19-jähriger Angeklagter wegen Körperverletzung und Nötigung verurteilt

Das Landgericht Osnabrück hat einen 19-jährigen Angeklagten wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Nötigung zu einer Jugendstrafe von zwei Jahren verurteilt. Dem Angeklagten wurde vorgeworfen, gemeinsam mit einem weiteren Angeklagten im Januar 2021 in Nordhorn vor das Fahrrad des späteren Opfers gesprungen zu sein. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte das Opfer mit einem Schlagring geschlagen und ihm gedroht hat, ihn umzubringen, sollte dieser zur Polizei gehen. Das Verfahren gegen den anderen Angeklagten ist gegen eine Geldauflage eingestellt worden.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest

Programm