Stadt Nordhorn erinnert an Anmeldung für Ferienpass 2020

Für die diesjährigen Sommerferien bietet die Stadt Nordhorn erneut den Ferienpass an. Dieser richtet sich an Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren. Einige beliebte Veranstaltungen der Vorjahre können wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Trotzdem sei es gelungen, ein attraktives Programm mit über 150 Angeboten auf die Beine zu stellen, so die Stadt. Eine kurze Broschüre mit dem Programm werde aktuell in den Schulen verteilt. Anmeldungen sind in der Zeit vom 02. Juli bis zum 09. Juli über die Plattform www.nordhorn.feripro.de möglich.

Kontakt:
Abteilung Jugendarbeit der Stadt Nordhorn
Tel.: 05921 878-437, -329 und -332

Foto: ©  Stadt Nordhorn

Polizei nimmt Mann fest: 36-Jähriger soll Frau in Papenburg vergewaltigt haben

In Papenburg ist ein Mann nach einem Sexualdelikt festgenommen worden. In der Nacht zu Sonntag griff der 36-Jährige im Bereich einer Bushaltestelle in der Rathausstraße eine 57-jährige Frau an. Eine Passantin wurde auf die um Hilfe rufende Frau aufmerksam. Sie verständigte die Polizei. Der zunächst unbekannte Mann ergriff die Flucht. Sein Fahrrad ließ er am Tatort zurück. In einer ersten Befragung gab das Opfer an, durch den unbekannten Mann gewürgt worden zu sein. Er habe ihre Oberbekleidung zerrissen und sie in ihrem Genitalbereich berührt. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Tatverdächtige konnte kurze Zeit später in Tatortnähe festgenommen werden. Bei seiner Durchsuchung fand die Polizei die Schlüssel des am Tatort zurückgelassenen Fahrrads. Im Rahmen einer anschließenden Vernehmung wurde bekannt, dass der alkoholisierte Täter das Opfer vergewaltigt haben soll. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurde beim Amtsgericht Meppen Haftbefehl gegen den Mann erlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Symbolbild: © Bundespolizei

Rollerfahrerin bei Unfall leicht verletzt – Verursacher flüchtet

Bereits am Samstag ist eine Rollerfahrerin bei einem Unfall in Meppen leicht verletzt worden. Gegen 17:30 Uhr überholte ein bislang unbekannter PKW-Fahrer die Rollerfahrerin kurz vor einer Kurve auf der Industriestraße. Der PKW schnitt den Roller. Die Fahrerin verlor die Kontrolle und stürzte. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu. Der Verursacher flüchtete, ohne sich um die Rollerfahrerin zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen.

SV Olympia Laxten und VfB Lingen mit Kooperation im Jugendfußball

Die Lingener Sportvereine Olympia Laxten und VfB Lingen starten eine Kooperation im Bereich des Jugendfußballs. Die Notwendigkeit dafür bestand beim VfB Lingen aufgrund immer weiter sinkender Spielerzahlen. Der Jugendvorstand in Laxten zeigte sich von der Idee überzeugt, da allen fußballinteressierten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geboten werden solle Fußball zu spielen. Der SV Olympia Laxten wird fortan Spieler und Spielerinnen des VfB Lingen integrieren. Dem SV Olympia Laxten wird gleichzeitig ermöglicht, auf dem Gelände des VfB Lingen zu trainieren. Zu Beginn der Saison 2020 / 2021 werden beide Teams zusammenarbeiten. Dabei behält der VfB Lingen seine Eigenständigkeit durch das sogenannte „Zweitspielrecht“.

Foto: © SV Olympia Laxten

Bürgerinitiative sammelt genügend Unterschriften für Entscheid zur Sanierung der Nordhorner Eissporthalle

Die „Bürgerinitiative zur Rettung der Grafschafter Eissporthalle” hat genügend gültige Unterschriften für einen Bürgerentscheid gesammelt. Sie setzen sich für eine Sanierung der maroden Sportstätte ein. Wie die Grafschafter Nachrichten mit Verweis auf den Landkreis mitteilen, seien mehr als 10.000 der eingereichten 11.705 Unterschriften gültig. Damit hätte die Bürgerinitiative die Voraussetzungen für ein Bürgerbegehren erfüllt. Dies könnte laut Bericht am 27. September stattfinden, eine Entscheidung dazu erfolgt am 09. Juli in einer Sitzung des Kreisausschusses. Die Eissporthalle war im August geschlossen worden, nachdem erhebliche Schäden in der Dachkonstruktion festgestellt wurden. Eine komplette Sanierung würde demnach zwischen 4 und 5,6 Millionen Euro kosten.

Foto: © Landkreis Grafschaft Bentheim

Sanierung der Meppener Fußgängerbrücke nahe des Bootshauses verzögert sich

Die Sanierung der Meppener Fußgängerbrücke über die Hase in Höhe des Bootshauses verzögert sich. Grund dafür sind notwendige Neukonstruktionen der Seitenteile, wie die Stadt mitteilt. Im Frühjahr wurden das Mittelteil und die Seitenteile zur Sanierung herausgehoben und abtransportiert. Nun wurde festgestellt, dass die Seitenteile nicht mehr saniert werden können und daher erneuert werden müssen. Mit einer Fertigstellung sei im August zu rechnen. Bürgermeister Helmut Knurbein bittet Anlieger um etwas Geduld und den Zeitverzug zu entschuldigen. Die Sanierung der Treppen ist bereits abgeschlossen.

Foto: © Stadt Meppen

Bürgerbüro in Papenburg zieht um

Das städtische Bürgerbüro in Papenburg zieht um. Ab dem 08. Juli befindet es sich in der Friederikenstraße 11. Grund dafür ist die Räumung des gesamten Rathausanbaus wegen des unzureichenden Brandschutzes. Wegen des Umzugs ist das Bürgerbüro vom 03. bis zum 07. Juli geschlossen. Auch in den neuen Räumen können Bürgerkontakte wegen der geltenden Abstandsregelungen nur eingeschränkt, also mit Termin, zugelassen werden. Daher wurde bis auf Weiteres eine zusätzliche Nebenstelle des Bürgerbüros im ehemaligen Feuerwehrhaus hinter dem Rathaus eingerichtet. Die Stadt verweist aber auch auf das Online-Portal OpenR@thaus.

Foto: © Stadt Papenburg

Kinderbuchtipp: Manno! – Anke Kuhl

Im Kinderbuchtipp geht es heute um eine Bildergeschichte. “Bildergeschichte” als Oberbegriff für Comics, Graphic Novels oder auch Bilderbücher. Es sind Bilder mit Sprechblasen. Wie man das jetzt nennt, ist für den Inhalt aber auch nicht entscheidend. Birgit Schwenkenberg von der Stadtbibliothek Nordhorn stellt uns den Inhalt von „Manno! Alles genau so in echt passiert.“ von Anke Kuhl mal genauer vor.

Download Podcast

Nach Antrag einer Schüttorfer Diskothek: Clubs bleiben weiterhin geschlossen

Die Schließung von Diskotheken ist nach wie vor rechtens. Wie die dpa mitteilt, sei das die Entscheidung des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts. Es lehnte am Montag den Antrag einer Diskothek aus Schüttorf ab, die wieder öffnen wollte. Die Schließung von Clubs und Diskotheken sei unter Berücksichtigung der Corona-Pandemie eine notwendige Schutzmaßnahme, die das Land anordnen dürfe. Ein überzeugendes Hygienekonzept habe die Diskothek nicht vorgelegt. Die Öffnung einer Diskothek sei, anders als zum Beispiel ein Vereinstreffen im kleinen Rahmen oder eine Versammlung unter freiem Himmel, mit einem höheren Infektionsrisiko verbunden, da dort die Einhaltung der Abstände kaum umzusetzen wäre, so die Richter.

Lufthansa fliegt ab September wieder vom FMO nach Frankfurt

Ab dem 1. September will die Lufthansa vom Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) aus wieder Flüge nach Frankfurt anbieten. Wie der FMO mitteilt, soll der größte deutsche Flughafen zunächst einmal täglich angeflogen werden. Ab Juli soll zudem die Anzahl der Verbindungen nach München weiter aufgestockt werden. Über die Drehkreuze Frankfurt und München sollen bis zum Herbst wieder 105 bzw. 90 Ziele erreichbar sein. Der Anschluss an die Drehkreuze sei für den wieder beginnenden Geschäftsverkehr ein positives Signal und trage den Wünschen der regionalen Wirtschaft Rechnung, so FMO-Geschäftsführer Prof. Dr. Rainer Schwarz.

Symbolbild © FMO Flughafen Münster/Osnabrüc