Fachtagung zum Thema Bevölkerungsschutz in Nordhorn

Fachleute der Feuerwehr, der Polizei, der Rettungsdienste und aus Wissenschaft, Verwaltung und Politik haben sich zu Beginn der Woche in Nordhorn zum Thema Bevölkerungsschutz ausgetauscht. Bei dem Fachtag des Landkreises Grafschaft Bentheim wurde deutlich, wie wichtig der Bevölkerungsschutz ist, sei es bei Hochwasserkatastrophen, bei humanitären Katastrophen oder bei Fluchtbewegungen durch Kriege. Elfriede Kemkers berichtet:

Download Podcast

Weiterführende Infos für Interessierte, die sich ehrenamtlich engagieren wollen:
Deutsches Rotes Kreuz – DRK e.V.
THW
Freiwillige Feuerwehren in Niedersachsen suchen Nachwuchs

Hundesteuer-Einnahmen in Niedersachsen während der Pandemie gestiegen

Die Hundesteuer-Einnahmen in Niedersachsen sind in den vergangenen Jahren gestiegen – im zweiten Jahr der Corona-Pandemie besonders stark. Das berichtet die Deutsche Presseagentur unter Berufung auf Daten des Landesamtes für Statistik. Demnach zahlten Hundebesitzer im Jahr 2016 insgesamt noch 36,6 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr waren es rund 42,93 Millionen Euro. Die Einnahmen der öffentlichen Kassen kletterten von Jahr zu Jahr zwischen 1,1 und 1,2 Million Euro. In den Corona-Jahren war der Anstieg von 2020 zu 2021 den Angaben zufolge jedoch mit 1,6 Millionen Euro noch deutlich höher. Dem Landesamt liegen keine Daten dazu vor, ob das mit einer gestiegenen Zahl von Vierbeinern zu tun hat – also mit einem Trend zum Haustier während der Corona-Krise.

Umwelttipp: Gießwasser für den Garten sammeln

Die Tendenz, dass die Sommer immer trockener werden, bricht nicht ab. Bei Temperaturen um die 30 Grad oder mehr vertrocknen die Pflanzen im Garten. Und wenn es dann regnet, dann kommt der Regen oft sturzbachartig. Das Regenwasser kann vom ausgetrockneten Boden nicht so schnell aufgenommen werden. Oberflächlich ablaufendes Wasser reißt im schlimmsten Fall fruchtbaren Boden mit und spült ihn in die Kanalisation oder in den nächsten Fluss. Heiko Alfers hat in dieser Umwelttipp-Folge mit Elfriede Kemkers über mögliche Lösungen des Problems gesprochen. Zu Beginn geht es um die Frage, wie man dafür sorgen kann, dass man auch in Hitzeperioden noch genügend Wasser für seinen Garten hat:

Katalysator auf Parkplatz in Papenburg von Auto abgetrennt und gestohlen

Unbekannte haben gestern in Papenburg auf einem öffentlichen Parkplatz in der Straße Am Stadtpark den Katalysator von einem Auto abgetrennt und gestohlen. Wie die Polizei mitteilt, war das blaue VW Golf Cabrio zwischen 9 und 13:15 Uhr auf dem Parkplatz abgestellt. Die Täter entfernten den Katalysator vermutlich mithilfe einer Flex. Es entstand ein Schaden von etwa 800 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.

Leitungsbauprojekt Hanekenfähr– Gronau: Amprion stellt Antrag auf Verzicht der Bundesfachplanung

Der Netzbetreiber Amprion hat im Zusammenhang mit dem Projekt Hanekenfähr – Gronau bei der Bundesnetzagentur einen Antrag auf Verzicht der Bundesfachplanung eingereicht. Das sei ein wichtiger Meilenstein des Leitungsbauprojektes, so Amprion in einer Pressemitteilung. Bei diesem Projekt sollen zwei bestehende Stromleitungen verstärkt werden. Zusätzlich wird das bestehende Höchstspannungsnetz erweitert, um die Übertragungskapazität zu erhöhen. Auf die Bundesfachplanung kann verzichtet werden, wenn ein Ersatz- oder Parallelbau in oder neben einer Bestandstrasse umgesetzt wird. Einen entsprechenden Paragrafen hatte der Gesetzgeber als Beschleunigungsinstrument für den Netzausbau geschaffen. Ob die Voraussetzungen für einen Verzicht beim Vorhaben Hanekenfähr – Gronau gegeben sind, liegt im Ermessen der Bundesnetzagentur. Sofern diese dem Antrag zustimmt, würde sich das Verfahren nach Angaben von Amprion um bis zu anderthalb Jahre beschleunigen.

Programm