Bau der Großraumturnhalle in Sögel hat begonnen

In Sögel hat der Bau der neuen Großraumturnhalle an der Schlaunallee begonnen. Die Sportstätte soll in Zukunft dem Sportunterricht an der Oberschule am Schloss, am Hümmling-Gymnasium, an der Erich-Kästner-Schule, sowie dem Sportbetrieb an der Kreissportschule Emsland dienen. Entstehen soll eine Dreifeldhalle mit u.a. Geräteraum und sechs Umkleidekabinen, drei Umkleidekabinen für Lehrer, einer Tribüne, sowie einem Gymnastikraum. Die Kosten dafür werden auf 5,2 Millionen Euro beziffert. Finanziert wird die Halle u.a. vom Landkreis, dem Kreissportbund Emsland und der Samtgemeinde Sögel. Ob die ursprünglich anvisierte Fertigstellung Ende 2020 gehalten werden kann, ist noch unklar.

Foto: © Landkreis Emsland

Radweg an L48 in Geeste-Dalum wird saniert

Der Radweg an der Lingener Straße (L48) in Geeste-Dalum wird saniert. Dafür ist der Zeitraum vom 18. November bis zum 06. Dezember vorgesehen, so die Gemeinde Geeste in einer Pressemitteilung. Die Sanierung beginnt an der Kreuzung Kottheide / Emsstraße und streckt sich knapp zwei Kilometer gen Süden. Während der Sanierungsmaßnahmen müsse mit Behinderungen im Straßenverkehr gerechnet werden.

Dach der Eissporthalle Nordhorn sanierungsfähig

Das Dach der Eissporthalle Nordhorn ist sanierungsfähig. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens, das am Mittwoch vom Landkreis Grafschaft Bentheim vorgestellt wurde. Was nun mit der Halle passieren soll, ist Entscheidung der Politik. Denkbar sind Landrat Uwe Fitzek sowohl eine Komplettsanierung, ein Neubau oder auch der komplette Abriss der Halle ohne Neuaufbau. Eine komplette Sanierung würde demnach zwischen 4 und 5,6 Millionen Euro kosten. Ein Verwaltungsvorschlag soll bis Februar ausgearbeitet sein. Die Eissporthalle war im August geschlossen worden, nachdem erhebliche Schäden in der Dachkonstruktion festgestellt wurden.

Foto (c) Landkreis Grafschaft Bentheim

Demo zur Umweltministerkonferenz: Landwirte aus der Region machen sich heute Nacht auf dem Weg nach Hamburg

Aus dem Emsland und der Grafschaft Bentheim machen sich heute Abend ab 23 Uhr rund 30 Landwirte mit Traktorgespannen auf dem Weg zur Umweltministerkonferenz in Hamburg. Dort werden morgen rund 3000 Landwirte erwartet, um gegen die Umwelt- und Agrarpolitik zu demonstrieren.  Die Landwirte wünschen sich einen Dialog mit den Umweltministern der Länder, insbesondere in Bezug auf den Insekten- und Wasserschutz, so Matthias Everinghoff, Pressesprecher der Landschaftsverbindung im Organisationsteam Emsland / Nordhorn, auf Anfrage der Ems-Vechte-Welle. Die regionalen Landwirte treffen sich daher heute Abend beim Kraftfutter-Hersteller TIBA in Bawinkel. Von dort aus geht gegen Mitternacht unter Polizeibegleitung nach Hamburg. Dort soll dem Anliegen der Landwirte am Donnerstag Nachdruck verliehen werden. Bereits gestern waren im Emsland und der Grafschaft Bentheim bis zu 450 landwirtschaftliche Fahrzeuge an einer Protestaktion auf den Straßen der Region beteiligt.

Wintershall Dea startet Sanierung im Erdölfeld Emlichheim

Wintershall Dea kann mit der Sanierung des Schadens im Umfeld der Einpressbohrung Em 132 im Erdölfeld Emlichheim beginnen. Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) hat die wasserrechtliche Erlaubnis für den sogenannten Immissionspumpversuch am Sanierungsbrunnen erteilt. Jetzt soll das ausgetretene Lagerstättenwasser aus dem Untergrund herausgeholt werden. Der Immissionspumpversuch wird voraussichtlich drei Monate dauern. Danach wird die Sanierung mit der Förderung des ausgetretenen Lagerstättenwassers fortgesetzt. Zum Hintergrund: Die Sanierung ist notwendig geworden, nachdem zwischen 2014 und 2018 bis zu 220.000 Kubikmeter Lagerstättenwasser an der Bohrung 132 ausgetreten war.

Unbekannter verschmutzt Fahrbahn in Börger mit Öl

Ein unbekanntes Fahrzeug hat gestern in Börger eine 200 Meter lange Ölspur verursacht. Wie die Feuerwehr der Samtgemeinde Sögel mitteilt, musste die Freiwillige Feuerwehr Börger die Verschmutzung in der Siedlung am „Edith-Stein-Ring“ beseitigen. Die Einsatzkräfte setzten Ölbindemittel ein, um den Betriebsstoff aufzunehmen. Nach etwa 45 Minuten war der Einsatz beendet. Wer die Ölspur verursacht hat, ist noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Foto: SG Sögel/Feuerwehr

1. Fachtag Inklusion in der Grafschaft Bentheim

Im März 2009 ist die UN-Behindertenrechtskonvention ratifiziert worden. Ziel ist es seitdem, die Chancengleichheit von Menschen mit körperlichen, geistigen und seelischen Beeinträchtigungen herzustellen – jeder soll gleichwertig an der Gesellschaft teilnehmen. Unter dem Titel „Zehn Jahre Inklusion in Deutschland – Inklusion in der Bildung der Grafschaft Bentheim“ hat der Landkreis daher gestern zu einem Fachtag eingeladen. Ems-Vechte-Welle Reporter Nils Heidemann war vor Ort.

Download Podcast

Einbrüche in Lingen und Papenburg

Bei Einbrüchen in Lingen und Papenburg haben die Täter größtenteils Sachschäden hinterlassen und nur zum Teil Beute gemacht. In der Nacht zu gestern sind Unbekannte in Lingen in das Schulgebäude in der Heidkampstraße eingebrochen. Weil innerhalb des Gebäudes die Türen verschlossen waren, kamen sie nicht in alle Räumlichkeiten. Gestohlen wurde nach ersten Erkenntnissen nichts. Durch das gewaltsame Eindringen ist ein Sachschaden von rund 500 Euro entstanden. In Papenburg ist mindestens ein Täter in ein leerstehendes Wohnhaus in der Johann-Bunte-Straße eingedrungen. Hier wurden einzelne Gegenstände beschädigt. Ebenfalls in Papenburg haben Einbrecher zwei Fahrräder aus einem Fahrradschuppen am Hauptkanal rechts gestohlen. Obwohl die Fahrräder zusätzlich gesichert waren, wurden sie gestohlen. In allen Fällen sucht die Polizei Zeugen.

Sicherheitskonferenz der Polizei im Ludwig-Windthorst-Haus

Der Fall des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke, die Hasskommentare, die Renate Künast im Internet geerntet hat, Todeslisten mit Namen von Politikern wie Claudia Roth und Cem Özdemir aber auch Beleidigungen von Rettungskräften: Das alles erschreckt. Können Politiker und andere Amtsträger ihre Arbeit nicht mehr ausüben, ohne Gefahr für Leib und Leben erdulden zu müssen? Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hat eine landesweite Informationskampagne zur „Sicherheit von Amts- und Mandatsträgern sowie in der Öffentlichkeit stehenden Personen“ gestartet. Eine der sechs Informations- und Präventionsveranstaltungen in Form von Regionalkonferenzen fand am Dienstag in Lingen statt. Die Polizeidirektion Osnabrück hatte das Ludwig-Windthorst-Haus als Austragungsort ausgewählt. Christiane Adam fand Gelegenheit, mit dem Innenminister sowie mit dem Polizeipräsidenten zu sprechen.

Download Podcast

Umfrage: Habt ihr Verständnis für die Protestaktion der Landwirte?

Die meisten von uns wurden wahrscheinlich schon mal durch einen Trecker ausgebremst. Genau aus diesem  Grund musste der ein oder andere gestern auf den Straßen im Emsland und der Grafschaft Bentheim eine etwas längere Fahrt auf sich nehmen. Mitten im Berufsverkehr fuhren die Landwirte mit ihren Traktoren quer durch das Sendegebiet, um erneut auf sich aufmerksam zu machen. Sie protestieren unter anderem gegen politische Vorgaben und unberechtigte Kritik an der Landwirtschaft. Wir haben uns in der Lingener Innenstadt umgehört, ob die Passanten eine verlangsamte Fahrt auf sich nehmen mussten und was sie von der Aktion halten.