• Mittwoch 16.05.2018 10:41 Uhr Landschaftsmedaille 2018 verliehen

    Wird die Kulturlandschaft des Emslandes von Unterfranken unterwandert? Die entsprechende Theorie gab gestern zumindest Michael Sänger zum Besten, einer der diesjährigen Träger der Landschaftsmedaille. Er und sein Mitpreisträger, Dr. Ludwig Remling, kommen nämlich beide aus dem unterfränkischen Raum, fanden aber bereits vor vielen Jahren den Weg ins Emsland bzw. nach Lingen und sind seitdem hier beheimatet. Beide haben sich in herausragender Weise um die Kultur und das kulturelle Erbe der Region bemüht und wurden deshalb gestern mit der höchsten Auszeichnung der Emsländischen Landschaft geehrt. ems-vechte-welle Reporterin Sonia Meck-Shoukry berichtet.



    Download Podcast