• Mittwoch 12.12.2018 11:55 Uhr Zahnprothese in Lingener Klinik verschwunden: Landgericht weist Klage ab

    Lingen – Das Landgericht Osnabrück hat eine Klage gen die Trägerin einer Lingener Klinik abgewiesen. Im Fokus des Verfahrens stand eine verlorene Zahnprothese. Der Vater der Klägerin befand sich im Sommer 2017 in stationärer Behandlung in der Klinik. Während des Aufenthaltes verschwand die Zahnprothese des Mannes. Nach dessen Tod verlangte seine Tochter für die Erbengemeinschaft einen Wertersatz in Höhe von rund 6.000 Euro. Die Klägerin war der Ansicht, die Beklagte müsse den Schaden ersetzen, da sie ihre Obhutspflicht verletzt hätte bzw. weil es einen Organisationsmangel gegeben habe. Das Landgericht hat die Klage nun abgewiesen, da ein solcher Anspruch zweckgebunden sei und nur für den Fall einer tatsächlichen Neuanfertigung einer Prothese bestehe. Ohne Neuanfertigung einer Prothese könnten keine „fiktiven“ Kosten geltend gemacht werden./wp