• Mittwoch 06.12.2017 08:38 Uhr Zeitgeschichte: Von Luther zur Ökumene

    Bis zu Luthers Thesenanschlag im Jahr 1517 gab es im wesentliche nur einen christlichem Glauben, den der katholischen Kirche. Luthers Reformation brachte das System aber gewaltig ins Wanken und letztlich entstanden verschiedene Richtungen des Christentums. Lange hatten die unterschiedlichen Glaubensrichtungen nur wenig miteinander zu tun, zur Mitte des vergangenen Jahrhunderts entstand aber eine Bewegung, die es sich zum Ziel gesetzt hatte die Gemeinsamkeiten in den Vordergrund zu stellen: die Ökumene. Und die ist Thema in unserem letzten Zeitgeschichte Schwerpunkt zur Reformation von Ems-Vechte-Welle-Reporterin Inga Graber. Foto © Emslandmuseum Lingen



    Download Podcast