• Mittwoch 13.02.2019 09:30 Uhr Wohnimmobilienverwalter müssen bis zum 1. März eine Erlaubnis beantragen

    Papenburg – Die Industrie- und Handelskammer (IHK) für Ostfriesland und Papenburg weist darauf hin, dass die Übergangsfrist zur Beantragung einer Erlaubnis für Wohnimmobilienverwalter noch bis zum 1. März läuft. Wohnimmobilienverwalter, die bereits vor dem 1. August 2018 tätig waren, müssen eine Erlaubnis beantragen. Der Grund dafür ist, dass zum 1. August 2018 die Berufszulassung für Wohnimmobilienverwalter neu geregelt wurde. Voraussetzungen, um eine Erlaubnis zu bekommen, sind die persönliche Zuverlässigkeit und der Nachweis geordneter Vermögensverhältnisse. Außerdem muss der Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung nachgewiesen werden. /lm