Coronavirus: Unterschiedliche Entwicklungen der 7-Tage-Inzidenz im Emsland und in der Grafschaft

Die 7-Tage-Inzidenzen im Sendegebiet entwickeln sich unterschiedlich. Im Landkreis Emsland ist der Wert seit gestern gesunken, in der Grafschaft Bentheim dagegen leicht gestiegen. Das Robert Koch-Institut (RKI) gibt für das Emsland heute einen Wert von 191,8 aus. Gestern lag die 7-Tage-Inzidenz im Emsland noch bei 207. Laut den aktuellen Fallzahlen gibt es im Emsland seit gestern einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus und 155 bestätigte Neuinfektionen. Akut infiziert sind im Emsland aktuell 809 Menschen. In der Grafschaft Bentheim ist die 7-Tage-Inzidenz von 161,7 auf 166,1 gestiegen. Seit gestern sind acht neue Covid-19-Fälle registriert worden. Als mit dem Coronavirus infiziert gelten in der Grafschaft aktuell 349 Menschen.

Party trotz Corona?

In den letzten Wochen sind die Corona-Infektionszahlen rasant gestiegen und aktuell auf einem Allzeit-Hoch. Dennoch wird am Wochenende regelmäßig gefeiert. Vor allem Jugendliche finden sich immer wieder in großen Gruppen zusammen. Doch ist das überhaupt legitim? Ist es nicht rücksichtslos von der Jugend, trotz sich zuspitzender Infektionslage noch feiern zu gehen? Ems-Vechte-Welle-Schülerreporterin Denize Stutins hat mit Jugendlichen aus Meppen gesprochen und berichtet auch von ihren eigenen Erfahrungen.

Lingener Lehrer für seinen MINT-Einsatz ausgezeichnet

5.000 Euro und einen schweren Pokal aus Edelstahl durfte der Lehrer Franciskus van den Berghe mit aus Hannover nehmen. Van den Berghe ist am Franziskusgymnasium Lingen Lehrer für sogenannte MINT-Fächer. Neben dem Unterricht hat er die Mathematik AG, die Roboter AG und gemeinsam mit einem Kollegen die Schülerfirma “Franz IT” gegründet. Außerdem hat er den Schulsanitätsdienst aufgebaut, das Thema “Jugend forscht” in die Hand genommen und ein sog. Agrar Lab entstehen lassen. Wegen all diesem zählt das Lingener Franziskusgymnasium mittlerweile als “MINT EC-Schule”, wobei die Abkürzung EC für Exzellenz steht. Das und noch vieles mehr hat nun die Stiftung Niedersachsenmetall gewürdigt. Christiane Adam hat van den Berghe in Lingen-Laxten für die Ems-Vechte-Welle besucht und mit ihm und Martin Kolbe von der Schulleitung über die MINT-Auszeichnung gesprochen.

Hier geht’s zum Film über van den Berghes MINT-Einsatz:
youtube.com/watch?v=HYbv0W4myqM

Download Podcast

Emsländischer Fachtag Schulsozialarbeit in Lingen

Kindesmisshandlung und Gewalt findet leider nicht selten im privaten Umfeld im Zuhause der Kinder statt aber auch an Schulen. Wie man erkennt, dass die Schülerinnen und Schüler Hilfe benötigen und was man vorbeugend gegen Gewalt und Misshandlung tun kann, darum ging es gestern beim 8. Emsländischen Fachtag Schulsozialarbeit im Ludwig-Windthorst-Haus in Lingen. Aline Wendland berichtet.      

Advent auf Schloss Clemenswerth abgesagt

Der Landkreis Emsland hat den Weihnachtsmarkt „Advent auf Schloss Clemenswerth“ abgesagt. Der Adventsmarkt in Sögel war für den 4. und 5. Dezember geplant. Grund für die Absage seien die stetig steigenden Infektionszahlen, so der Erste Kreisrat Martin Gerenkamp. Als Träger des Emslandmuseums Schloss Clemenswerth und damit als Veranstalter des Weihnachtsmarktes komme der Landkreis seiner Vorbildfunktion und Fürsorgepflicht nach. Die frühzeitige Absage soll den Schaden für alle an der Veranstaltung Beteiligten gering halten, heißt es in einer Mitteilung des Landkreises. Nach ersten Rückmeldungen würden Aussteller die gestern getroffene Entscheidung unterstützen. Vor der Pandemie hat der Weihnachtsmarkt auf Schloss Clemenswerth mit rund 100 Ausstellern bis zu 20.000 Besucher angezogen.

Foto (c) Manfred Bergmann

Lingener CDU-Stadtratsfraktion will zwei zusätzliche Personalstellen beim Bauhof

Die Fraktion der CDU im Lingener Stadtrat hat kurzfristig für die heutige Sitzung des Bauausschusses einen Antrag auf zwei zusätzliche Personalstellen beim Bauhof der Stadt gestellt. Außerdem soll nach dem Willen der Fraktion eine Kombikehrmaschine angeschafft werden. Konkret gehe es um die tägliche Pflege der verkehrswichtigen Radwege. Als vorbildliches Beispiel führt die CDU-Stadtratsfraktion die Stadt Nordhorn an, wo Radwege regelmäßig mehrmals wöchentlich kontrolliert und gereinigt würden. Zwei zusätzliche Mitarbeiter mit einer Kombikehrmaschine und einem Pritschenfahrzeug könnten im Sommer für die Pflege und Reinigung der Radwege und im Winter für den Winterdienst eingesetzt werden. Die erforderlichen Haushaltsmittel sollen entweder überplanmäßig noch in diesem Jahr oder im Haushalt 2022 zur Verfügung gestellt werden. Der Ausschuss der Stadt Lingen für Planen, Bauen und Mobilität soll heute in der Sitzung ab 16 Uhr über den Antrag abstimmen.

Programm