SV Meppen verliert Nachholspiel gegen Türkgücü München 1:4

Der SV Meppen hat den Sprung auf einen einstelligen Tabellenplatz am Abend verpasst. Das Team von Trainer Torsten Frings hat das Nachholspiel des 11. Spieltags gegen Türkgücü München am Abend mit 1:4 verloren. Nach einem 0:1-Rückstand hatten die Meppener die Partie in der 41. Minute durch ein Tor von Lars Bünning zwar ausgeglichen, doch Furkan Kircicek brachte die Gäste aus München zwei Minuten später noch vor der Pause mit 1:2 in Führung. In der 70. und in der 91. Minute besiegelten die Münchner die Meppener Niederlage mit dem dritten und vierten Treffer. Der SV Meppen geht mit drei Punkten Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz in die kurze Weihnachtspause. Das nächste Spiel bestreitet der SVM am 9. Januar auswärts beim 1. FC Magdeburg.

HSG Nordhorn-Lingen gewinnt Kellerduell gegen HBW Balingen-Weilstetten

Im Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Handball-Bundesliga hat die HSG Nordhorn-Lingen einen wichtigen Sieg eingefahren. Das Team von Trainer Daniel Kubeš gewann das Kellerduell gegen HBW Balingen-Weilstetten mit 29:27. Bester Werfer bei der HSG war Philipp Vorlicek mit neun Treffern. Nach dem Sieg steht die HSG Nordhorn-Lingen auf dem 16. Tabellenplatz, einem Nichtabstiegsplatz. Das letzte Spiel in diesem Jahr bestreitet das Zweistädteteam am kommenden Sonntag. Gegner ist auswärts der HC Erlangen. Anwurf der Partie ist um 17 Uhr.

Neue Regelungen zur Kontaktreduzierung in der Grafschaft Bentheim seit heute gültig

Der Landkreis Grafschaft Bentheim hat noch einmal an die neuen Regelungen zur Kontaktreduzierung erinnert, die seit heute gelten. Sie sind vorerst bis zum 12. Januar im Gebiet des Landkreises Grafschaft Bentheim gültig. Aufgrund der gestiegenen Fallzahlen und des gestiegenen Inzidenzwertes regeln die neuen Bestimmungen vor allem eine Ausgangsbeschränkung. Häuser beziehungsweise Grundstücke und Wohnungen dürfen ab heute zwischen 21 und 5 Uhr nicht mehr verlassen werden. Eine Ausnahme gibt es für morgen. Da beginnt die Ausgangssperre erst um 22 Uhr. Ausgenommen von der Sperre sind Wege, die aus beruflichen oder medizinisch notwendigen Gründen unvermeidbar sind. Gassi gehen mit dem Hund ist als Einzelperson ebenfalls möglich. Auf seiner Internetseite hat der Landkreis Grafschaft Bentheim Antworten zu den häufigsten Fragen im Zusammenhang mit den verschärften Regeln zusammengestellt. Zu den FAQ’s geht es hier

Der “LingenPass” wird fortgeführt – Neue Pässe ab dem 4. Januar erhältlich

Ab dem 4. Januar gibt es bei der Stadt Lingen wieder den LingenPass. Darauf hat die Stadt hingewiesen. Mit dem Pass erhalten Menschen mit geringem Einkommen Vergünstigungen im Kultur- und Freiteitbereich. Inhaber des LingenPasses können zum Beispiel den LiLi-Bus, die Bücherei, das Theater, die VHS oder Linus Lingen Wasserwelten vergünstigt nutzen beziehungsweise besuchen. Auch Studierende können den LingenPass beantragen, wenn sie in Lingen ihren ersten Wohnsitz nachweisen können und BAföG beziehen. Anträge können bei der Stadtverwaltung im Fachbereich Arbeit und Soziales gestellt werden. Der neue Pass wird für ein Kalenderjahr beantragt und ist nur in Verbindung mit einem gültigen Personalausweis gültig.

Grafik (c) Stadt Lingen

HSG Nordhorn-Lingen empfängt im Kellerduell HBW Balingen-Weilstetten

Die HSG Nordhorn-Lingen bestreitet heute Abend ein wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt. Als Tabellensiebzehnter der 1. Handball-Bundesliga trifft die HSG in Lingen auf den Tabellensechzehnten HBW Balingen-Weilstetten. Die beiden Rivalen trennt aktuell ein Punkt. Die HSG Nordhorn-Lingen hat zuletzt sechs Spiele in Folge verloren. Der Gegner reist mit drei Niederlagen in Serie in die EmslandArena. Den letzten Erfolg feierte Balingen-Weilstetten am 6. Dezember mit einem Sieg gegen Hannover-Burgdorf. Anwurf der Begegnung heute Abend in der Lingener EmslandArena ist um 18 Uhr.

Freiwilligen-Zentrum Lingen überrascht Senioreneinrichtungen zu Weihnachten

Schreib mal wieder – so lautete ein Slogan, mit dem die Deutsche Post in den 1980er Jahren für das Briefe- und Postkartenschreiben geworben hat. Zu Corona-Zeiten erlebt das Versenden von Karten und Briefen eine kleine Renaissance. Das Freiwilligen-Zentrum Lingen hat diese Idee aufgegriffen und hat am 21. Dezember gut 300 Weihnachtsgrüße an Lingener Senioreneinrichtungen verteilt. Wer diese Briefe geschrieben hat und wie die Aktion durchgeführt wurde, berichtet Ems-Vechte-Welle-Reporterin Christiane Adam im Interview mit Mitarbeitern des Freiwilligen-Zentrums.

Hier geht’s zum Freiwilligen-Zentrum Lingen.

Jahresrückblick 2020: SV Meppen Damen steigen auf

Im Mai gab es der Deutsche Fußballbund offiziell bekannt: Die zweite Frauenfußball-Bundesliga wurde coronabedingt abgebrochen. Das war mehr als gut für unsere SVM-Damen, denn die stiegen damit ohne weiteren Wettkampf in die erste Liga auf. Wir haben uns damals mit der Kapitänin des SV Meppen Damen-Teams Sarah Schulte unterhalten und sie als erstes gefragt, wie sie und ihr Team die Corona-Pause erlebt haben.