40 Jahre – 40 Künstlerinnen und Künstler: Kunstverein Lingen feiert 40-jähriges Jubiläum

In 40 Jahren kann so einiges passieren. Genau so war es auch beim Lingener Kunstverein, denn der Verein gründete mit der Kunsthalle und der Kunstschule der Stadt zwei große Institutionen, die zur Förderung der Kunst in unserer Region beigetragen haben. Der Kunstverein hat am vergangenen Samstag sein Jubiläum gefeiert und eine Ausstellung für diesen Anlass eröffnet. Die Kunstausstellung hat das Motto 40 Künstler und Künstlerinnen und geht noch bis zum 20. August. Justin Ullrich berichtet darüber:

Was wird an Fronleichnam gefeiert?

Heute feiern die Katholiken das Hochfest ihrer Kirche, Fronleichnam. Immer am zweiten Donnerstag nach Pfingsten ziehen Prozessionen durch ihre Gemeinden. Vielerorts sind die Prozessionswege mit Fahnen, kleinen Altären und Blumen geschmückt. Immer im Fokus dabei ist die Monstranz. Denn, an Fronleichnam wird die Anwesenheit Jesu in Brot und Wein gefeiert. Zelebriert wird das Fest schon seit Jahrhunderten. Wir haben uns gefragt, wie viele Menschen überhaupt über den heutigen katholischen Feiertag Bescheid wissen. Dafür haben wir uns für eine kleine Fragerunde auf den Weg in die Lingener Innenstadt gemacht:

Download Podcast

Foto © pixabay

Ausschuss beschäftigt sich heute mit Festsetzung der Elternbeiträge für Kinderbetreuung in Schüttorf

Der Jugend-, Sport-, Kultur- und Integrationsausschuss der Stadt Schüttorf kommt am Abend zu einer öffentlichen Sitzung im historischen Rathaus zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Festsetzung der Elternbeiträge für die Betreuung in den Kindertagesstätten. Außerdem will der Ausschuss über die Situation der Kindertagesstätten in Schüttorf sprechen. Die öffentliche Sitzung beginnt um 18 Uhr.

Emsländischer Ausschuss für Kreisentwicklung spricht heute über Öffentlichen Personennahverkehr

Der emsländische Ausschuss für Kreisentwicklung spricht heute über den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Kreis. In diesem Zusammenhang ist die Anpassung der allgemeinen Vorschriften geplant. Ein weiteres Thema der heutigen Sitzung wird die Beteiligung am EU-Projekt “Industrial Transition Hotspots” sein. Die öffentliche Sitzung beginnt heute um 15 Uhr in den Räumlichkeiten der IT-Dienstleistungsgesellschaft mbH Emsland an der Lingener Kaiserstraße statt. Vor Beginn der Sitzung finden um 14:30 Uhr eine Besichtigung der Räumlichkeiten Digital Innovation Hub Emsland im IT-Zentrum Lingen sowie eine Vorstellung des Mittelstand-Digital Zentrums Lingen.Münster.Osnabrück statt.

Umstellung auf LED-Beleuchtung in kommunalen Gebäuden heute Thema im Frerener Rathaus

Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Samtgemeinde Freren spricht heute im Rahmen einer öffentlichen Sitzung über die Umstellung auf LED-Beleuchtung in kommunalen Gebäuden. Ein weiteres Thema ist die Sanierung der Toilettenanlagen in der Franziskus-Demann-Schule. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem auch zwei Änderungen von Flächennutzungsplänen. Dabei handelt es sich einmal um den Inklusionshof Thelink in der Gemeinde Beesten und um eine Tierhaltung im Osten der Gemeinde Messingen. Die Sitzung des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses beginnt um 18:30 Uhr im Rathaus Freren.

IG Metall ruft zum Warnstreik bei CWS in Lingen auf

Die IG Metall ruft ihre Beschäftigten im Lingener Unternehmen für Berufsbekleidung, CWS Workwear, heute zu einem Warnstreik auf. Wie die IG Metall Rheine mitteilt, streikt die Frühschicht heute von 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr auf dem Parkplatz des Unternehmens. Nach Ansicht der Gewerkschaft haben die Arbeitgeber ihr Angebot in der zweiten Verhandlungsrunde nicht verbessert. Die IG Metall fordert für die textilen Dienste unter anderem acht Prozent mehr Geld, mindestens aber 300 Euro für zwölf Monate, die Fortsetzung und Verbesserung der Alterszeilzeit und eine dauerhafte Absicherung der tarifliche Aufzahlung zum Kurzarbeitergeld. Nach Vorstellung der Arbeitgeber soll es bis Ende 2023 eine Inflationsausgleichsprämie von 1000 Euro geben. Dazu wurden unter anderem verschiedene Entgelterhöhungen zum 1. Januar 2024 und zum 1. Januar 2025 angeboten. Der Warnstreik soll ein unmissverständliches Signal sein, dass die IG Metall die Forderungen ernst meint und bereit ist, für diese zu kämpfen, heißt es in einer Mitteilung der Gewerkschaft.

Logo (c) IG Metall Rheine

Programm