Revision eingelegt.

Das stillgelegegte Atomkraftwerk Emsland bekommt eine neue Inhaberin

Die Firma RWE Nuclear wird die neue Inhaberin für das stillgelegte Atomkraftwerk Emsland. Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz teilte mit, dass sie dem Wechsel der Genehmigungsinhaberschaft nach eigenen Angaben stattgegeben haben. Demnach gehen die der Firma Kernkraftwerke Lippe-Ems für das Atomkraftwerk erteilten atomrechtlichen Genehmigungen auf die Firma RWE Nuclear über. Die Firma Kernkraftwerke Lippe-Ems wird anschließend aus der atomrechtlichen Verantwortung entlassen. Das Atomkraftwerk Emsland liefert seit dem 15. April. 2023 keinen Strom mehr und befindet sich derzeit in der Nachbetriebsphase.

Symbolbild

Stadt Nordhorn führt Bohrung für nachhaltige Wärmeversorgung in Neubaugebiet durch

In Nordhorn werden am kommenden Dienstag im Bereich des zukünftigen Neubaugebiets „Immenweg / Die Breite“ Erkundungsbohrungen durchgeführt. Nach Angaben der Stadt Nordhorn soll damit ermittelt werden, ob und wie eine nachhaltige Wärmeversorgung durch Geothermie umgesetzt werden kann. Das Projekt wird mit einem Zuschuss von maximal 50.000 Euro von der Stadt gefördert. Die Prüfung der Möglichkeiten von Geothermie spiele eine entscheidende Rolle. Daher hätten die Nordhorner Versorgungsbetriebe (nvb) in Abstimmung mit der Stadt eine Erkundung der oberflächennahen geothermischen Potenziale in dem Baugebiet beauftragt. Durch eine Fachfirma sollen innerhalb von etwa anderthalb Wochen zwei Bohrungen mit einer Tiefe von rund 150 Metern durchgeführt werden. Nach der vollständigen Aushärtung der Bohrlöcher werden daraufhin erforderliche Tests durchgeführt.

Bürgerbüro und das Standesamt in Lathen sind in der nächsten Woche geschlossen

Das Bürgerbüro und das Standesamt in Lathen sind am kommenden Montag (18. März) bis zum kommenden Freitag (22.03) geschlossen. Darauf weist die Samtgemeinde Lathen hin. Gründe dafür sind die Umstellung einer neuen Fachsoftware im Bürgerbüro und Schulungen für das Personal. Da in diesem Zeitraum kein Fachverfahren zur Verfügung steht, können demnach keine Anliegen in dieser Woche bearbeitet werden. Die Samtgemeinde verweist darauf, dass in dringenden Fällen das Bürgerbüro der Stadt Haren vorläufige Dokumente ausstellt. Das Bürgerbüro ist telefonisch unter 05932/8290 oder per E-Mail unter buergerbuero@haren.de erreichbar.

Hochwasserschaden: Instandsetzung der B402 zwischen Haselünne und Lotten beginnt Montag

Die durch das Hochwasser beschädigte B402 zwischen Haselünne und Lotten wird ab Montag instand gesetzt. Das hat die zuständige Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mitgeteilt. Der ausgespülte Straßenkörper soll wieder hergestellt werden. In einem ersten Schritt wird das Restwasser aus der Baugrube abgepumpt, bevor mit dem Neuaufbau der Fahrbahn begonnen werden kann. Im Zuge der Arbeiten soll im Bereich vom Kreisverkehr in Dohren bis zur K245 auch die Deckschicht erneuert werden. Die Straßenbaubehörde rechnet mit Kosten in Höhe von rund 150.000 Euro. Die Arbeiten sollen bis Mitte oder Ende April abgeschlossen sein. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Foto © NLStBV

Diebstahl von Kupferabdeckungen in Nordhorn – Polizei bittet um Hinweise zu zwei gefundenen Leitern

Nach dem Diebstahl von mehreren Kupferabdeckungen an der Bahnhofstraße in Nordhorn sucht die Polizei weiterhin Zeugen. Die Täter gelangten zwischen dem 15. Januar und dem 14. Februar auf das Dach eines Gebäudes. Dazu nutzten sie zwei Leitern, die sie anschließend am Tatort zurückließen. Die Polizei bittet um Hinweise – insbesondere zur Herkunft der beiden Leitern.

Foto © Polizeiinspektion Emsland/Grafschaft Bentheim

Programm