NABU Emsland Süd bietet Garten-AG an

Steingärten werden gerne angelegt, weil sie als praktisch gelten, aber sie haben dennoch keinen guten Ruf, da sie keine Nahrung für Insekten, Vögel und andere Kleintiere bieten, ebenso wenig wie Nist- und Brutplätze. Außerdem tragen diese Steinwüsten nicht zum Kleinklima bei. Überraschend mag sein, dass dies genauso für Gärten gilt, die zwar grün und bepflanzt sind, dies aber vorwiegend mit Pflanzen, die nicht einheimisch sind. Diese sind mitunter genauso steril. Das genaue Gegenteil davon sind Gärten, die nach ökologischen Grundsätzen angelegt werden. Der NABU Emsland Süd ist der Überzeugung, dass private Gärten ein enormes Netzwerk für den Genaustausch durch Besamung und Bestäubung bieten können, und hat deshalb nun eine Garten-AG gegründet. Anne Risse ist eine der Gründerinnen. Christiane Adam hat für die Ems-Vechte-Welle mit ihr gesprochen.

Download Podcast

Infos zur Garten-AG des NABU Emsland Süd findet ihr hier.

 

Urteil im Mordfall Elke Sandker

25 Jahre ist es bereits her, dass Elke Sandker ihr Leben verlor. Im Sommer 1995 war die junge Frau in Sögel auf einem Volksfest. Auf dem Heimweg wurde sie ermordet. Erst vergangenen Sommer wurde ein Tatverdächtiger festgenommen. Am vergangenen Freitag wurde der Mann nun zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Über den Fall haben wir mit Ems-Vechte-Welle-Reporterin Wiebke Pollmann gesprochen.

 

Emsüberführung des Kreuzfahrtschiffes Iona startet am Mittwoch

Die Emsüberführung des Kreuzfahrtschiffes Iona für die britische Reederei P & O Cruises startet bereits morgen. Das hat die Papenburger Meyer Werft mitgeteilt. Das Schiff wird die Strecke nach Eemshaven (Niederlande) rückwärts und mit Hilfe zweier Schlepper zurücklegen. Das Passieren der Dockschleuse in Papenburg ist für circa 19:30 Uhr geplant. Es kann aber kurzfristige Änderungen geben. An Bord seien umfangreiche Präventionsmaßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus ergriffen worden. Das Schiff bietet Platz für 5206 Passagiere. Die Iona ist das 50. Kreuzfahrtschiff, das auf der Meyer Werft entstanden ist.

Der genaue Ablaufplan:

Mittwoch, 18. März 2020
ca. 18:00 Uhr Schiff in Warteposition (Papenburg)
ca. 19:30 Uhr Passieren der Dockschleuse (Papenburg)

Donnerstag, 19. März 2020
ca. 02:00 Uhr Passieren der Friesenbrücke (Weener)
ca. 06:30 Uhr Passieren der Jann-Berghaus-Brücke (Leer)
ca. 10:45 Uhr Ankunft Emssperrwerk (Gandersum)
ca. 20:15 Uhr Passieren Emssperrwerk
ca. 21:45 Uhr Passieren Emden

Info:
Das Ablegen des Schiffes im Papenburger Hafen und das Passieren der Dockschleuse können über eine Webcam unter www.meyerwerft.de mit verfolgt werden.

Foto: @David Hecker von Aschwege

Unbekannte randalieren in Freren

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag in der Frerener Feldstraße randaliert. Sie setzten eine Mülltonne in Brand und stießen weitere um. Außerdem hoben sie einen Gullydeckel aus und blockierten die Fahrbahn mit Steinen und Leitkegeln. In den vergangenen Tagen ist es bereits vermehrt zu vergleichbaren Taten im Stadtgebiet gekommen. Die Polizei sucht Zeugen.

Freilaufendes Pferd sorgt für Verkehrsunfall

Ein freilaufendes Pferd hat in Nordhorn gestern einen Verkehrsunfall verursacht. Wie die Grafschafter Nachrichten berichten, befuhr der Fahrer eines VW Transporters am Nachmittag den Hohenkörbener Weg in Richtung Georgsdorf. Plötzlich stand das Pferd auf der Straße. Beim Versuch auszuweichen, schleuderte der Bulle nach links von der Fahrbahn und landete auf der Seite liegend in einem Straßengraben. Der Fahrer des Transporters wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Am Auto entstand Totalschaden. Das Pferd konnte eingefangen werden.

Arbeitsagentur und Jobcenter: Anrufe nur auf Notfälle beschränken

Die Arbeitsagentur und das Jobcenter in Nordhorn bitten darum, Anrufe nur auf Notfälle zu beschränken. Das Telefonnetz sei aktuell überlastet. Termine bräuchten nicht abgesagt werden, Fristen in Leistungsfragen würden vorerst ausgesetzt. Außerdem werden aktuell auch lokale Rufnummern eingerichtet, die örtlich bekannt gemacht werden. Gestern hatten die Arbeitsagenturen und Jobcenter darum gebeten, möglichst auf persönlichen Kontakt zu verzichten.

COMPASS Diakonie Caritas Haus und Haus St. Marien schließen ab sofort

Das COMPASS Diakonie Caritas Haus in Nordhorn schließt ab sofort. Beratungsangebote erfolgen nur noch in dringenden Fällen und nach Terminvergabe. Der Caritasverband, das reformierte Diakonische Werk und das lutherische Diakonische Werk bieten Telefonberatung oder den Kontakt per Mail an. Außerdem ist das Haus St. Marien ab heute ebenfalls geschlossen. Der Pflegedienst ist für individuelle Beratungen telefonisch erreichbar. Durch diese Maßnahmen soll die Verbreitung des Virus verlangsamt werden.

Haus St. Marien
Tagespflege:05921/71340655
Pflegedienst: 05921/71340616 und 05921/71340666

Aktion “Lutherengel”: Ev.-luth. Kirchenkreis bietet Einkaufs- und Apothekendienst an

Der evangelisch-lutherische Kirchenkreis Emsland – Grafschaft Bentheim bietet älteren Menschen und Gefährdeten wegen des Coronavirus einen Einkaufs- und Apothekendienst an. In der Aktion „Lutherengel“ nehmen Diakone, Pastoren und Ehrenamtliche Bestellungen entgegen, die an dem darauffolgenden Tag ausgeliefert werden. Bestellungen können täglich zwischen 09 Uhr und 12 Uhr in haushaltsüblichen Mengen aufgegeben werden. Das gilt auch für Rezepte und Medikamente. Bezahlt werden die Besorgungen möglichst in bar oder per Überweisung. Hier sind die „Lutherengel“ unterwegs:

Grafschaft Bentheim:

Nordhorn: Diakonin Inga Rohoff, Tel.: 0177-3257460 o. 05921-7848195
Neuenhaus: Diakonin i.A. Rebekka Köhnen, Tel.: 01573-4262619
Schüttorf: Diakonin Silke Knieling, Tel.: 0151-67638188

Emsland:

Spelle: Pastor Konrad Pfannkuche, Tel.: 05977-92111
Meppen: Pfarrbüro der Bethlehem-Kirchengemeinde (Mo,Di,Fr), Tel.: 05931-12467
Haren: Pastor Torben Rakowski, Tel.: 05932-2621
Sögel: Pastor Matthias Voss, Tel.: 05952-1296
Emsbüren/Salzbergen: Diakonin Silke Knieling, Tel.: 0151-67638188
Dalum: Diakon Philip Krieger, Tel.: 0151-15259413
Twist: Diakon Philip Krieger, Tel.: 0151-15259413

(Symbolbild)

Die Aussichten verwöhnen uns mit Sonne

Am Mittwoch bleibt es weiterhin noch bei freundlichem Wetter mit viel Sonne und harmlosen Wolken. Zum Nachmittag fallen im Zuge einer Kaltfront ein paar Niederschläge und die Temperaturen gehen etwas zurück. Kühler wird es dann am Donnerstag, dazu fällt etwas Regen.

Programm