• Donnerstag 20.12.2018 09:35 Uhr Hat es den Stern von Bethlehem wirklich gegeben?

    Jeder kennt die Namen der Heiligen Drei Könige: Kaspar, Melchior und Balthasar – auch bekannt als die drei Weisen aus dem Morgenland. Diese Beschreibung haben wir Luther zu verdanken. Er hat den griechischen Originaltext, wo von „magoi“ die Rede ist, mit „Weise“ übersetzt. In Wirklichkeit waren die drei aber Wissenschaftler, die sich mit Astronomie und Astrologie ausgekannt haben. Und da sind wir auch schon mitten im Thema: Die Heiligen Drei Könige sollen ja dem Stern von Bethlehem gefolgt sein. Wie wahrscheinlich ist das? Darüber haben wir mit Christoph Lohuis vom Astronomischen Verein der Grafschaft Bentheim gesprochen. In der Sternwarte in Neuenhaus findet nämlich jedes Jahr am Mittwoch vor Heiligabend eine Veranstaltung statt, wo dieser Frage auf den Grund gegangen wird. Im Vorfeld müssen erst einmal ein paar Sachen geklärt sein: Zum Beispiel WANN und WO Jesus geboren ist, denn der 24. Dezember im Jahr 0 war es aller Wahrscheinlichkeit nach nicht. Christoph Luhuis erklärt, wo sie bei dem Thema eingestiegen sind. Foto (c) Christoph Lohuis



    Download Podcast